Glyx-Diät: Wie funktioniert das?

Die Glyx-Diät verspricht Abnehmen ohne Hungern und Jojo-Effekt – wenn man die richtigen Lebensmittel isst. Die wichtigsten Infos haben wir im Überblick.

Das Grundprinzip der Glyx-Diät

Die Ernährungswissenschaftlerin und Autorin Marion Grillparzer war es, die den Begriff "Glyx-Diät" eingeführt und etabliert hat – mittlerweile findet er sich sogar im Duden. "Glyx" ist die Abkürzung für "glykämischer Index".

Der glykämische Index (GI) sagt aus, wie schnell unser Blutzuckerspiegel nach dem Genuss einzelner Lebensmittel ansteigt und unsere Bauchspeicheldrüse dazu anregt, Insulin auszuschütten. Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index lassen den Körper schnell viel Insulin ausschütten - und das ist nicht gut für die Fettverbrennung.

Als Faustregel gilt demnach: Je höher der glykämische Index eines Lebensmittels ist, desto weniger sollte man davon essen. Lebensmittel mit einem hohen GI gelten als "schlechte" Kohlenhydrate, "gute" Kohlenhydrate verfügen über einen niedrigen GI. Grundlage für die Berechnung mit einem GI von 100 ist Glukose, also Traubenzucker.

Gute Lebensmittel mit einem GI unter 35:

  • Vollkornprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Obst & Gemüse
  • Sojaprodukte
  • Geflügel, Fisch, mageres Fleisch
  • Milchprodukte mit geringem Fettanteil

Schlechte Lebensmittel mit einem GI über 50:

  • Produkte mit hohem Weißmehlanteil
  • Früchte mit hohem Zuckeranteil
  • Marmelade, Honig
  • Cornflakes

Ergänzt werden die "guten" Kohlenhydrate während der Glyx-Diät durch fett- und eiweißhaltige Lebensmittel.

Warum sollte ich mich für die Glyx-Diät entscheiden?

Schön an dem Glyx-Diät-Programm von Marion Grillparzer: Die Diät wird mit drei Suppentagen eingeläutet - und die sind super zum Entschlacken. Während der Glyx-Diät ist viel Bewegung vorgesehen - was Grundvoraussetzung für einen gesunden Körper und gesundes Abnehmen ist und unser Körpergefühl auf wunderbare Weise stärkt. Grillparzer betont in ihrem Glyx-Diät-Programm zudem den engen Zusammenhang zwischen Stress im Alltag und Gewichtszunahme - und was man dagegen tun kann.

Wer sich für eine Glyx-Diät entscheidet, kann sich außerdem an eng verwandte Programme, wie die Montignac-Methode, halten. Michel Montignac, Pionier auf diesem Gebiet, teilt die Lebensmittel in seinem Konzept in drei Gruppen ein: Für ihn gibt es sehr gute, gute und schlechte Lebensmittel. Auf dieser Basis hat er einen leckeren Ernährungsplan entwickelt.

Die Logi-Methode zählt ebenfalls mit zur "Glyx-Familie" und führt die Gedanken Montignac's weiter: Sie beruft sich auf die "glykämische Last" einzelner Lebensmittel, welche die Menge der aufgenommenen Kohlenhydrate bei der Berechnung berücksichtigt.

Weiteres Plus: Die Ernährungsprogramme verstehen sich allesamt nicht als Diät, sondern dauerhafte Ernährungsformen.

Was sagen die Kritiker zu der Glyx-Diät?

Dass ein Salat gesünder als ein Croissant ist, dürfte sich mittlerweile in unseren Köpfen verankert haben. Kritiker bemängeln nach neuesten Studien, dass der glykämische Index nicht nur zwischen den einzelnen Lebensmitteln variiert, sondern jeder Stoffwechsel Lebensmittel anders verwertet – heißt: Der glykämische Index kann gar kein fester Wert sein, sondern hängt von der individuellen Verstoffwechslung des einzelnen Menschen ab. Hinzu kommen die individuelle Kombination und die Zubereitung der einzelnen "Glyxer". 

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung kritisiert die einseitige Nährstoffzufuhr während der Glyx-Diät und lehnt sie als dauerhafte Ernährungsform ab,  da wir auf die Dauer zu wenig Ballaststoffe aufnehmen: Vollkornprodukte aus fein gemahlenem Getreide haben zwar im Gegensatz zu Vollkornprodukten mit ganzen Getreidekörnern einen hohen GI, sind aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehalts dennoch gegenüber Produkten aus niedrig ausgemahlenem Getreide zu bevorzugen. Wer das berücksichtigt und auf eine ausreichende Ballaststoffzufuhr achtet, macht mit der Glyx-Diät mit Sicherheit nichts falsch.

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Glyx Diät: Schalen mit Müsli, Nüssen und Beeren auf dunklem Untergrund
Glyx-Diät: Wie funktioniert das?

Die Glyx-Diät verspricht Abnehmen ohne Hungern und Jojo-Effekt – wenn man die richtigen Lebensmittel isst. Die wichtigsten Infos haben wir im Überblick.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden