Crashdiät: Kann ich damit auf Dauer abnehmen?

Eine Crashdiät verspricht häufig starken Gewichtsverlust in nur wenigen Tagen. Aber klappt das wirklich? Und kommt das verlorene Gewicht auch tatsächlich nicht wieder?

Fünf Kilo in einer Woche – eine Crashdiät verspricht meist, dass man im Handumdrehen schlank wird und bleibt. Was aber können Blitzdiäten wirklich für unsere Figur tun?

Was ist eine Crashdiät?

Bei einer Crashdiät geht es in der Regel darum, möglichst viele Kilos in einem möglichst kurzen Zeitraum zu verlieren. Häufig handelt es sich um Monodiäten (z. B. Reisdiät, Ananas-Diät, Kartoffeldiät oder Kohlsuppen-Diät), bei der ein Lebensmittel im Fokus der Ernährung steht und nur wenig zusätzlich gegessen werden darf. Eine Crashdiät wird meist über einen Zeitraum von einer Woche empfohlen.

Was bringt eine Crash-Diät beim Abnehmen?

Die schlichte Wahrheit ist: Eine Blitzdiät bringt zum Abnehmen meist nicht viel – jedenfalls nicht auf Dauer. Wenn du dich strikt an die Vorgaben der Diät hältst, wirst du zwar sehr wahrscheinlich schnell abnehmen, allerdings ist der kleinste Teil vom Gewichtsverlust wirklich Körperfett. Was bei solchen Diäten viel mehr verloren geht, sind Wassereinlagerungen und Muskelmasse. Dadurch wiederum verlieren wir auch lebensnotwendiges Eiweiß.

Vorteile von Blitzdiäten

  • Schneller Gewichtsverlust
  • Anwendung nur kurzeitig
  • Meist wird verstärkt Obst und Gemüse gegessen

Crashdiäten: Warum man sie vermeiden sollte

Eine Crashdiät ist nur eine temporäre Ernährungsumstellung, die gar nicht darauf ausgelegt ist, dass man sie lange macht (anders als beispielsweise unsere Abnehmtipps!). Aber genau da liegt auch das Problem: Sobald man die Diät aufgibt und wieder normal isst, kommen die verlorenen Kilos schnell zurück.

Nachteile von Blitzdiäten

  • Häufiger JoJo-Effekt
  • Einseitige Ernährung (Mangelerscheinungen können auftreten)
  • Schwer durchhaltbar durch Eintönigkeit
  • Generelle Hungergefühle
  • Häufig Heißhunger

Für wen eignen sich solche Diäten?

Komplett verteufeln muss man Crashdiäten trotzdem nicht – wer einfach nur schnell vor dem Urlaub noch ein paar Kilos verlieren möchte, um die optimale Bikinifigur zu haben, kann sie durchaus ein paar Tage ausprobieren. Unter ärztlicher Aufsicht ist sie, sofern sie abwechslungsreich gestaltet ist, bei Menschen mit Adipositas ebenfalls anwendbar.

Denn eine Blitzdiät kann für den Körper durchaus gesundheitliche Vorteile haben – Untersuchungen zeigen zum Beispiel, dass ein ungesund hoher Blutzuckerspiegel bei einer solchen Diät schnell gesenkt werden kann.

Hier verraten wir dir übrigens noch, wie Abnehmen ohne Hunger und Abnehmen ohne Sport funktioniert – damit du gar nicht erst auf eine Crash-Diät setzen musst!

Videotipp: 10 Gründe, warum du einfach nicht abnimmst

Atkins-Diät

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Crashdiät: Saft und Obst
Crashdiät: Kann ich damit auf Dauer abnehmen?

Eine Crashdiät verspricht häufig starken Gewichtsverlust in nur wenigen Tagen. Aber klappt das wirklich? Und kommt das verlorene Gewicht auch tatsächlich nicht wieder?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden