Sie hat 30 Kilo abgenommen, indem sie eine kleine Gewohnheit geändert hat

Zu ihren "Spitzenzeiten" wog Lobke mehr als 100 Kilo. Dann begann sie sich für ihre Figur zu schämen - und beschloss, abzunehmen. Als sie eine kleine Gewohnheit in ihrem Tagesablauf einbaute, begannen die Kilos zu purzeln!

Gepostet von Lobke Gill Meulemeester am Samstag, 23. April 2016

Was für eine Verwandlung: Die Engländerin Lobke Meulemeester hatte durch die Trauer um ihre Mutter extrem zugenommen - letztlich wog sie mehr als 100 Kilo. Doch dann riss sie das Ruder rum.

In einem Interview mit Women's Health erzählt Lobke, wie sie nach dem Tod ihrer Mutter ihre Trauer in sich hineinfraß, bis es eines Tages Klick gemacht hat: "Ich dachte einfach: Das ist dämlich! Ich bin 33 und fresse mich im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode!"

Gepostet von Lobke Gill Meulemeester am Montag, 18. April 2016

Bei Stadtbummeln schämte sich Lobke, weil sie die Blicke von anderen Passanten auf sich spürte. Sogar ihr Mann tat ihr leid, weil sie sich dafür schämte, mit ihm gesehen zu werden. Da änderte die Engländerin ihr Leben - mit einer ganz einfachen neuen Gewohnheit.

Zunächst kaufte sich Lobke ein Fitness-Armband mit integriertem Schrittzähler. Dann beschloss sie, jeden Tag in der Mittagspause spazieren zu gehen. Während ihre Kollegen miteinander am Tisch saßen und fettiges Essen zu sich nahmen, marschierte Lobke einfach drauf los - erst 8000 Schritte pro Pause, später das doppelte.

"Weil ich noch so viel wog, hat es gereicht, regelmäßig spazieren zu gehen, um Gewicht zu verlieren," erzählt sie, und ergänzt: "Einige Monate später habe ich dann Zumba-Kurse besucht und später auch Gerätetraining gemacht." So wurde die junge Frau immer fitter und trainierte bald darauf sogar viermal pro Woche.

Außerdem: Achtsames Essen statt Junk-Food

Zeitgleich hat Lobke auch ihre Ernährung umgestellt - weniger fettiges Junk-Food, sondern mehr achtsames Essen und der Austausch mit anderen standen für sie im Fokus. Die Engländerin meldete sich bei Weight Watchers an und begann, strikt nach den Ernährungsplänen des Systems zu essen.

Ihre Bemühungen, die mit einem kleinen Mittagspausen-Spaziergang begannen, haben sich letztlich mehr als ausgezahlt: Lobke hat 33 Kilo abgenommen und fühlt sich mittlerweile nicht nur wohl, sondern auch richtig fit. Und wir haben wieder mal gelernt: Jede Reise beginnt mit einem einfachen ersten Schritt …

Früher 480 Kilo: So sieht Mayra nach ihrer Radikal-Abnahme aus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Sie hat 30 Kilo abgenommen, weil sie eine kleine Gewohnheit geändert hat

Zu ihren "Spitzenzeiten" wog Lobke mehr als 100 Kilo. Dann begann sie sich für ihre Figur zu schämen - und beschloss, abzunehmen. Als sie eine kleine Gewohnheit in ihrem Tagesablauf einbaute, begannen die Kilos zu purzeln!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden