VG-Wort Pixel

Abnehmen mit der Haferflocken-Diät: 5 Kilo weg in 7 Tagen

Abnehmen: 5 Kilo weg in7 Tagen mit der Haferflocken-Diät - Frau steht auf Waage
© Gts / Shutterstock
Schnell abnehmen mit der Haferflocken-Diät, das geht ganz einfach. Wir verraten dir, was du tun musst, um mit Haferflocken abzunehmen.

+++ Abnehmen mit der Haferflocken-Diät: 5 Kilo weg in 7 Tagen +++

Haferflocken sind recht unscheinbar, doch wenn es ums Abnehmen geht, sind sie echte Kraftpakete. Sie machen gleichzeitig gut satt, stoppen Heißhunger und kurbeln die Fettverbrennung an. Alles, was du tun musst, um mithilfe von Haferflocken abzunehmen, ist, jeden Tag mehrere leckere Mahlzeiten auf Basis von Haferflocken zu dir zu nehmen. 

  • Dazu kombinierst du zum Frühstück und zum Mittagessen ganz nach Geschmack die  Haferflocken zum Beispiel mit Magermilch, Joghurt, Obst wie Äpfeln und Bananen und Gemüse. Dazu passen Rosinen, Nüsse und Zimt oder auch getrocknete Cranberrys.
  • Zu Abend gibt es dann ein Essen ohne Haferflocken, beispielsweise gebratenes Fischfilet mit Brokkoli und braunem Reis oder Putenbrust mit gebratenem Gemüse oder einem großen, frischen Salat. 
  • In der ersten Woche isst du pro Tag drei Mahlzeiten mit Haferflocken. In den folgenden zwei Wochen kombinierst du zwei Mahlzeiten täglich mit den Flocken. Wenn du dich 3 Wochen lang so ernährst, sollst du auf diese Weise bis zu 10 Kilogramm Gewicht abbauen können. 

Dazu sollest du viel trinken, am besten Wasser, Früchte- und Kräutertees.

Dieser Abnehm-Plan klingt doch lecker, oder? 

Mehr über das Abnehmen mit diesem Ernährungskonzept erfährst du im Artikel Haferflocken-Diät.

+++ Abnehmen: Mit dem 15-Minuten-Trick geht es viel leichter +++

Der 15-Minuten-Trick basiert auf mehreren Studien aus den USA. Die Wissenschaftler dort haben herausgefunden, dass nur 15 Minuten Einsatz pro Tag ausreichen, um abzunehmen. Das Erfolgsgeheimnis heißt dabei Selbstreflexion. Alles, was du tun musst, um mit dem 15-Minuten-Trick abzunehmen: Jeden Tag dokumentieren, was du zu dir nimmst. Ein solches Food-Diary zu führen kostete die Personen im Versuch jeweils etwa 15 Minuten am Tag. Nach 6 Monaten hatten alle Probanden, die das Tagebuch konsequent geführt hatten, ihr Gewicht um 10 Prozent reduziert! 

Jeder Mini-Erfolg macht es dir leichter

Wenn du dir jetzt denkst: "Booah, ne, keine Lust, das jeden Tag alles aufzuschreiben …" – probier' es einmal aus. Es gibt tolle Apps, die dir dabei helfen können und per Gewichtskurve auch ganz anschaulich jeden Tag deine kleinen Erfolge auf dem Weg zum Wunschgesicht visualisieren. Und das funktioniert! Selbst wenn es nur 200 Gramm sind, die du an einem Tag reduzieren kannst, schon nach ein paar Monaten wirst du sichtlich an Gewicht verloren haben. 

Das funktioniert deshalb so gut, weil wir durch das Food-Diary viel bewusster wahrnehmen, was wir jeden Tag alles essen. Und wenn wir direkt sehen, dass wir zu viele Kalorien aufnehmen, können wir ganz bewusst unsere Ernährung umstellen, um gesund und lecker zu essen und dabei trotzdem abzunehmen. Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren. 

+++ Abnehmen mit Mandarinen – warum sie wahre Fettkiller sind +++

Mandarinen sind nicht nur hübsch anzuschauen, sondern auch echte Fettkiller. Das liegt daran, dass Mandarinen einen Wirkstoff namens Nobiletin enthalten. US-Forscher fanden in einer Studie heraus, dass dieser Wirkstoff in unserem Körper Prozesse unterstützt, die die Verbrennung von überschüssigem Fett beschleunigen. Gut zu wissen: Nobiletin befindet sich vor allem in den weißen Fasern der Mandarine, die man oft abzieht. Die also besser mitessen.

Außerdem machen Mandarinen auch noch schön: Die in ihnen enthaltenen Ballaststoffe und die Vitamine A, C und E schützen uns vor Hautunreinheiten und Hautalterung. Möchtest du diesen Effekt für dich nutzen, pürierst du einfach eine Mandarine, vermischst sie mit etwas Joghurt und lässt sie als Gesichtsmaske eine halbe Stunde einwirken. 

Wer mit Mandarinen abnehmen möchte, braucht dazu keine Mandarinendiät zu machen. Es genügt, die gesunden Früchte regelmäßig im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung zu sich zu nehmen – wir wünschen guten Appetit!

+++ Abnehmen mit der 24-Stunden-Diät – 2 Kilo weniger über Nacht +++

Bei dieser Blitzdiät setzt du auf viel Eiweiß und Ausdauersport. Probanden an der Uni Freiburg konnten mit der 24-Stunden-Diät zwischen 0,5 und 2 Kilo Gewicht reduzieren. So funktioniert's:

  • Um die schnelle Fettverbrennung zu starten, treibst du innerhalb von 24 Stunden viel Sport und isst kalorienarme Mahlzeiten. Kohlenhydrate und Fett sind tabu, stattdessen nimmst du eiweißreiche Lebensmittel zu dir, die den Stoffwechsel ankurbeln. Dazu gehören: Eier, Fleisch, Milchprodukte und Fisch.
  • Am ersten Abend absolvierst du ein Ausdauertraining, dann gönnst du dir mindestens acht Stunden Schlaf. Am nächsten Tag stehen 1 bis 3 Stunden Intervalltraining auf dem Programm. 

Das Gute am 24-Stunden-Diätprogramm: Du nimmst von der ersten Minute an ab und musst nur 24 Stunden lang durchhalten. Außerdem kannst du das Programm beliebig oft wiederholen, wenn das Gewicht doch mal wieder nach oben geht.

Mehr über die 24-Stunden-Diät erfährst du hier: 24-Stunden-Diät: Über Nacht 2 Kilo abnehmen

+++ Abnehmen mit dem Apfel-Trick +++

Äpfel sind nicht nur lecker, sondern auch echte Schlankwunder. Dank dem Ballaststoff Pektin machen sie lange satt. Außerdem sind sie kalorien- und fettarm, kurbeln die Fettverbrennung an und stärken den Stoffwechsel – so purzeln schnell die Pfunde. 

Wenn du mithilfe der Apfeldiät abnehmen möchtest, gibt es zwei Varianten: die extreme Apfeldiät und die gesunde Variante der Apfeldiät. 

Extreme Apfeldiät

Bei der extremen Apfeldiät isst du über eine Dauer von zwei Tagen bis hin zu zwei Wochen pro Tag fünf bis sechs Äpfel. Dazu trinkst du viel kalorienfreie Flüssigkeit, am besten Wasser oder Früchte- oder Kräutertee, am besten drei Liter pro Tag. Insgesamt isst du bei der strengen Variante nur 500 Kalorien pro Tag – so wird ein Gewichtsverlust von bis zu sechs Kilogramm pro Woche möglich. 

Aber Achtung: Diese Kalorienmenge liegt deutlich unter der empfohlenen Tagesmenge der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Der Jojo-Effekt ist bei einer solchen Crashdiät quasi vorprogrammiert.

Gesunde Apfeldiät

Bei der gesunden Varianten der Apfeldiät isst du vor jeder Mahlzeit ein oder zwei Äpfel. So wird das Hungergefühl schon vorab gestillt, wir essen weniger und nehmen darum deutlich weniger Kalorien auf. Wer ergänzend auf gesunde und nahrhafte Mahlzeiten setzt, kann so nachhaltig sein Gewicht reduzieren. Mehr über die gesunde Variante der Apfeldiät erfährst du hier: Apfeldiät: Das neue Abnehm-Wunder?

Du hast letzte Woche die News verpasst? Hier kannst du die Abnehm-News der vergangenen Woche nachlesen.


Mehr zum Thema