Vom hot chick zum sexy boy: Die Verwandlung des Jaimie Wilson

Schmachtender Blick, durchtrainierter Körper - Jaimie Wilson ist ein verdammt heißer Typ. Niemand würde bei diesem Anblick auch nur auf die Idee kommen, dass er noch vor zwei Jahren eine Frau war. 

Für manche Menschen ist der Weg zur Selbstverwirklichung steinig. Andere treten hier und da mal in Scheiße. Jaimie Wilsons Weg führte über Testosteronbehandlungen, Operationen, eisernes Workout und jede Menge Diskussionen und Rechtfertigungen. Mittlerweile ist der 21-Jährige am Ziel: Er fühlt sich wohl in seinem Körper.

Schluss mit dem Schauspiel: Jaimies Coming-out

Jaimie ist als Frau geboren, hat sich als solche aber nie richtig gefunden. "Ich habe mich immer sehr weiblich präsentiert, aber nicht, weil ich es wollte, sondern weil ich mich dazu gedrängt fühlte, um anderen zu gefallen", schreibt er bei Instagram, "als ich mich geoutet habe, reagierten einige Leute mit 'das bist du doch nicht'." Da sei ihm erst so richtig klar geworden: Wir sind nicht das, was andere in uns sehen - nur wir selbst wissen, wer wir wirklich sind.

Die Transformation: Wie Jamie sich in sich selbst verwandelte

Auf seinem Instagram-Account mit mittlerweile knapp 370.000 Abonnenten zeigt Jamie der Welt seine Verwandlung: Von der ersten Testosteron-Spritze über den beginnenden Bartwuchs bis zum Workout im Fitnessstudio. Heute ist Jaimie stolz auf das, was er ist und was er erreicht hat - und will auch Vorbild sein: "Ich habe mich entschieden, sichtbar zu sein, um andere Menschen zu ermutigen und ihnen zu zeigen: Es lohnt sich, du selbst zu sein."

Mehr als ein Transgender: Jaimie, der Countrysänger

Heute erzählt Jaimies Instagram-Account längst nicht mehr nur die Geschichte eines Transgenders. Vielmehr folgen wir dort einem jungen - zugegebenermaßen sehr attraktiven - Mann, der sich wohlfühlt in seinem Körper. Einem Countrysänger mit Soul in der Stimme, der es liebt, zu performen und Menschen mit seiner Musik zu begeistern. Einem Heranwachsenden, der sich auf seinen 21. Geburtstag freut und Party machen will. Einem Kerl, der seinen Hund liebt. Und einen Menschen, der uns allen etwas beibringen kann.

 

Was wir von Jaimie lernen können

Auch wenn Jaimies Transformation eine der extremsten ist, die man sich vorstellen kann – all das, was Jaimie auf seinem Weg durchgemacht und verstanden hat, muss jeder Mensch früher oder später begreifen: Dass nicht andere uns definieren können, sondern nur wir selbst. Dass wir uns nicht dafür schämen dürfen, wer wir sind. Dass echte Freunde uns in unseren Entscheidungen unterstützen. Und dass die Art, wie andere uns behandeln, nur über sie etwas sagt, und nicht über uns. Jaimies Weg zur Selbstverwirklichung war krass - aber auf die eine oder andere Weise, müssen wir ihn alle gehen.        

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel