China verweigert Katy Perry die Einreise – wegen dieses Outfits

Die Victoria's Secret Show in Shanghai muss leider ohne Katy Perry stattfinden. Wie Page Six berichtet, wurde der Visumantrag der Sängerin abgelehnt. Grund ist vermutlich ein Outfit, das Perry 2015 bei einem Auftritt in Taiwan trug.

Zu sexy, zu unsexy, zu mainstream, zu provokant –  in den unzähligen Diskussionen über Outfits von Stars haben wir das alles schon gehört. Katy Perry hat es offenbar geschafft, in ein bisher noch nicht betretenes Fettnäpfchen zu steigen: 2015 war sie bei einem Auftritt in Taiwan zu blumig gekleidet, genauer gesagt, zu sonnenblumig.

Aber immer schön der Reihe nach!

Nachdem schon einige Models - darunter auch Gigi Hadid - die heutige Victoria's Secret Show in Shanghai von ihrer To-Do-Liste wegen Visumproblemen streichen mussten, fällt auch der ursprünglich geplante Auftritt von Katy Perry flach. Wie pagesix.com vergangene Woche berichtete, wurde der Sängerin die Einreise verweigert, weil sie bei einem Auftritt in der taiwanesischen Hauptstadt Taipei 2015 das falsche Kleid anhatte: Es war mit Sonnenblumen verziert.

Vermutlich wegen dieses Kleides, das Katy Perry 2015 bei einem Auftritt in Taiwan trug, darf sie bis auf Weiteres nicht nach China einreisen. 

Hat China ein Problem mit Sonnenblumen?

Nicht direkt. Aber mit Taiwan hat die Volksrepublik China ein Problem. Denn der Inselstaat sieht sich selbst als unabhängig, während Festlandchina ihn eher als "abtrünnige Provinz" betrachtet und eigentlich mitregieren will.

Die Sonnenblume ist nun ausgerechnet das Symbol, das sich die anti-chinesische Bewegung Taiwans auf die Fahne geschrieben hat. Daher reagiert die chinesische Regierung in Peking etwas allergisch auf den gelben Korbblütler. Apropos Fahne: Die hat Katy Perry bei ihrem Auftritt 2015 auch gleich noch geschwenkt - also die taiwanesische.

Katy Perry ist in bester Gesellschaft

Ob Katy Perry mit ihrem Auftritt in Taiwan ein politisches Zeichen setzen wollte, ist fraglich, und vielleicht haben auch noch andere Gründe beim Scheitern ihres Visumantrags eine Rolle gespielt. Sicher ist nur, dass China niemanden leichtfertig einreisen lässt.

"Bei allen Künstlern, die in China auftreten wollen, durchforsten Mitarbeiter Social-Media-Kanäle und Presseberichte und prüfen, ob sie etwas getan haben, das sich gegen das Land gerichtet haben könnte", zitiert pagesix.com eine Quelle. So sei Maroon 5 die Einreise vor zwei Jahren verweigert worden, da sie dem Dalai Lama auf Twitter zum Geburtstag gratuliert hätten.

Neben Katy Perry und Gigi Hadid scheiterten auch die Auftritte der Models Julia Belyakova, Kate Grigorieva und Irina Sharapova an der Bewilligung eines Visums. Eine weiße Weste hat nach chinesischen Kriterien dagegen offenbar Harry Styles. Der ehemalige One-Direction-Sänger tritt nun nämlich anstelle von Katy Perry auf der Victoria's Secrets Show auf.
 

Themen in diesem Artikel

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

China verweigert Katy Perry die Einreise – wegen dieses Outfits

Die Victoria's Secret Show in Shanghai muss leider ohne Katy Perry stattfinden. Wie Page Six berichtet, wurde der Visumantrag der Sängerin abgelehnt. Grund ist vermutlich ein Outfit, das Perry 2015 bei einem Auftritt in Taiwan trug.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden