Abnehmen für Faule: Mit diesen Tipps zum Wunschgewicht!

Faul sein macht schlank. Eine Aussage, die zu schön klingt, um wahr zu sein. Für alle Couchpotatoes, die abnehmen wollen, haben wir hier die perfekten Tipps auf dem Weg zum Wunschgewicht.

Gehörst du auch zu den Menschen, die ihre Zeit lieber auf der Couch verbringen, als bei Wind und Wetter joggen zu gehen? Stresst dich allein der Gedanke daran, ins Fitnessstudio zu gehen, um auf dem Präsentierteller zu trainieren? Dann haben wir die perfekten Alltagstipps, um Gewicht zu verlieren. Abnehmen für Faule – leicht gemacht.

1. Nach dem Aufstehen ein Glas Wasser

Das morgendliche Glas Wasser nach dem Aufstehen ist Pflicht für jeden, der ein paar Kilos abnehmen möchte. Warum? Das Wasser bringt deinen Stoffwechsel in Schwung und deine Verdauung auf Touren. Trink das Wasser am besten lauwarm und mit Apfelessig versetzt. Außerdem verdrängt ausreichend Wasser das Hungergefühl, denn oft wird Durst einfach mit Hunger verwechselt. Hier geht’s zum Artikel: "8 Warnsignale, dass du zu wenig Wasser trinkst".

2. Zuckerarmes Obst als Snack

Die wenigsten Menschen schaffen es, diszipliniert drei Mahlzeiten am Tag einzunehmen – ohne Snacks zwischendurch. Die Snacks dürfen bleiben: Kalorienbomben sollten jedoch durch zuckerarmes Obst ersetzt werden. Unter acht Prozent Zucker enthalten beispielsweise Himbeeren oder Beeren generell, Melonen, Rhabarber, Pfirsiche, Grapefruits und Kiwis.

3. Haferkleie in den Speiseplan integrieren

Ob zum Frühstück oder lediglich ein Löffel vor jeder Mahlzeit: Haferkleie eignet sich bestens zum Abnehmen. Es bindet nicht nur einen Großteil der Fette, die du über dein Essen aufnimmst, und schleust es direkt wieder aus dem Körper. Haferkleie hat auch den Vorteil, dass sie sich wie ein Schwamm im Magen vergrößert, sodass der Magen gefüllt und die Sättigung früher eingeleitet wird.

4. Schlank schlafen

Nichts einfacher als das! Je mehr du schläfst, desto weniger Heißhungerattacken hast du. Der Körper reagiert auf Schlafmangel, indem er das Hungerhormon Ghrelin freisetzt und gleichzeitig die Ausschüttung des Sättigungshormons Leptin verringert. Und das macht verständlicherweise dick. Also: immer schön ausschlafen – auch deine Haut wird es dir danken.

5. Auf Wunderwasser setzen

Kokoswasser gilt in Brasilien als Anti-Cellulite-Mittel, da es Nährstoffdefizite ausgleicht und Fetteinlagerungen auslöst. Für den Abnehm-Effekt sorgt hingegen Zitronenwasser, das positive Effekte auf Verdauung und die Entgiftung des Körpers hat. Angeblich soll der Zitrusdrink sogar deinen Appetit auf Süßes unterbinden, wenn er regelmäßig eingenommen wird.

6. Die Sache ausschwitzen

Du musst nicht unbedingt ins Fitnessstudio, um ordentlich zu schwitzen. Eine Sauna oder ein türkisches Hammam sind genauso gut geeignet. Beim Schwitzen wird dein Stoffwechsel angeregt, was bedeutet, dass du Energie verbrennst. Wer ein wenig trainiert ist, schwitzt übrigens schneller. Ergo: nimmt deutlich mehr ab.

7. Massier dich schlank!

Viele Frauen leiden an Cellulite. Die bekommt man entweder mit viel Sport und etlichen Cremes weg – oder aber durch Massagen. Studien zufolge kann eine Massage das Fett an Po und Beinen deutlich reduzieren. Durch spezielle Massagegriffe und Drucktechniken werden Verklebungen im Gewebe gelöst, die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt. Probier’s aus!

8. Richtig essen will gelernt sein

Das A und O beim Abnehmen ist die richtige Ernährung. Wer durch Essen Fett abbauen will, muss auf natürliche Proteinquellen in Form von Eiern, magerem Fleisch, Joghurt und Fisch setzen. Eiweiß sättigt länger und fördert die Fettverbrennung. Vermeidet Kohlenhydrate am Abend und setzt auf (Anti-Bläh-) Gemüsesorten und Obst.

9. Mehr Spaß im Bett

Wusstest du, dass du beim Sex durchschnittlich 240 Kalorien verbrennst? Nein? Dann ist das vielleicht ein Antrieb für mehr Bett-Akrobatik. Dein Partner wird diesen Abnehm-Tipp mit Sicherheit unterstützen ...

10. Auf Magnesium setzen

Wer Magnesium-Mangel hat, ist oft müde, plagt sich mit Kopfschmerzen herum und ist ständig hungrig. Und das führt wiederum dazu, dass man mehr isst und dabei selten zu gesunden Lebensmitteln greift. Um einen (unbemerkten) Mangel vorzubeugen, solltest du auf folgende Nahrungsmittel setzen: Spinat, Mandeln, Linsen, Banane und Vollkorn.

Videoempfehlung:

Flacher Bauch
jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.