Diät - Deutsch: Was hinter Diät-Sprüchen steckt

"Bist du krank?", "Du bist nicht dünn gedacht." Was hinter solchen Abnehm-Kommentaren wirklich steckt und weitere Fakten rund um Diät verrät das Buch "Diät - Deutsch. Deutsch - Diät" von Susanne Fröhlich und Constanze Kleis.

Sie wollen abnehmen? Sie finden sich zu dick? Dann hören Sie bloß nicht auf Leute, die Ihnen mit tollen Tipps, Versprechungen oder mit eigenen wundersamen Erfahrungen am Ende doch nur schlechte Laune bereiten. Das meinen die Autorinnen Susanne Fröhlich ("Moppel-Ich") und Constanze Kleis in ihrem neuen Buch "Diät - Deutsch. Deutsch - Diät" (Langenscheidt, 9,99 Euro). Es wird viel geredet und geschrieben zum Thema, und man sollte nicht alles glauben. Vor allem Promis bieten die dollsten Erklärungen auf, um ihr angebliches Figur-Geheimnis zu erklären. Seltsamerweise machen gerade die Dünnsten ("Victoria Beckham", "Angelina Jolie") unter den Berühmten angeblich nie Diät, und Schwangerschaften scheinen an diesen Damen spurlos vorüberzugehen, wundern sich die Autorinnen. Schon nach vier Wochen sehen sie aus, "als hätten sie höchstens eine Erdnuss zur Welt gebracht".

Nehmen Sie sich aber auch in Acht vor Leuten, die es angeblich nur gut mit Ihnen meinen ("Nimm doch noch, das ist bloß Vanillepudding, der beißt nicht!"). Die wollen gewiss nicht nur Ihr Bestes, warnen Fröhlich und Kleis. Entlarven Sie all die Sprüche Ihrer Mitmenschen, erfahren Sie, was wirklich damit gemeint ist. Und lernen Sie Ihren Körper besser verstehen: Was will Ihnen Ihr Speck gerade sagen? Was genau meint jetzt Ihre Waage? Einige Fakten, was wirklich zählt beim Diäten, finden sich dann auch in dem Ratgeber. Und wer weiß, so das Autorinnen-Duo, vielleicht wollen Sie am Ende gar nicht mehr abnehmen ...

Hier eine Kostprobe aus dem Buch:

Von Promis lernen - Was gesagt wird und was gemeint ist

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.