Eiweiß Diät: Abnehmen mit Proteinen

Proteine unterstützen die Muskulatur und sättigen gut. Was liegt also näher als eine Eiweiß Diät?

Eiweiß Diät: Was steckt dahinter?

Die Eiweiß Diät erfreut sich großer Beliebtheit. Zahlreiche Stars wie Heidi Klum oder Christian Bale schwören auf eine eiweißreiche Ernährung, um schnell wieder in Form zu kommen. Doch was steckt eigentlich hinter der Proteindiät?

Vorteile dieser Diät:

  • Kaum Heißhungerattacken
  • Kann einen Jo-Jo-Effekt verhindern
  • Kaum Muskelverlust
  • Verbrennt Kalorien bei der Verdauung
  • Relativ einfach umzusetzen

Eiweiß Diät: Darum hilft dir eine eiweißreiche Diät beim Abnehmen

  • Proteine haben 4 kcal pro Gramm und sind damit kalorienärmer als Fett (9kcal/g). Kohlenhydrate haben ebenfalls 4 Kalorien, sättigen jedoch nicht so gut. Zudem jagen viele Kohlenhydrate deinen Insulinspiegel in die Höhe, sodass es schnell zu Heißhungerattacken kommen kann.
  • Viele Menschen schwören daher auf Low-Carb-Diäten (kaum Kohlenhydrate) wie die Eiweiß Diät, da Kohlenhydrate vom Körper auch zur Fetteinlagerung genutzt werden, während Eiweiß überwiegend für den Muskelerhalt und -aufbau verwendet wird.
  • Trotzdem solltest du bei der Eiweiß Diät nicht komplett auf Kohlenhydrate und Fett verzichten. Eine solche Ernährung wäre viel zu einseitig. Menschen mit Nierenbeschwerden oder anderen Krankheiten sollten vor einer solchen Diät zunächst mit ihrem Hausarzt sprechen.

Eiweiß Diät: Diese Lebensmittel helfen dir beim Abnehmen

Bei einer Diät ist es vor allem wichtig, dass die Lebensmittel lecker und unkompliziert sind. Bei einer Eiweiß Diät kannst du vor allem auf Fleisch- und Milchprodukte setzen. Doch es gibt auch vegane Optionen.

Diese Lebensmittel solltest du bei der Eiweiß-Diät essen:

  • Fettarme Milch und Yoghurt
  • Magerquark
  • Mageres Fleisch wie Pute oder Hühnchen
  • Milde Käsesorten
  • Eier (das Eiweiß)
  • Gemüse
  • Proteinpulver (nur als Ergänzung)
  • Pseudo-Gemüse (Quinoa, Amaranth)

Diese Lebensmittel nur in Maßen verzehren:

  • Obst (Fruchtzucker!)
  • Nüsse
  • Vollkornnudeln
  • Vollkornbrot
  • Reis

Diese Lebensmittel stehen nicht auf deinem Ernährungsplan:

  • Schokolade
  • Fertiggerichte/Fast-Food
  • Kohlenhydratreiche Weißmehl-Lebensmittel (Toast, Nudeln etc.)
  • Fettige Speisen (Sahne, fettiges Fleisch und Käse etc.)

Eiweiß Diät: Wie viel Eiweiß soll ich zu mir nehmen?

Eiweiß gehört neben Fett und Kohlenhydraten zu den sogenannten Makronährstoffen. Während einer Eiweiß-Diät konsumierst du mehr Eiweiß als in einer ausgewogenen Ernährung.

Du solltest dich bei Übergewicht grundsätzlich an deinem Zielgewicht orientieren. Wenn du 65 Kilo als Ziel hast, dann konsumiere in der Eiweißdiät auch mindestens 65 Gramm Eiweiß – ein Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Die Meinungen, wie viel Eiweiß für den Körper gesund und erforderlich ist, gehen auseinander. Jedoch solltest du auf keinen Fall über 2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht am Tag gehen.

Zum Abnehmen benötigst du einen Diätplan mit einer kalorienreduzierten Ernährung, sprich du wirst ca. 300-500 Kalorien am Tag einsparen. Demzufolge musst du natürlich auch deinen Eiweißkonsum im Rahmen halten, denn überfressen darfst du dich mit Proteinen auch nicht.

Eiweiß Diät: Lebensmittel für die 8 essentiellen Aminosäuren

Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine und übernehmen wichtige Funktionen in unserem Körper – so transportieren sie beispielsweise Nährstoffe und Sauerstoff. Es gibt acht Aminosäuren, die unser Körper nicht selber herstellen kann, daher werden sie als essentiell bezeichnet – wir nehmen sie über die Ernährung auf.

AminosäureFunktionLebensmittel
L-LeucinMuskelaufbauLachs, Thunfisch, Rind
L-Valin

Blutzucker-

regulation

Huhn, Rind, Eier
L-IsoleucinMuskelaufbauHuhn, Eier, Linsen, Erdnüsse
L-LysinStärkung GewebeLachs, Makrele, Linsen, Eier
L-MethioninEiweißaufbauLachs, Eier, Rind, Getreide
L-TryptophanSerotonin-ProduktionRind, Cashew, Sesam
L-Phenylalanin

Bildung von Blut-

körpern

Lachs, Eier, Milch
L-ThreoninKnochenaufbau, AntikörperLachs, Gouda

Du startest motiviert in deine Diät? Hast du auch daran gedacht, einen Ernährungsplan zu erstellen? Grundlagen der Ernährung sind Makronährstoffe und Mikronährstoffe. Bei uns erfährst du alles, was du für deine Diät wissen musst.

Du möchtest dich mit anderen über deine Erfahrungen mit Diäten austauschen? Dann schau doch mal in unserer Brigitte Community vorbei!

Videotipp: Warnung vor Extremdiäten

"Hört auf damit!": Darum warnt Julie vor Extrem-Diäten!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.