VG-Wort Pixel

Formula-Diät Abnehmen dank Diätpulver?

Formula-Diät: Shakes
© Eugenia Lucasenco / Shutterstock
Dank Fertigpulver schnell und unkompliziert abnehmen: Das verspricht die Formula-Diät. Was kann die Diät wirklich und für wen ist sie geeignet?

Schnell abnehmen dank Formula Pulver?

Es gibt Dutzende Diät-Pulver auf dem Markt, die alle eines versprechen: Schnell und einfach abzunehmen – und das ohne Sport oder lästiges Kalorienzählen! Die Hersteller werben bei der sogenannten Formula-Diät mit einer Gewichtsabnahme von etwa acht bis zwölf Kilo pro Monat, wenn man alle Mahlzeiten mit den Shakes ersetzt. Angerührt werden die Fertigpulver, die nur wenige Kalorien haben, mit Wasser oder Milch und dann als Mahlzeitenersatz getrunken.

Die Zusammensetzung der Produkte unterscheidet sich meist nur gering, da die deutsche Diätverordnung (DiätV) klare Richtlinien zur Einhaltung vorgibt. Durch die strengen Vorgaben soll sichergestellt werden, dass es bei einer Diät mit Formula-Produkten nicht zu einer Mangelernährung kommt. Zum größten Teil bestehen die Shakes aus:

  • Eiweiß
  • Nährstoffen
  • Vitaminen
  • Mineralstoffen

Durch den hohen Eiweißanteil soll ein Muskelabbau außerdem verhindert werden. 

Wie funktioniert eine Formula-Diät?

Wenn ihr euch für eine Formula-Diät entschieden habt, stehen am Anfang lediglich ein paar Löffel Fertigpulver und fettarme Milch auf dem Speiseplan. Alternativ bekommt ihr auch das fertige Getränk vom Hersteller. Der Drink soll die jeweiligen Mahlzeiten ersetzen, sodass bis zu vier Mal am Tag gemixt werden kann. Die Grundregel lautet: Eine Tagesration beinhaltet mindestens 800 und maximal 1200 Kalorien.

Gewicht verliert ihr also nicht durch einen speziellen Inhaltsstoff, sondern dank der stark reduzierten Kalorienanzahl. Wer keine Radikal-Diät möchte, kann neben den Shakes auch gesunde Lebensmittel zu sich nehmen. Hier eignet sich vor allem kohlenhydratarme und eiweißreiche Nahrung. Das ist sogar empfehlenswert, immerhin muss der Körper mit ausreichend Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt werden. Eine Formula-Diät sollte maximal 14 Tage lang durchgeführt werden, im Ausnahmefall und unter ärztlicher Aufsicht sind auch ein paar Tage mehr möglich.

Für wen ist die Diät sinnvoll?

Grundsätzlich eignen sich Formula-Diäten am ehesten für Menschen mit hohem Übergewicht. Konkret heißt das: Die Shakes sind für Personen gedacht, die einen BMI über 30, also Adipositas haben oder aus anderen medizinischen Gründen abnehmen müssen. Hier werden alle Mahlzeiten durch Shakes ersetzt. Die entsprechenden Produkte müssen laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) mit dem gesetzlichen Hinweis "darf ohne ärztlichen Rat nicht länger als drei Wochen verwendet werden" versehen werden.

Zwar kann man die Formula-Diät auch bei weniger Gewicht kurzzeitig testen – dann sollten allerdings nur eine bis maximal zwei Mahlzeiten mit dem Shake ersetzt werden.

Diät nur unter ärztlicher Aufsicht durchführen

Egal ob man nur ein paar Kilo abnehmen möchte oder sehr viel bei hohem Übergewicht – bevor man eine Formula-Diät beginnt, sollte man unbedingt mit seinem Arzt sprechen und sich während der Diät auch von diesem begleiten lassen.

Worauf muss ich beim Kauf von Diät-Pulver achten?

Almased, Slim Fast Optifast, Multaben, Yokebe – das Angebot der Diät-Shakes ist riesig. Wichtig ist, dass jeder Drink mindestens 15 Gramm Eiweiß enthält, lieber Milcheiweiß als Sojaeiweiß. Das Zurückgreifen auf große bekannte Marken ist hierbei kein Muss: Rund 12 von 16 Diätshakes schlossen bei einer Untersuchung von Ökotest mit ungenügend ab.

Vorteile der Formula-Diät

Kaum eine Diät kommt mit so wenig Vorbereitungen aus: Lediglich das Pulver muss gekauft und angemixt werden – und das funktioniert im Urlaub genauso wie zu Hause oder im Büro. Da kann höchstens noch das Wasserfasten mithalten. Außerdem kommt es durch die stark reduzierte Kalorienzufuhr schnell zu Gewichtsverlust, was motivierend für eine langfristige Ernährungsumstellung sein kann.

Nachteile der Formula-Diät

Als Form einer gesunden Ernährung kann man die Formula-Diät nicht bezeichnen. Sie zählt zu den Crash-Diäten, daher ist auch hier der Jojo-Effekt vorprogrammiert! Es gibt verschiedene Studien, bei der sich Forscher mit der Wirksamkeit von Formula-Diäten beschäftigt haben. So beobachteten Hamburger Wissenschaftler beispielsweise insgesamt 8000 übergewichtige Personen beim Versuch, mit den Drinks abzunehmen. Zwar verloren die Probanden anfänglich rund fünf bis sechs Kilo, aber nur jeder fünfte Teilnehmer konnte auch langfristig Gewicht verlieren.

Die Formula-Diät sollte unbedingt nur kurzfristig durchgeführt werden. Aber selbst dann kann es zu Mangelerscheinungen kommen, die sich durch verschiedene Symptome äußern können. Dazu zählen:

Stattdessen ist es sinnvoll, nachhaltigere Diäten in Betracht zu ziehen und damit den Grundstein für eine dauerhafte Ernährungsumstellung legen. 

Lesetipps: Die Formula-Diät ist nichts für dich, du wünschst dir aber trotzdem Hilfe beim Abnehmen? Dann schau doch mal in unsere Abnehmtipps! Außerdem erklären wir die Eier-Diät und die Eiweiß-Diät.

Du willst dich mit anderen über Gesundheitsthemen austauschen? Dann wirf doch mal einen Blick in unsere BRIGITTE Community!

Quellen

DGE: Formula-Diäten

Hajeck-Lang, B.: Handbuch Diäten – Adipositas und 40 weitere Krankheitsbilder individuell behandeln, Urban & Fischer, 1. Auflage, 2011

Leitlinien zur Prävention und Therapie der Adipositas der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG)


Mehr zum Thema