5 Last-Minute-Tipps für den perfekten Knack-Po - ohne Sport!

Wenn im Sommer die Bikinis ausgepackt werden, sollte sich unser Po von seiner besten Seite zeigen. In Sachen Workout hast du es bisher aber eher entspannt angehen lassen? Dann versuch es doch mal mit diesen SOS-Tricks. Ganz ohne Schwitzen und Strampeln bringst du deinen Hintern so in Topform.

Der Sommer steht vor der Tür und eigentlich bist du schon perfekt vorbereitet. Der Urlaub ist gebucht, die neueste Bikini-Kollektion geshoppt und auch die Sonnencreme steht längst bereit. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Bikini-Body und dabei rückt vor allem ein Körperteil unweigerlich in den Fokus: der Po! Doch keine Sorge, sollte dein Hinterteil noch nicht deinen Erwartungen entsprechen. Wir haben hier fünf Last-Minute-Tipps, wie dein Po in Nullkommanichts sommerfit wird. Und das Beste: Das Ganze funktioniert ganz ohne Sport!

Peelen und bürsten, was das Zeug hält

Vor allem im Bikini sollte der Po in Bestform sein. Verpass ihm vorher deswegen eine ordentliche Abreibung. Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und sorgt für ein ebenes Hautbild. Wer es jetzt auch noch gerne etwas praller hätte, greift am besten auch noch zur Körperbürste, denn die regt die Durchblutung an und sorgt für einen Wow-Effekt. Für so ein Peeling musst du übrigens nicht tief in die Tasche greifen - hier findest du eine super DIY-Anleitung.

Wechselduschen - Wasser-Power für dein Gewebe

Immer kalt und heiß im Wechsel – das ist eigentlich kein Geheimnis, wirkt aber nach wie vor Wunder! Den Strahl dabei immer von unten nach oben wandern lassen, an den Füßen beginnend und fünf Mal im Wechsel. Die Durchblutung wird angeregt und der Mission Knack-Po steht nichts mehr im Wege.

Diese Tiegel haben es in sich

Nach dem Peeling und dem Duschen gehört das Eincremen zum Pflichtprogramm. Und wer seinem Hintern eine ganz besondere Freude machen möchte, greift zu Cremes mit hohem Koffein-oder Grüntee-Gehalt. Dadurch wird die Haut gefestigt und ihre Struktur verbessert. Die besten Produkte für straffe Haut findest du hier.

Dellen einfach wegrollen

Die lästige Cellulite hält sich hartnäckig? Dann ab auf die Rolle! Faszientraining ist am Anfang zwar nicht das Angenehmste von der Welt, dafür ist es umso effektiver. Die Rollen massieren Muskeln und Gewebe bis in die Tiefe und lösen Verklebungen der Faszien. Auch hier gilt wieder: Von unten nach oben und da, wo es ganz besonders wehtut, Augen zu und durch – es lohnt sich!

Öfter mal aufstehen

Wer viel sitzt, setzt sich den Hintern platt! Klingt doof, ist aber leider so. Deswegen öfter mal aufstehen und ein paar Schritte gehen. Für die nötige Motivation kann da auch ein Schrittzähler sorgen – denn die 10.000 solltest du täglich knacken.

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.