VG-Wort Pixel

Gewicht verlieren 10 einfache Abnehm-Tipps von Menschen, die es geschafft haben

Abnehm-Tipps: Frau mit Maßband
© mazur serhiy / Shutterstock
Langfristiges und gesundes Abnehmen ist schwierig. Deshalb verraten wir 10 leicht umzusetzende Tipps von Menschen, die es geschafft haben.

Wer abnehmen möchte, steht erst einmal vor einem großen Berg von möglichen Methoden: Von WW über Schlank im Schlaf bis hin zur 5:2-Diät, die Angebote sind schier endlos. Doch auch, wenn die meisten Menschen anfangs motiviert starten, fällt es vielen schwer, dranzubleiben und ihr Gewicht tatsächlich langfristig zu reduzieren. Was also tun? Das Portal boredpanda.com hat mal bei denen nachgefragt, die tatsächlich erfolgreich abgenommen haben – und die User haben verraten, welche einfachen Tipps ihnen tatsächlich geholfen haben. Hier kommen die Besten:

1. Dämonisiere keine Lebensmittel

Es geht nicht um gute und schlechte Lebensmittel. Versuche, viel Obst und Gemüse in deinen Alltag einzubauen, aber wenn du einen Donut willst und er in deiner täglichen Kalorienbilanz Platz hat, dann iss den verdammten Donut. Dämonisiere Lebensmittel nicht. Lern etwas über Nährstoffe, trink viel Wasser und bewege dich.

2. Verbanne das Essen von der Couch

Wer kennt es nicht: Man sitzt abends auf der Couch, guckt einen spannenden Film und greift parallel zu Chips oder Popcorn. Verbanne unbedingt alle Lebensmittel von der Couch! Iss lieber am Tisch und richte das Essen hübsch auf einem Teller an. Mir hat das geholfen, bewusster und genussvoller zu essen, wodurch ich auch leichter auf mein Sättigungsgefühl hören konnte und aufgehört habe zu essen, wenn ich voll war. Ich habe knapp 50 Kilo in etwas mehr als einem Jahr verloren.

3. Vergiss Rolltreppen und Fahrstühle

Geh Rolltreppen und Fahrstühlen aus dem Weg. Ich habe immer die Treppen genommen! Als ich mit dem Abnehmen angefangen habe, habe ich im sechsten Stock gearbeitet. Ich musste früher zur Arbeit gehen als sonst, nur damit ich in Ruhe die Treppen nehmen und ohne starkes Schwitzen oben ankommen konnte. In den ersten acht Monaten habe ich 20 Kilo verloren und laufe inzwischen mehrmals im Jahr einen Halbmarathon.

4. Mache nur den Sport, der dir Spaß macht

Hör auf, dich zu zwingen, ins Fitnessstudio zu gehen, wenn du es hasst. Suche dir lieber eine Bewegungsart, die dir Spaß macht. Ich habe das Gym aufgegeben – das macht einen unglaublichen Unterschied in der Motivation! Ich habe 15 Kilo verloren, indem ich einfach nur das mache, was mir Spaß macht, beispielsweise Wandern, Radfahren, Yoga, Schwimmen und Kajak fahren. Jetzt liebe ich es, mich zu bewegen und kann mein nächstes Workout kaum erwarten, weil es sich gar nicht mehr wie ein Workout anfühlt.

5. Lass Limonade weg

Vergiss die Limonade – ernsthaft! Ich habe mich dafür entschieden, nachdem ich irgendwann fast bei jedem Mittagessen eine Dose getrunken habe. Nach den ersten zwei Wochen hatte ich fünf Kilo verloren! Und mir war auch die Lust darauf vergangen. Das ist schon Jahre her und mittlerweile sind mir Limonaden und andere gesüßte Getränke auch schlicht zu süß.

6. Kaufe kleinere Teller

Kauf dir kleinere Teller. Das hilft dir dabei, kleinere Portionen zu essen. Freiwillig kleinere Portionen auf große Tellern zu laden, ist für viele schwierig, aber ein kleinerer Teller sieht mit der gleichen Portion voll aus. Das kann ein großen psychologischen Effekt haben: Du hast immer noch den ganzen Teller geleert, hast aber tatsächlich weniger gegessen als sonst.

7. Sei geduldig

Geduld ist nicht umsonst eine Tugend. Gewicht zu verlieren – vor allem, wenn es viel ist – braucht nun einmal Zeit, die man sich auch geben sollte. Ich habe gut 30 Kilo verloren, aber es hat etwa 16 Monate gedauert und ich musste konstant an mir arbeiten. Es waren immer maximal 500 Gramm weniger pro Woche.

8. Prüfe deine Freunde

Trenne dich von Freunden, die versuchen, dein Ziel zu sabotieren. Wenn du nach langer Abnahme bei etwa 90 Kilo angekommen bist und angebliche Freunde behaupten, du würdest schon zu dünn werden, versuchen sie nicht, dir zu helfen.

9. Erlaube dir, zu versagen

Freunde dich mit dem Gedanken an, dass du auch mal versagen wirst. Bei mir hat es zwei Jahre gedauert, um wirklich ins Abnehmen reinzukommen und 55 Kilo zu verlieren. 25 Kilo habe ich noch vor mir und es hat wieder ein paar Monate gedauert, bis ich wieder richtig angefangen habe, konstant an mir zu arbeiten. Fehler zu machen gehört zum Vorankommen dazu – der Prozess ist nicht linear.

10. Befolge die 70-Prozent-Regel

Iss erst einmal nur 70 Prozent von deiner Mahlzeit. Mache dann eine Pause, plaudere beispielsweise mit deinem Tischnachbarn und trinke dabei Wasser. Du wirst merken, wie der Hunger nachlässt, weil du eigentlich schon voll bist. Und nein, das bedeutet natürlich nicht, dass du das übrige Essen wegwerfen sollst! Bewahre die Reste einfach auf und iss sie später.

Verwendete Quelle: boredpanda.com


Mehr zum Thema