VG-Wort Pixel

Apfelessig-Diät Was bringt sie wirklich?

Apfelessig-Diät: Apfelessig in einer Glasflasche, daneben drapierte Äpfel
© Yulia von Eisenstein / Shutterstock
Bei der Apfelessig-Diät trinken wir vor jeder Mahlzeit ein Glas verdünnten Apfelessig und kurbeln damit unsere Fettverbrennung an. Kann das funktionieren?

Was ist die Apfelessig-Diät? 

Bei der Apfelessig-Diät gibt es keinen klassischen Ernährungsplan, empfohlen wird lediglich eine reduzierte Kalorienzufuhr (etwa 1200 bis 1400 Kalorien am Tag) über fettarme Mischkost. Fünf Mahlzeiten sollten täglich gegessen werden, vor jeder wird ein Glas Apfelessig, verdünnt mit Wasser, getrunken. Dadurch soll man pro Woche bis zu zwei Kilo abnehmen können.

Aufgrund seines hohen Säuregehalts sollte Apfelessig nie unverdünnt getrunken werden – am besten mischt man zwei Esslöffel Apfelessig mit einem Glas Wasser. Anhänger der Diät gehen davon aus, dass die Säure im Apfelessig den Appetit mindert, wodurch man weniger isst.

Was kann ich bei der Apfelessig-Diät essen?

Bei der Apfelessig Diät setzt man am besten auf eine gesunde ausgewogene Mischkost, die aus folgenden Produkten besteht:

  • Obst und Gemüse
  • Ballaststoffe, zum Beispiel aus Vollkornprodukten
  • magerer Fisch
  • mageres Fleisch
  • magere Milchprodukte
  • Nüsse und Samen

Abgesehen von der Ernährung ist auch die richtige Bewegung wichtig: Zwei- bis dreimal pro Woche sollte man sich für jeweils mindestens 30 Minuten bewegen. Dazu eignen sich beispielsweise Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren.

Die Apfelessig-Diät: Abnehmen und fit werden mit einem gesunden Zaubertrank?

Apfelessig ist nicht nur ein gutes Hausmittel für den Haushalt, er soll viele Vorteile für die Gesundheit bieten. Dazu zählen:

  • Verdauung wird angekurbelt,
  • die Fettverbrennung durch den Stoffwechsel wird gefördert,
  • der Blutzuckerspiegel wird reguliert und damit die Gefahr von Heißhunger während einer Diät gemindert.

Aber kann Apfelessig wirklich beim Abnehmen helfen? 

Es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Apfelessig tatsächlich so viele Wirkungen entfaltet. Der Erfolg dieser Diät lässt sich vermutlich eher auf die reduzierte Kalorienzufuhr zurückführen, als auf den Apfelessig. Abnehmen kann nur, wer seine Ernährung dauerhaft umstellt und sich mehr bewegt. Die Apfelessig-Diät alleine bringt keine Erfolge.

Warum wird Apfelessig für ein Diätwunder gehalten?

Dass Apfelessig als Abnehm-Helfer Ruhm erlangt hat, lässt sich auf eine Studie zurückführen. In dieser wurden 155 übergewichtige Japaner mit ähnlichem Gewicht, ähnlichem BMI und ähnlichem Hüftumfang in drei zufällige Gruppen unterteilt. Dann nahmen die Probanden über zwölf Wochen hinweg täglich 500 Milliliter eines bestimmten Getränks zu sich, das entweder 15 Milliliter, 30 Milliliter oder keinen Essiganteil enthielt. Eingesetzt wurde hierfür Apfelessig. In den Gruppen, in denen Apfelessig getrunken wurde, nahmen die Probanden zwischen einem und zwei Kilo ab. Die Forscher schlossen daraus, dass der tägliche Konsum von etwas Essig dabei helfen könnte, Übergewicht zu reduzieren.

Unklar ist allerdings bis heute, wie genau Essig das Abnehmen unterstützen soll. Möglich ist, dass der Apfelessig den Abbau von Stärke, also Kohlenhydraten, verlangsamt. Das dämpft den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen und verhindert so Heißhunger, vermuten einige Forscher anhand einer Untersuchung.

Risiken der Apfelessig-Diät

Wer zu viel Apfelessig zu sich nimmt, riskiert, den Säure-Basenhaushalt des Körpers zu verändern. Zu viel Essig kann wegen der enthaltenden Säure außerdem die Zahnsubstanz schädigen und Beschwerden im Magen verursachen. Dadurch kann es zum Beispiel zu Übelkeit kommen.

Fazit der Apfelessig-Diät

Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Apfelessig Diät beim langfristigen Abnehmen tatsächlich helfen kann. Denn der Körper verdaut den Essig bereits im Magen und im oberen Dünndarm, wodurch seine Säure neutralisiert wird.

Lesetipps: Du suchst andere Möglichkeiten, um dauerhaft abzunehmen? Dann schau doch mal in unsere Artikel Abnehmtipps, Abnehmen ohne Hunger und Abnehmen ohne Sport.

Du willst dich über Gesundheitsthemen austauschen? Dann schau doch mal in unsere BRIGITTE Community.

Quellen:

Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e. V.; https://www.ugb.de/apfelessig/apfelessig-trunk/

Hellmiß M.: Natürlich heilen mit Apfelessig: Das bewährte Hausmittel bei alltäglichen Gesundheitsbeschwerden von A bis Z; Südwest Verlag, 1. Auflage, 2009


Mehr zum Thema