VG-Wort Pixel

Milch macht schlank

Wer abnehmen will, muss Fett sparen. Also Milch und Käse vom Speiseplan streichen? Im Gegenteil, sagt Michael Boschmann, Ernährungsmediziner an der Berliner Charité.

Denn in Milchprodukten steckt Kalzium, und der Mineralstoff ist offenbar ein Schlankmacher. US-Forscher hatten schon vor einiger Zeit zufällig entdeckt, dass Milchtrinker seltener zu Übergewicht neigen als diejenigen, die keine Milch trinken. Jetzt ergab eine amerikanische Untersuchung, dass Milchprodukte sogar beim Abnehmen helfen: Übergewichtige Studien-teilnehmer waren auf Diät gesetzt worden. Die Hälfte von ihnen bekam dabei täglich drei Joghurt zu essen. Diese Gruppe hatte nach zwölf Wochen im Schnitt fünf Kilo abgespeckt - ein knappes Kilo mehr als die anderen. Außerdem verloren die Joghurtesser fast zwei Drittel mehr Fett und weniger Muskelmasse.

Für diesen Effekt scheint das Kalzium zuständig zu sein. Michael Boschmann vermutet, dass außerdem eine Reihe von Enzymen und Hormonen in der Milch an der Fettverbrennung beteiligt sind; deshalb hält der Forscher wenig davon, einfach nur Kalziumtabletten zu schlucken. Boschmann empfiehlt daher, während einer kalorienreduzierten Kost pro Tag drei bis vier Gläser (à 200 ml) fettarme Milch zu trinken oder drei Becher Magermilchjoghurt oder 70 Gramm Schnittkäse mit 30 bis 45 Prozent Fett zu essen.


Mehr zum Thema