Vegane Schuhe: Diese Leder-Alternativen können was

Vegetarier, Veganer und alle, die auf Lederkleidung verzichten, wissen, wie schwer es sein kann, geeignete Alternativen zu finden. Wir haben beim Thema veganes Leder einmal nachgehakt.

Gerade in der kalten Jahreszeit müssen unsere einiges abkönnen und sollen trotzdem nicht aus Kuhhaut und Co. bestehen - wo also geeignete lederfreie Schuhe kaufen? Und welche Lederalternativen gibt es überhaupt? Fragen über Fragen, die wir beantworten wollen.

Was ist veganes Leder?

Im Gegensatz zu tierischem , das aus gegerbter Tierhaut besteht, wird veganes Leder aus pflanzlichen Naturstoffen oder aus Kunststoffen hergestellt. Da wir es genauer wissen wollen, haben wir bei der Tierschutzorganisation Peta nach den Alternativen und ihren Herstellungsweisen gefragt. Hier vier Beispiele im Überblick.

Vegane Lederalternativen

Synthetisches Leder/Kunstleder

Kunstleder ist die am meisten verbreitete Lederalternative. Es wird von sehr vielen unterschiedlichen Herstellern produziert und schwankt entsprechend in der Qualität. Obwohl es auf Erdöl basiert, nutzen hochwertige Kunstleder wie Alcantara umweltfreundliche Herstellungsverfahren und/oder Leder aus recycelten Rohstoffen, wie beispielsweise Plastikflaschen. Kunstleder ist vielseitig einsetzbar, da es leicht bearbeitet und geprägt werden kann. So kann es kostengünstig jeden beliebigen Look imitieren, beispielsweise den von exotischen Häuten.

Lederpapier

Sieht aus wie Leder, ist aber Papier. Besteht in der Regel aus einem Zellulose-Latex-Gemisch. Das Material enthält kein Pentachlorphenol, PVC oder BPA, und ist weder umwelt- noch gesundheitsschädlich. Es ist reiß- und abriebfest, lässt sich schneiden, waschen, bügeln, kleben, rollen, stanzen, prägen, vernähen und ist vor allem bei Hobbynähern beliebt. Wird in Deutschland hergestellt und ist derzeit als Urus Vegatex und SnapPap erhältlich.

Apfelleder

Wird derzeit vom Hersteller Frumat in Bozen, Italien, hergestellt und beruht auf Resten der Apfelsafternte, dem sogenannten Trester. Eine erste Mode-Kollektion wurde bereits 2016 auf der Fachmesse Interpoma vorgeführt sowie 2015 ein Lederstuhl. Wie flexibel das Material eingesetzt werden kann, zeigt die Tatsache, dass Frumat aus demselben Rohstoff auch Papier herstellt und 2015 bereits das erste auf Apfelpapier gedruckte Buch erschienen ist.

Ananasleder

Ananas Anam ist eine spanische Firma, die unter dem Namen Piñatex™ ein Leder aus den Fasern von Ananasblättern herstellt. Die Blätter fallen bei der Ananasernte in den Philippinen als Abfallmaterial an und werden in Spanien in ein „Leder“ verwandelt. Ananasleder wird bereits seit einigen Jahren verwendet und zu Schuhen, Mode und Accessoires (bspw. Armbanduhren und Taschen) verarbeitet, ist zukünftig aber auch für die Automobil- und Möbelindustrie interessant. 

Vegane Schuhe und Accessoires shoppen

Es gibt inzwischen einige Firmen, die sich auf vegane Schuhe und Accessoires spezialisiert haben - du hast die Wahl:

Ein Beitrag geteilt von BHAVA (@bhavastudio) am


Hier geht's zum Shop von Bhavastudio.

Hier geht's zum Shop von Vegetarian Shoes.


Hier geht's zum Shop von Matt and Nat.


Hier geht's zum Shop von Nae.


Hier geht's zum Shop von Wills Vegan Shoes.


Hier geht's zum Shop von Altercore


Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Vegane Schuhe: Diese Leder-Alternativen können was

    Vegetarier, Veganer und alle, die auf Lederkleidung verzichten, wissen, wie schwer es sein kann, geeignete Alternativen zu finden. Wir haben beim Thema veganes Leder einmal nachgehakt.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden