Bikinifigur: Unsere besten Last-Minute-Tipps

Deine Bikinifigur gefällt dir noch nicht, obwohl der Urlaub vor der Tür steht? Kein Problem – unsere Last-Minute-Tipps helfen dir, deinen Body in kurzer Zeit zu straffen.

Hand aufs Herz: Einhundert Prozent zufrieden sind wohl die wenigsten Frauen mit ihrem Körper und schleppen sich durch verschiedene Diäten. Aber während wir uns im Winter unter weiten Kuschelpullovern und Schals verstecken können, sieht man spätestens beim Sommerurlaub im Bikini jedes überschüssige Kilo am Bauch. Generell kann uns das natürlich egal sein – wer aber noch kurzfristig an seiner Bikinifigur feilen will, bekommt hier die besten Tipps.

Bikinifigur im Eiltempo

Für die Last-Minute-Strandfigur, mit der wir alle Bikinis tragen und uns wohl in unserer Haut fühlen können, kommen wir an ein bisschen Fitness plus Diät leider nicht vorbei. Mit diesen Tipps kannst du deinen Körper straffen und deine Figur in Szene setzen:

1. Setze bei der Ernährung auf Eiweiß

Ganz auf Kohlenhydrate verzichten muss niemand zum Abnehmen. Aber es hilft, sie abends vom Speiseplan zu streichen und sie durch Eiweiß aus magerem Fleisch, Fisch, Eiern, Gemüse, Salat und Milchprodukten zu ersetzen. Eiweiß befeuert den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung, außerdem hält es lange satt. Das Abendessen solltest du übrigens nicht viel später als um 18 Uhr zu dir nehmen.

2. Halte Essenspausen ein

Damit der Stoffwechsel optimal arbeitet, sollten wir dreimal am Tag eine Hauptmahlzeit essen und dazwischen mindestens drei Stunden Pause machen. Denn wer ständig snackt, treibt den Insulinspiegel immer wieder nach oben – das ist zum einen ungesund und unterbindet zum anderen, dass der Körper von seinen Fettreserven zehrt. Wenn zwischendurch der unbändige Hunger quält, iss am besten ein paar Gemüsesticks oder ein gekochtes Ei – das belastet den Körper am wenigsten.

3. Trinke genug

Man kann es wirklich nicht oft genug sagen – trink am besten mindestens zwei Liter am Tag, je mehr, desto besser. Wasser sättigt nicht nur und vertreibt den kleinen Hunger, es pusht auch den Stoffwechsel.

4. Trainiere am Limit, um fit zu werden

Ein gutes Workout ist eines, bei dem du spätestens bei den letzten zwei Wiederholungen einer Übung wirklich erschöpft bist. Für einen flachen Bauch, straffe Oberschenkel ohne Cellulite und damit die perfekte Bikinifigur eignet sich das sogenannte High Intensity Training, bei dem verschiedene Körperteile in wiederkehrenden Übungen beansprucht werden. Bestenfalls führst du für die Last-Minute-Strandfigur alle zwei Tage dein Workout durch.

5. Nutze jede Chance, dich zu bewegen

Neben dem täglichen kurzen Workout sollten wir jede Gelegenheit nutzen, um uns zu bewegen. Nimm jede Treppe und steige auf dem Heimweg vielleicht eine Station früher aus der Bahn und gehe den Rest zu Fuß. Damit rückt deine kurzfristige Strandfigur in greifbare Nähe!

Du hast ein bisschen mehr Zeit? Dann erklären wir hier, wie Abnehmen ohne Sport sowie Abnehmen ohne Hunger funktioniert und verraten dir außerdem unsere besten Abnehmtipps.

Videotipp: 5 schlechte Angewohnheiten, durch die du Gewicht zunimmst

Frau, die Probleme beim Abnehmen hat

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Bikinifigur: Frau steht im Bikini am Strand
Bikinifigur: Unsere besten Last-Minute-Tipps

Deine Bikinifigur gefällt dir noch nicht, obwohl der Urlaub vor der Tür steht? Kein Problem – unsere Last-Minute-Tipps helfen dir, deinen Body in kurzer Zeit zu straffen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden