Abnehmen: Pfunde weg dank einem Schlankwasser

+++ Alle Abnehm-Nachrichten im BRIGITTE-Newsticker +++

Apfelessig, Ingwer und Zitronensaft: Das sind die drei einfachen Zutaten des neuen Schlankwassers Switchel. In den USA ist die durchschlagskräftige Kombination dieser Lebensmittel in aller Munde. Und das ist kein Wunder, denn in Switchel vereinen sich die besten Schlank-Booster überhaupt: Apfelessig verbessert die Verdauung und vermindert Heißhunger, Zitronensaft stärkt mit dem enthaltenen Vitamin C das Immunsystem. Und Ingwer gilt dank seiner Scharfstoffe Capsaicin und Gingerol sowieso als echter Fettkiller! Mehr über das Trend-Getränk und ein Rezept findest du in unserem Artikel über Switchel.

"Hört auf damit!": Darum warnt Julie vor Extrem-Diäten!

+++Abnehmen: Schlank mit diesem Wunderwasser+++

Sommer, Sonne, kalte Drinks: Bei dieser Hitze lassen wir es uns ja am liebsten mit einem eisgekühlten Getränk gutgehen. Und wer wie nebenbei auch noch ein paar Kilos verlieren will, sollte dabei voll und ganz auf erfrischendes Zitronenwasser setzen! Denn Zitronen enthalten den Ballaststoff Pektin, der dazu führt, dass der Körper weniger Fett aufnimmt. Tipp: Ein Glas Zitronenwasser vor der Mahlzeit macht länger satt! Und das ist noch nicht alles, was Zitronenwasser kann. Mehr dazu erfährst du hier: 5 Gründe, warum ihr auf Zitronenwasser setzen solltet.

+++Abnehmen: 5 Kilo weg dank der Kokos-Diät?+++

Über Kokosöl wird ja viel gestritten: Erst wurde es als echtes Gesund-Wunder gehyped, dann hieß es plötzlich, die enthaltenen gesättigten Fettsäuren wären total ungesund. Im Buch "The Coconut Diet" gilt Kokosöl aber nach wie vor als Renner: Es soll den Stoffwechsel ankurbeln und dafür sorgen können, dass wir bis zu fünf Kilo in drei Wochen verlieren.

Dafür nimmt man täglich zwei bis drei Esslöffel Kokosöl zu sich und richtet die Ernährung wie folgt aus:

  • 21 Tage lang gibt es nur Gemüse und gesundes Eiweiß (z. B. aus Hühnerfleisch) mit je drei Hauptmahlzeiten und zwei Snacks.
  • Nach dieser Phase dürfen zusätzlich sogenannte "Cleansing Drinks" aus Lebensmitteln mit vielen Ballaststoffen dazu kommen.
  • Dann können nach und nach auch wieder stärke- und getreidehaltige Lebensmittel wie z. B. Kartoffeln auf dem Speiseplan stehen.
  • Außerdem sollten ab Diätstart täglich 15 Minuten Sport gemacht werden.

Wir sagen: Hände weg von der Diät! Bei dieser Ernährung nimmt man garantiert ab – aber eben auch ohne Kokosöl! Und: Dessen Wirkung auf den Stoffwechsel ist nicht belegt.   

sp
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.