Max-Planck-Diät: Kann das gesund sein?

Ruckzuck, 9 Kilo weg in zwei Wochen! Wir haben den 14-tägigen Ernährungsplan der Max-Planck-Diät unter die Lupe genommen - und zeigen Alternativen zu dem strengem Low-Carb-Programm.

Streng, strenger, Max-Planck-Diät

Bei der Max-Planck-Diät wird die Kohlenhydratezufuhr, bis auf ein wenig Obst oder mal ein Brötchen zwischendurch, extrem eingeschränkt. Auf dem Diätplan stehen viel frisches Gemüse und eiweißhaltige Lebensmittel wie mageres Fleisch, Fisch und Eier. Die Max-Planck-Diät kann deshalb als Low-Carb-Diät verstanden werden, ist jedoch wesentlich strenger als andere Diäten.

Die Max-Planck-Diät bleibt umstritten

Bereits 2001 erklärte die Max-Planck-Gesellschaft, dass weder sie noch eines der Institute etwas mit dieser Diät zu tun haben und bewertet diese als vermeintlichen "Aprilscherz".

Ernährungswissenschaftler raten dringend von dieser Diät ab! Die Max-Planck-Diät gilt als Crash-Diät, der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert, zu radikal werden die Stoffwechselvorgänge auf Sparflamme gestellt. Wird nach zwei Wochen wieder normal gegessen, sind die verlorenen Kilos im Nu wieder drauf.

Gerüchten zufolge soll, wer den Diätplan strikt einhält, drei Jahre lang nicht zunehmen, da durch die Diät eine Stoffwechselveränderung eingeleitet wird - das ist Quatsch! Fazit: Lieber eine gesündere Alternative zum Abnehmen suchen!

Gesunde und nachhaltige Alternativen zu der
Max-Planck-Diät:

Wer die Diät dennoch machen möchte..

Der Max-Planck-Diätplan

1. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee
  • Mittagessen: Zwei gekochte Eier, dazu beliebig viel Spinat
  • Abendessen: Ein großes Steak oder drei gebratene Beefsteaks, dazu grüner Salat, Sellerie nach Belieben

2. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu ein Brötchen
  • Mittagessen: Ein großes Steak, dazu grüner Salat, Obst nach Belieben
  • Abendessen: Gekochter Schinken nach Belieben

3. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Kaffee schwarz, ohne Zucker und 1 Brötchen
  • Mittagessen: Zwei gekochte Eier, Salat und Tomaten
  • Abendessen: Schinken gekocht und grüner Salat

4. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu ein Brötchen
  • Mittagessen: Ein gekochtes Ei, Mohrrüben gekocht oder roh und Schweizer Käse nach Belieben
  • Abendessen: Früchte und Natur-Joghurt nach Belieben

5. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu Mohrrüben gekocht oder roh und Zitrone nach Belieben
  • Mittagessen: Gedünsteter Fisch, dazu Tomaten nach Belieben
  • Abendessen: Ein großes, gegrilltes Steak oder drei gebratene Beefsteaks, dazu grüner Salat nach Belieben

6. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Schwarzer Kaffee, dazu 1 Brötchen
  • Mittagessen: Gegrilltes Huhn nach Belieben
  • Abendessen: Zwei gekochte Eier, dazu Mohrrüben nach Belieben

7. Tag der Max-Planck-Diät

  • Frühstück: Tee mit Zitrone
  • Mittagessen: Ein großes gegrilltes Steak oder drei gebratene Beefsteaks, Obst nach Belieben
  • Abendessen: nach Wahl

Ab dem 8. Tag wird der Diätplan wiederholt. Der Diätplan sollte maximal 14 Tage durchgeführt werden. Während der Diät darauf achten, viel Wasser zu trinken.

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Max-Planck-Diät: Zwei Spiegeleier auf Spinat in einer schwarzen Bratpfanne
Max-Planck-Diät: Kann das gesund sein?

Ruckzuck, 9 Kilo weg in zwei Wochen! Wir haben den 14-tägigen Ernährungsplan der Max-Planck-Diät unter die Lupe genommen - und zeigen Alternativen zu dem strengem Low-Carb-Programm.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden