Studie zeigt: Dieser Trick senkt das Risiko für Übergewicht

Wer abnehmen möchte, muss nicht zwangsläufig hungern. Wie eine Studie jetzt zeigt, reicht ein einziger Trick, um das Risiko für Übergewicht deutlich zu minimieren.

Oft gehen wir davon aus, dass Zucker oder gesättigte Fette die Ursache für unser Übergewicht sind - und streichen die größten Zucker- und Fettbomben einfach von unserem Speiseplan. Dazu strampeln wir uns im Fitnessstudio die Kalorien ab. Tatsächlich aber müssten wir nur eine kleine Gewohnheit ändern, um unser Risiko für Übergewicht oder Fettleibigkeit zu minimieren. Das behaupten zumindest Forscher der Universität von Navarra in einer kürzlich erschienenen Studie.

Studie zeigt: Dieser Trick hilft gegen Übergewicht

Wie die Experten herausgefunden haben, ist der Hauptübeltäter für Übergewicht das klassische Feierabendbier. Heißt: Wer das heiß geliebte Bier am Abend weglässt und stattdessen zu Wasser greift, hat ein 20 Prozent niedrigeres Risiko, an Fettleibigkeit zu erkranken. Zuckerhaltige Getränke wie Cola oder Limonade haben übrigens einen ähnlichen Effekt - sie wegzulassen, minimiert das Übergewicht-Risiko um satte 15 Prozent. Wein hatte indes keinen Effekt auf das Adipositas-Risiko.

Konkret: Lasst das Feierabendbier besser weg und ersetzt es durch eine kalorienarme Getränke-Alternative wie Tee oder Wasser. Oder auch die alkoholfreie Variante. Denn Alkohol hat sehr viele Kalorien und liegt kalorisch direkt hinter Fett. Wenn Alkohol dann noch als Bier konsumiert wird, schlagen die Kalorien doppelt zu Buche, da es auch große Mengen Maltose (Malzzucker) enthält. Und wen das noch nicht überzeugt hat, der sei gewarnt: Bier steigert den Appetit auf fettiges Essen, da es Salze aus dem Körper schwemmt, die natürlich wieder zugeführt werden "müssen".

Übrigens: Auch Untergewicht ist gefährlich! Hier erfährst du mehr darüber!

Videoempfehlung:

Gut schlafen
jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.