Diese Emojis machen die Welt besser - und unsere WhatsApp-Nachrichten auch 🙌

Coole Sache: Aktion Mensch macht unsere Textnachrichten noch vielfĂ€ltiger – und bringt uns GebĂ€rdensprache bei.

Kotzsmiley đŸ€ą, Einhorn-Emoji 🩄, Avocado đŸ„‘ – mittlerweile gibt's fast alles und jeden als Bildchen fĂŒr unsere Smartphone-Tastatur. Schwule PĂ€rchen 👬, TurbantrĂ€gerinnen đŸ‘łâ€â™€ïž und sechs verschiedene Hautfarben (wenn man Gelb mitzĂ€hlt) bringen den nötigen Touch DiversitĂ€t in die Auswahl mit ein.

Doch eine ganze Reihe von Menschen bleibt im Standard-Emoji-Sortiment leider komplett außen vor: Menschen mit Handicap. Wenn man mal darĂŒber nachdenkt, ist das schon ziemlich skandalös: Es gibt ein Einhorn-Emoji, aber keine Rollstuhlfahrerin. Einhörner existieren in der RealitĂ€t ĂŒberhaupt nicht, Rollstuhlfahrer gehören zu jeder Gesellschaft dazu. Da fragt man sich doch: Was bitte ist das fĂŒr eine Botschaft?


Aktion Mensch gibt Menschen mit Behinderung ein Emoji

Eine ziemlich diskriminierende – findet offenbar auch die Aktion Mensch. Deshalb hat die Initiative fĂŒr Inklusion und Menschlichkeit eine neue Tastatur ins Rennen geschickt: Inklumojis.

"Emojis können Inklusion auf natĂŒrliche Weise veranschaulichen und Menschen mit Behinderung als das darstellen, was sie sind – ein selbstverstĂ€ndlicher Teil der Gesellschaft, auch in der Kommunikation", erklĂ€rte Aktion Mensch dazu in einer Pressemitteilung.


Von der Malerin ohne Arme mit Pinsel im Mund ĂŒber den Bein-amputierten Skater bis zum blinden Hund mit Blindenhund – die Auswahl umfasst eine ganze Bandbreite von Situationen und Protagonisten. Auch die wichtigsten Wörter (zum Beispiel "Liebe") auf GebĂ€rdensprache kommen vor. Was viele der Motive gemeinsam haben: Sie bilden pure Lebensfreude ab. Schließlich ist ein Handicap kein Grund, TrĂŒbsal zu blasen. Menschen mit Behinderung brauchen kein Mitleid, sondern denselben Respekt und dieselbe WertschĂ€tzung wie beispielsweise eine TĂ€nzerin im roten Kleid oder ein Punk. 

NĂ€chstes Ziel: Inklumojis im Standardzeichensatz

Deshalb setzt sich die Aktion Mensch nun noch dafĂŒr ein, dass die Inklumojis als fester Bestandteil in den Unicode-Standardzeichensatz Einzug erhalten. Wenn das gelingt, könnten wir blinden Hund, Rollstuhlbasketballer und Co. bald ganz einfach ĂŒber die Tastatur in unsere Textmessages einbauen. Aktuell lassen sich die Motive nur als Bilder in das Textfeld kopieren – so wie zum Beispiel Bitmojis.


Um die aktuell 27 Inklumojis auf deinem Handy zu installieren, brauchst du einfach die App in deinem Appstore herunterzuladen und dann Inklumojis unter "Einstellungen" als Tastatur hinzuzufĂŒgen.  


Wer hier schreibt:

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Inklumojis: Eine junge, hippe Frau lehnt an einer Wand und guckt auf ihr Handy
Neu! Diese Emojis machen die Welt besser 🙌

Coole Sache: Aktion Mensch macht unsere Textnachrichten noch vielfĂ€ltiger – und bringt uns GebĂ€rdensprache bei.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden