Abnehmen: Faszinierende Schoko-Diät im News-Check!

+++ Alle Abnehm-Nachrichten im BRIGITTE-Newsticker +++

Wahnsinn! Die Sirtfood-Diät verspricht schnelles Abnehmen bei gleichzeitiger Stärkung unseres Immunsystems. Dabei setzt sie im Sinne einer Low-Carb Diät vor allem auf Proteine. Im Fokus steht dabei das Protein Sirtuin und Lebensmittel, die viel davon enthalten. Das Protein soll die Fettverbrennung unterstützen und unser Immunsystem schützen, sodass sich auch der Alterungsprozess verlangsamt.

Das Abnehmversprechen der Entwickler: Bis zu 3 Kilo in einer Woche. Wie viele Kalorien du zu dir nimmst und alle weiteren Details findest du in unserem Artikel zur Sirtfood-Diät. Um dir die Diät schmackhaft zu machen, ein kurzer Auszug, welche Lebensmittel erlaubt sind:

  • Blaubeeren
  • Erdbeeren
  • Rotwein
  • Zartbitterschokolade
  • Grünkohl
  • Schwarzer Kaffee
  • Buchweizen

+++ Abnehmen: Mit spektakulärer Thonon-Diät in 10 Tagen zur Traumfigur!+++

Wenn wir an die französische Küche denken, dann kommen uns Baguettes und Croissants in den Sinn, aber wohl keine strenge Diät. Doch die Thonon-Diät kennt kein Erbarmen. Dafür soll sie dich mit einem Gewichtsverlust von bis zu 10 Kilo belohnen. Insgesamt ist die Diät in 2 Phasen eingeteilt, die wir dir kompakt vorstellen:

  1. Diätphase: Die Diätphase dauert zwei Wochen und soll den Gewichtsverlust von 10 Kilo gewährleisten. Dafür ist eine strenge Low-Carb Diät mit täglich 600 bis 800 Kalorien vorgesehen. Der Schwerpunkt ist eine eiweißreiche Ernährung.
  2. Stabilisierungsphase: Die Stabilisierungsphase soll denn Jo-Jo-Effekt verringern, indem du für jedes verlorene Kilo in Phase 1 eine Woche dein Gewicht stabilisierst. Bei 10 Kilo in Phase 1 dauert Phase 2 also 10 Wochen. Deine Ernährung ist nicht mehr ganz so strikt wie in der Diät-Phase, erlaubt sind 1.200 bis 1.500 Kalorien pro Tag.

+++ Abnehmen: Mit der Glücks-Diät im Dopaminrausch zur Traumfigur+++

Du willst abnehmen und gleichzeitig gute Laune dabei verspüren? Anne Dufour und Carole Garnier erklären in ihrem Buch "Dopamin Flash", dass unser Dopaminspiegel maßgeblich am Gelingen einer Diät beteiligt ist. Als Glückshormon treibt uns Dopamin an, langfristig durchzuhalten und unsere Ziele zu erreichen. Dazu solltest du auf diese 3 Regeln setzen:

Obstauslage im Supermarkt
  1. Dopaminspiegel: Damit die Glücks-Diät funktioniert, ist es wichtig, den Dopaminspiegel anzukurbeln. Dies gelingt mit der richtigen Auswahl an Lebensmitteln. Ab jetzt stehen etwa Fisch, Eier, getrocknete Erbsen, grüne Bohnen, Kartoffeln und Milch weit oben auf deiner Einkaufsliste.
  2. Low-Carb: Die Glücks-Diät ist keine radikale Low-Carb Diät. Dennoch werden ausreichend Proteine als wichtige Grundbausteine zur Produktion von Dopamin empfohlen. Gleichzeitig sollen Kohlenhydrate wie Nudeln, Reis oder Brot nur selten verzehrt werden.
  3. Abwechslung: Wage öfter mal Neues und brich aus gewohnten Routinen aus, da so die Dopaminproduktion angekurbelt wird. Zum Beispiel kannst du einen anderen Weg zur Arbeit nehmen oder eine dir völlig fremde Musikrichtung anhören.

Weitere Informationen, wie Abnehmen mit der Glücks-Diät funktioniert, erfährst du hier.

Wenn du dich mit anderen über Diäten zum Abnehmen austauschen möchtest, schaue mal in unsere BRIGITTE Community vorbei. 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.