Abnehmen trotz Alkohol: Lasst mir mein Glas Wein!

Abnehmen bedeutet Verzicht auf viele Lebensmittel. Wie sieht es mit Alkohol aus? Du fragst dich: Kann ich abnehmen trotz Alkohol? Bei uns erfährst du es.

Abnehmen trotz Alkohol: Warum der Verzicht oft schwerfällt!

  • Wenn wir vom Abnehmen trotz Alkohol sprechen, geht es natürlich nicht um permanente Partytrinker oder notorische Alkoholiker. Extremer Genuss von Alkohol verträgt sich nämlich mit keiner Diät und bekommt dir auch gesundheitlich alles andere als gut.
  • Die Ausgangssituation ist eher folgende: Du gönnst dir abends gerne mal ein Glas Rotwein und genießt auch am Wochenende mit deinen Freundinnen die Zeit – bei ein bis zwei Cocktails. Vielleicht gehst du auch alle paar Wochen mal feiern und trinkst ein bisschen mehr.
  • Alkohol ist heutzutage vor allem ein "Socializer“ – in Gesellschaft mit anderen greifen wir zum Bier oder Glas Wein und genießen die gemeinsame Zeit. Bei Geburtstagen oder anderen Feiern ist es auch salonfähig, Alkohol zu trinken. Teilweise erntest du sogar komische Blicke, wenn du nicht mit den anderen mittrinkst.
  • Wenn du also eine Diät machen willst, reicht es nicht, dir Gedanken um deine Ernährung zu machen. Du brauchst auch einen klaren Plan für deinen Umgang mit dem Thema Alkohol. Wir verraten dir nun, wie Alkohol in eine Diät passt und was du beim Abnehmen noch trinken darfst.

Abnehmen trotz Alkohol: Welche Auswirkungen hat Alkohol überhaupt?

Fett wird eingelagert

Eins ist klar: Solange sich Alkohol in deinem Blut befindet, kann der Fettabbau nicht unvermindert vonstatten gehen.  Alkohol wird von deinem Körper zuerst als Energie genommen und von deiner Leber in Acetat umgewandelt. Dieses giftige Acetat will der Körper sofort wieder ausscheiden.

Die Folge: Alle anderen Nährstoffe werden zunächst gespeichert und können sich als Körperfett einnisten. Extremer Alkoholkonsum kann Blutfette in der Leber ansetzen, sodass es bis zu Fettlebererkrankungen kommen kann.

Am Ende zählen die Kalorien

Da beim Abnehmen immer die goldene Regel – mehr Kalorien verbrauchen als aufnehmen – gilt, kommt es aber wie immer auf die Mengen an. Alkohol hat 7 Kalorien pro Gramm und ist damit hinter Fett (9 Kalorien) und vor Kohlenhydrat und Eiweiß (jeweils 4) einzuordnen.

Was erschwerend dazu kommt: Wie oft mischt du Alkohol zudem noch mit Säften oder Sahne? Zucker und Fett schlagen entsprechend doppelt zu!

Weniger Testosteron

Wichtig für Sportler: Alkohol senkt deinen Testosterongehalt, da Rohstoffe von der sogenannten Aromatase zu Östrogen umgewandelt werden. Somit hast du weniger Kraft und hast mit muskelabbauenden (katabolen) Prozessen zu kämpfen.

Schlechterer Schlaf

Alkohol führt auch zu einer vermehrten Cortisolausschüttung. Das Stresshormon macht dich unruhig, was deinen Schlaf beeinträchtigt. Zusammen mit Insulin und Glukagon gehört Cortisol zu den Hormonen, die auf deinen Blutzuckerspiegel einwirken.

Abnehmen trotz Alkohol: Welche Getränke kann ich noch trinken?

Merke dir: Alkohol wird pro Stunde mit ca. 0,15 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht abgebaut. Bei 70 Kilogramm Körpergewicht macht das 10,5 Gramm Alkohol in der Stunde. Ein Glas Bier oder Wein schlagen in dem Fall mit zwei bis drei Stunden zu Buche. Da Männer in der Regel schwerer sind, können sie Alkohol etwas schneller abbauen.

  • Bier: Zwar hat Bier keinen hohen Alkoholgehalt, aber durch die Kohlenhydrate wirkt es stark auf deinen Blutzuckerspiegel ein. Dies führt schnell zu Heißhungerattacken. Im Vergleich zu Wein fördert Bier eher eine schlechte Ernährung mit kalorienreichen Snacks.
  • Longdrinks und Cocktails: Auch wenn sie oft super schmecken – der Zucker hilft hier massig nach. Insbesondere bei einer Low-Carb Diät solltest du Cocktails unbedingt vermeiden.
  • Whiskey, Rum, Wodka: Whiskey und andere Spirituosen enthalten keine Kohlenhydrate und sind somit kalorientechnisch schon mal vorzuziehen. Zumindest in kleinen Mengen! Anders verhält es sich jedoch schon, wenn du sie mit Säften mischt. Dann sind sie echte Kalorienbomben.
  • Wein: Alle Weinliebhaber aufgepasst: Wein ist mit weniger als fünf Gramm Kohlenhydraten noch relativ kalorienarm. Trockener Wein ist dabei zu bevorzugen. Im Idealfall setzt du auf Schorlen.

Letztlich musst du selber bewerten, inwieweit Alkohol in deine Diät passt und ob dir die Kalorien nicht am Ende fürs Essen fehlen.

Vielleicht wärst du mit einer sättigenden Mahlzeit besser dran, als mit Alkohol, der dich zusätzlich hungrig macht?

Auch solltest du dich ehrlich fragen, ob du nach einem Glas Wein oder Schnaps noch kontrolliert aufhören kannst.

Abnehmen trotz Alkohol: 4 wichtige Tipps

  • Viel Wasser: Mach es dir zu einer Angewohnheit, nach jedem Glas Alkohol ein großes Glas Wasser zu trinken. Dadurch werden die Giftstoffe schneller ausgeschieden.
  • Klare Limits: Da du dein Sozialleben während einer Diät nicht völlig aufgeben möchtest, kannst du natürlich beim Ausgehen mal ein Glas mittrinken. Aber du solltest dir vorher eine klare Grenze setzen und auch deine Freunde vorab davon unterrichten.
  • Viel Eiweiß: An Tagen, wo du Alkohol trinkst, ist es wichtig, vorher gesättigt zu sein. Mit Eiweißen erreicht du diesen Effekt am besten.
  • Nicht beim Essen: Wie wir dir oben beschrieben haben, wird Alkohol vom Körper immer zuerst als Energiequelle verwendet. Daher solltest du im idealfall drei bis vier Stunden vorher nichts essen, damit keine anderen Nährstoffe im Magen warten und sich als Fette einlagern können.

Du möchtest Abnehmen ohne Zucker? Wir zeigen dir, wie es geht. Ohne Sport tut sich nix auf der Waage? Wie wäre es mit einem Trainingsplan für Frauen?

Videotipp: Die 7 besten Tipps für schnelles Abnehmen

Diät-Tipps
Tiko

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.