VG-Wort Pixel

Fast 100 Kilo abgespeckt So sieht Saskia nicht mehr aus

100 Kilo: Saskia vor der Abnahme
© sassiwirdfit / Instagram
172 Kilogramm hat Saskia (26) auf die Waage gebracht. Dann krempelte sie ihr Leben komplett um und hat fast 100 Kilo verloren. So hat sie das geschafft!

Was Saskia geschafft hat, ist kaum zu glauben: 2017 wog die 26-Jährige noch stolze 172 Kilo. Und hat dann die Reißleine gezogen – 96 Kilo hat die Krankenschwester in 18 Monaten abgenommen. Ihr Geheimnis: Eine App, mit der sie Kalorien gezählt hat. "Durch die App habe ich mich erstmals richtig mit dem Essen auseinandergesetzt", so Saskia gegenüber der "Bild".

Was esse ich da eigentlich?

Bevor Sie sich die App zugelegt hat, hat Saskia sich kaum Gedanken darüber gemacht, was und wie viel sie gegessen hat – es waren auch schon mal 4000 Kalorien am Tag. Und sie hatte keine Ahnung, wie viele Kalorien und Nährstoffe in einem Lebensmittel stecken. Nun zog sie bewaffnet mit Handy und App durch die Supermärkte und scannte Lebensmittel ein. Die Ergebnisse fand sie teilweise erschreckend.

Manches hat mich geschockt. Zum Beispiel, dass eine Dose Erdnüsse 1082 Kalorien hat. Die hatte ich immer ganz gern mal beim Fernsehen gegessen.

Saskia wusste, dass sie ihr Leben radikal ändern musste, wenn sie gegen ihr extrem starkes Übergewicht ankämpfen wollte. Künftig achtete sie darauf, täglich nicht mehr als 1500 Kalorien aufzunehmen. Gleichzeitig wollte die Krankenschwester sich aber auch nicht alles verbieten – ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten, fiel ihr beispielsweise zu schwer. Also stellte sie ihre eigenen Regeln auf und entwickelte sich folgenden Ernährungsplan mit je drei Mahlzeiten am Tag:

  • Morgens: süßes Frühstück, zum Beispiel Quark mit Obst
  • Mittags: warmes Mittagessen, beispielsweise Nudeln und Gemüse
  • Abends: Brot belegt mit Käse, dazu beispielsweise Gurken und Ei

Außerdem erlaubte Saskia sich täglich einen süßen Snack zwischendurch, damit der Heißhunger ausblieb. "Das war mal ein Eis oder ein Pudding."

Ohne Bewegung geht nichts

Neben ihrer Ernährung begann Saskia auch, mehr Bewegung in ihren Alltag einzubauen. Mithilfe einer Fitnessuhr konnte sie sich motivieren, denn diese zeigte ihr, dass man auch bei einfachen Alltagsaktivitäten wie Einkaufen Kalorien verbrennen konnte. Nachdem sie bereits stolze 60 Kilo abgenommen hatte, fuhr Saskia zum ersten Mal mit dem Fahrrad ins Krankenhaus und fühlte sich wie befreit. Bald schaffte sie neben dem Arbeitsweg zusätzlich noch 10.000 Schritte pro Tag – und war erstaunt, wie viele Kalorien sie dabei verbrannte.

100 Kilo: Saskia nach Abnahme
Heute wiegt Saskia nur noch 76 Kilo und passt zweimal in ihre alte Hose.
© sassiwirdfit / Instagram

Saskias Tipps zum Abnehmen

Während der Reise zu ihrem heutigen Gewicht von 76 Kilo hat Saskia unheimlich viel gelernt. Bei Instagram gibt sie viele Tipps für einen gesunden Ernährungsstil. Wir verraten euch drei davon:

  • Kalorien sparen: Wenn Saskia weiß, dass sie am Wochenende etwas unternehmen möchte, spart sie über die Woche ein paar Kalorien ein oder bewegt sich mehr. So kann sie sich beim Ausflug auch mal etwas gönnen.
  • Der Tellertick: Gemüse sättigt länger und ist wesentlich gesünder als beispielsweise kohlehydrathaltige Nudeln. Trotzdem muss man auf Letztere nicht verzichten – es reicht, sie zu reduzieren. Ein Teller mit 300 Gramm Gemüse und 50 Gramm Nudeln ist voll und macht satt.
  • Alternativen suchen: Jetzt, wo Saskia weiß, welche Zutaten wieviele Kalorien haben, tauscht sie diese beim Kochen gegen kalorienärmere Alternativen. Beispielsweise lässt sich ein Mürbeteig statt mit Butter auch mit Magerquark zubereiten.

Mehr zum Thema