Almased-Diät: Endlich abnehmen mit Shakes?

Die Almased-Diät gehört zu den sogenannten Formula-Diäten, bei denen Mahlzeiten durch Shakes ersetzt werden. Wir verraten, was dahintersteckt.

Almased-Diät: Abnehmen mit Shakes

  • Die Idee ist denkbar einfach: Statt einer Mahlzeit einfach einen Shake konsumieren und dadurch Kalorien einsparen. Das zeichnet eine Formula-Diät aus. Almased ist ein Anbieter dieser Shakes, der einen klaren Diät-Plan an die Hand gibt, sodass sich dein Gewicht mit der Zeit nach und nach verringern soll.
  • Dabei ist die Diät in verschiedene Phasen eingeteilt. Wie das Abnehmen funktionieren soll und was wir von der Diät halten, erfährst du jetzt.

Almased-Diät: Inhaltsstoffe

  • Der Shake enthält vor allem Soja, Honig, Joghurt sowie Aminosäuren aus pflanzlichem und tierischem Eiweiß. Insgesamt liegt der Eiweißanteil bei 50 Prozent. Eine Diätverordnung schreibt vor, dass ein Abnehm-Shake 25 bis 50 Prozent Eiweiß und maximal 30 Prozent Fett enthalten soll.
  • Dem Shake ist zwar kein Zucker zugesetzt, durch den Honig kommt eine Portion jedoch auf etwa 15 Gramm Zucker. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sieht 25 Gramm Zucker pro Tag als Maximalwert an. Allein in der ersten Phase der Diät nimmst du mit drei Portionen am Tag bereits 45 Gramm Zucker auf.
  • Insgesamt sind im Shake auch wenige Ballaststoffe enthalten, sodass die Verdauung Probleme bereiten und auch die Sättigung nicht zufriedenstellend eintreten könnte.

Almased-Diät: Kalorien

  • Kalorien: 230 kcal (pro Portion von 230 ml)
  • Eiweiß: 26,7 Gramm
  • Kohlenhydrate: 15,3 Gramm
  • Davon Zucker: 14,9 Gramm
  • Fett: 7 Gramm
Obstauslage im Supermarkt

Almased-Diät: Startphase

Die erste Phase dauert 3 bis 14 Tage und soll dich und den Körper auf die Diät vorbereiten und einstimmen. Du ersetzt jede Mahlzeit am Tag (also 3 Portionen) mit einem Shake. Dazu darfst du Gemüsebrühe essen, wenn du möchtest. Wichtig ist es, ausreichend Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken.

Almased-Diät: Reduktionsphase

Während der Reduktionsphase ersetzt du jeweils das Frühstück und Abendbrot durch einen Shake. Als Hauptmahlzeit wählst du ein Gericht mit wenig Kohlenhydraten. Zwischenmahlzeiten solltest du unbedingt vermeiden. Du kannst jedoch auch Mittag und Abendbrot tauschen. Diese Phase kannst du durchziehen, bis du einige Pfunde verloren hast und deinem gewünschten Gewicht näherkommst bzw. es wirklich erreichst.

Almased-Diät: Stabilisierungsphase

Jetzt geht es darum, das Gewicht zu halten und den Jo-jo-Effekt zu vermeiden. Dafür ersetzt du nur noch eine Mahlzeit am Tag durch einen Shake und hältst deine Ernährung ansonsten weiterhin kohlenhydratarm.

Almased-Diät: Lebensphase

Die Lebensphase ist sozusagen die Rückkehr in eine normale Ernährung mit festen Mahlzeiten verteilt über den ganzen Tag. Morgens und abends soll jedoch jeweils ein halber Shake konsumiert werden, um wichtige Mikronährstoffe aufzunehmen.

Almased-Diät: Fazit

  • Pro: Gerade Personen mit starkem Übergewicht können durch den Mahlzeitenersatz in den ersten Tagen und Wochen schnell stark abnehmen, sofern sie die Diät durchziehen. Als Einstieg für eine dauerhafte Ernährungsumstellung kann Almased für manche eine gute Hilfe sein.
  • Contra: Der Geschmack von Almased sagt nicht jedem zu. Wer die Diät trotzdem durchziehen möchte, für den wird sie wohl eher zur Qual. Zudem sind die Produkte von Almased nicht gerade preiswert. Es gibt andere Anbieter von Diät-Shakes, die vergleichsweise günstig sind, jedoch sind die Inhaltsstoffe natürlich nie identisch. Wer sich ausgewogen ernährt, der benötigt keine zusätzlichen Shakes (wie in der Lebensphase vorgesehen) oder kann sich diese auch selber machen. Zudem enthalten die Almased-Shakes auch relativ viel Zucker, auch wenn es sich um Honig handelt.

Almased-Diät: Shake selber machen

  • Wenn du eine ausgewogene Ernährung umsetzt, gibt es keinen Bedarf für zusätzliches Eiweiß oder bestimmte Nahrungsergänzungen. Wenn du jedoch ein Fan von Shakes bist, dann kannst du diese auch einfach selber machen.
  • Mit etwas Magerquark, Haferflocken und Beerenfrüchten oder auch Bananen kannst du leckere, gesunde Shakes zum Abnehmen mixen. Dazu kannst du auch 1-2 Esslöffel hochwertiges Fette, zum Beispiel Olivenöl oder Leinsamenöl, dazugeben.

Von der Renegade Diät bis zur Candida Diät – bei uns wird jede noch so ausgefallene Ernährung beleuchtet. Wie du selber einen Ernährungsplan erstellen kannst, erfährst du hier.

Wenn du dich mit anderen über das Abnehmen und eine sinnvolle Diät austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.