Die ersten Schwangerschaftswochen (1-4): Der Beginn neuen Lebens

schwangerschaftswoche 1 bis 4

In den ersten Schwangerschaftswochen (SSW 1 bis 4) passiert eine Menge in deinem Körper – auch wenn du selbst davon noch gar nichts spürst. Alles Wichtige über die ersten vier Schwangerschaftswochen im Überblick.

Mann trifft Frau, Spermium trifft Eizelle, Zellkerne verschmelzen – und BOOM! wird eines der größten Wunder in Gang gesetzt: die neunmonatige  mit insgesamt 40 Schwangerschaftswochen (SSW). Sobald die Befruchtung stattgefunden hat, legen sich im Körper zahllose Schalter um und alles wird auf Hochtouren für die Geburt des neuen Menschen vorbereitet, eures Babys.

Von all den aufregenden Dingen, die nach der der Eizelle im weiblichen Körper abgehen, kriegen viele Frauen gar nichts mit. Andere wiederum sagen, dass sie den Moment der Empfängnis nach dem Geschlechtsverkehr deutlich gespürt haben. Sie haben vielleicht ohnehin ein sensibles Gefühl für ihren Körper, manche Frauen fühlen ja sogar den Eisprung.

Die meisten Frauen aber bemerken erst nach ca. fünf Schwangerschaftswochen, dass sie schwanger sind - wenn die Periode ausbleibt und ein Schwangerschaftstest schließlich die Ahnung bestätigt. Bis dahin ist aber schon eine Menge passiert!

SSW 1 bis 4:

Schwanger! Das passiert in deinem Körper

Die ersten Schwangerschaftswochen (1-4): Der Beginn neuen Lebens

SSW 1- 4: Eisprung und Befruchtung 

Für eine Schwangerschaft muss viel zusammenkommen. Die Eizelle im Körper der Frau muss zum Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs wirklich befruchtungsfähig sein – und das ist sie nur beim Eisprung zwischen dem 12. und 17. Tag des Zyklus' - und auch dann nur zwölf bis 24 Stunden lang. Dann müssen die Spermien auch noch in den Eileiter "schwimmen", die Eizelle erreichen und sie befruchten. Das kann mehrere Stunden dauern, und es schafft nur ein kleiner Teil der vielen Spermien.

Hat die Befruchtung tatsächlich geklappt, wandert die befruchtete Eizelle in die Gebärmutter. Das dauert vier bis fünf Tage, und sie teilt sich dabei mehrfach. Man nennt sie dann Morula.

SSW 1 - 4: Einnistung und Blutung

In der Gebärmutter nistet sich der kleine Zellhaufen in der aufgelockerten Gebärmutterschleimhaut ein. Das nennt man Einnistung oder auch Nidation. Jetzt kann es mit der Schwangerschaft losgehen.

Wenn die Eizelle sich einnistet, kann es übrigens passieren, dass Blutgefäße in der Gebärmutterschleimhaut beschädigt werden und es zu einer so genannten Einnistungsblutung kommt. Es ist eines der ersten Schwangerschaftsanzeichen. Die Einnistungsblutung kann mal stärker mal schwächer sein, manche Frauen bemerken sie wegen eines rötlichen Ausflusses, andere halten das für eine Zwischenblutung oder sogar die Regelblutung. Dies gilt besonders, wenn die Nidationsblutung mit einem leichten Schmerz im Unterleib verbunden ist. Bei manchen Frauen tritt die Blutung gar nicht erst aus der Scheide aus.

SSW 1 - 4: Der Embryo entsteht

SSW 4

So sieht der Fötus in der 4. Schwangerschaftswoche aus.

Die Zellen teilen sich nun weiter auf - ein Teil von ihnen bildet den Embryo und der andere Teil das Organ, das den Embryo versorgt: die Plazenta, auch Mutterkuchen genannt.

Etwa eine Woche nach der Befruchtung wird das Schwangerschaftshormon HCG (Humanes Choriongonadotropin) von der Plazenta gebildet und ausgeschüttet. (Offiziell sind wir nun in der 4. SSW, da als Anfangsdatum der Schwangerschaft ja der 1. Tag der letzten Regelblutung genommen wird.)  Das HCG erhält die Schwangerschaft aufrecht und sorgt dafür, dass ein weiteres wichtiges Schwangerschaftshormon ausgeschüttet wird: das Progesteron. Das wiederum signalisiert dem Körper, dass in den Eierstöcken im Unterleib in den nächsten Monaten kein Eisprung mehr nötig ist. Der Zyklus ist unterbrochen. Die Periode bleibt aus.

Mehr zum Thema Schwangerschaftswochen (SSW):

In welcher SSW bin ich eigentlich? Hier erklären wir, wie du die Schwangerschaftswoche berechnen kannst und den Geburtstermin, und geben Tipps für Schwangerschaftskalender und Geburtsterminrechner im Netz.

Schwangerschaftswoche berechnen

Lies auch

Schwangerschaftswoche berechnen - so geht's!

Weitere Themen:

Schwanger trotz Pille? Wir erklären, wie das passieren kann.

Videotipp:

miro

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Newsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
    auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    schwangerschaftswoche 1 bis 4
    Die ersten Schwangerschaftswochen (1-4): Der Beginn neuen Lebens

    In den ersten Schwangerschaftswochen (SSW 1 bis 4) passiert eine Menge in deinem Körper – auch wenn du selbst davon noch gar nichts spürst. Alles Wichtige über die ersten vier Schwangerschaftswochen im Überblick.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden