Darum haben Männer bis zu 7 Stunden mehr Freizeit pro Woche als Frauen 😵

Das tut wirklich weh: Laut einer UK-Studie haben Männer im Schnitt bis zu 7 Stunden mehr Freizeit als Frauen. Der Grund ist zutiefst deprimierend.

Dass Männer mehr Geld verdienen, okay. Dass sie mehr Macht haben, ist auch zu verkraften. Aber bei Freizeit - da hört der Spaß wirklich langsam mal auf!

Leider ist genau das aber der Fall, ergab eine britische Studie. Wie das Office for National Statistics herausfand, haben Männer – zumindest in UK – jede Woche bis zu sieben Stunden mehr Freizeit als Frauen. Sieben Stunden, in denen sie sich mit Freunden treffen, ihren Hobbys nachgehen und ihre Persönlichkeit entfalten könnten ...

Der Grund? Einfach nur deprimierend ... 

Wie kann das denn sein, mag man sich jetzt fragen. Leben Männer in einem Paralleluniversum, in dem die Tage länger sind? Machen sie vielleicht weniger Überstunden oder legen ihre Wege zu Arbeit, Supermarkt und Co. schneller zurück?

Nein, die Antwort ist viel deprimierender: Männer übernehmen laut Studie einfach weniger Aufgaben in Haushalt, Kindererziehung und sonstiger unbezahlter Lebenshaltung. Und zwar so viel weniger, dass sie wöchentlich in manchen Regionen bis zu sieben Stunden Quality-Lebenszeit dazu gewinnen.

Als wäre das noch nicht schlimm genug, verplempern Männer diese Zeit auch noch mit so Zeugs wie Video-Spielen und Fußball. Frauen nutzen ihre kostbare Freizeit – im Schnitt gerade mal 38 Stunden - dagegen für die wichtigen Dinge des Lebens wie Freunde treffen und andere soziale Aktivitäten (Menschen sind nun mal soziale Wesen!!).

Am wenigsten Zeit für sich haben laut Studie Frauen zwischen 25 und 34 – pro Tag können sie gerade einmal 4 Stunden und 46 Minuten frei gestalten. Wenn man davon noch mal die Zeit abzieht, die man braucht, um von Arbeit auf Freizeit umzuschalten bleiben - je nach Typ und Charakter - zwischen 0 und 4,5 Stunden ...

In Deutschland zeigt sich ein ähnliches Bild

Was die UK-Behörde auf den Aspekt Freizeit zugespitzt hat, untersuchte für Deutschland vergangenes Jahr die Hans-Böckler-Stiftung im Hinblick auf unbezahlte Arbeitszeit – und die Zahlen sind ähnlich erschreckend: Im Schnitt verrichten deutsche Frauen täglich 3 Stunden 29 Minuten lang Aufgaben für lau, während Männer gerade einmal 2 Stunden 8 Minuten ihrer Zeit in unbezahlte Tätigkeiten investieren.

Allerdings verbringt die Durchschnittsfrau auch weniger Zeit "auf (bezahlter) Arbeit", weshalb sich die tatsächliche Freizeit daraus nicht so einfach ableiten lässt.


So oder so ist es aber einfach nur schockierend, dass heute immer noch so viel von der 50er-Jahre-Heimchen-am-Herd-Rollenverteilung übrig ist. Nicht nur, weil unbezahlte Arbeit nun mal nicht in unsere Rente einzahlt. Unsere Lebenszeit ist einfach zu begrenzt und kostbar, um sie einem Geschlechter-Klischee zu opfern.

Wir haben alle nur EIN Leben (außer natürlich, wir sind Hinduisten). Geben ist etwas Schönes – aber Zeit zu verschenken, weil wir ein bestimmtes Geschlecht haben, sollte Schmerzgefühle in uns hervorrufen. Frauen haben das gleiche Recht auf einen gesunden Egoismus wie Männer. Punkt! 

Also, liebe Machos, Time's up! Freundet euch besser schon mal mit Feudel und Windeln an. Frauen haben nämlich auch Besseres zu tun als Haushalt!  


Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Darum haben Männer bis zu 7 Stunden mehr Freizeit pro Woche als Frauen 😵

Das tut wirklich weh: Laut einer UK-Studie haben Männer im Schnitt bis zu 7 Stunden mehr Freizeit als Frauen. Der Grund ist zutiefst deprimierend.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden