VG-Wort Pixel

Wie dieses Pärchen zusammen fast 100 Pfund abgespeckt hat

100 Kilo weniger: Abagail und Jared vorher
© Abagail Pumphrey / Privat
Abagail und ihr Mann Jared waren beide stark übergewichtig, was ihrer Gesundheit enorm geschadet hat. Jetzt haben sie in einem Jahr zusammen fast 100 Pfund abgenommen.

Chronische Schmerzen, Prädiabetes, Schlafapnoe: Abagail Pumphrey kannte sich überhaupt nicht ohne körperliche Beschwerden. Rund 57 Kilo Übergewicht schleppte die US-Amerikanerin über viele Jahre mit sich herum – und dachte lange Zeit, es müsste einfach so sein. Diäten halfen ihr, wenn überhaupt, immer nur kurzfristig, dabei drehten sich eigentlich alle ihre Gedanken nur noch ums Kalorien oder Punkte zählen. Trotzdem schlug der Jo-Jo-Effekt früher oder später immer wieder zu, bis sie es Anfang 2019 kaum noch schaffte, auch nur eine Treppe hochzusteigen.

Auch Jared kämpfte mit seinem Gewicht

Abagails Ehemann Jared kämpfte mit ähnlichen Problemen: Auch er war stark übergewichtig, im Dezember 2018 kam er niedergeschlagen von einem Arzttermin nach Hause. Seine Blutwerte waren miserabel – und der Arzt hatte ihn gewarnt, dass er ihm starke Medikamente verschreiben müsse, wenn die Werte beim nächsten Test ebenso schlecht seien. "Ich erinnere mich daran, dass mein Mann sagte: 'Baby, es ist Zeit!'", so Abagail gegenüber dem Portal "lovewhatmatters". Das Paar wusste, dass es diese Aufgabe nur gemeinsam bewältigen konnte, also starteten beide im Januar 2019 mit ihrem Abnehmvorhaben.

Am Anfang stand das Eingeständnis

Für Abagail bedeutete das, dass sie sich erst einmal eingestehen musste, dass sie schon seit ihrer Kindheit an einer Essstörung litt. Über Jahre hinweg hatte sie Binge Eating betrieben: Sie aß ständig und aus jedem Grund, den man sich nur ausdenken konnte: Aus Hunger, aus Langeweile, um zu feiern, aus Traurigkeit, vor allem aber für das vorübergehende Hoch, welches das Essen in ihr auslöste.

Ich war süchtig und Essen war meine Droge.

Der Start fiel beiden schwer: Anfangs dachte Abagail, es würde reichen, ihre Denkweise zu verändern, Kalorien einzusparen und zu trainieren, um abzunehmen. Aber so einfach ist es nicht: "Wir sind Menschen. Und menschliche Körper sind kompliziert." Abagail begann, sich mit Menschen zu umgeben, die Unglaubliches in ihrem Leben geleistet hatten und blockte diejenigen ab, die in ihren Augen nur für Negatives standen. Dann krempelten sie und Jared ihr Leben radikal um: Beide trainierten als Challenge über 100 Tage lang täglich, dann noch drei- bis viermal pro Woche. Und sie kochten fast nur noch zuhause, um sich besser zu kontrollieren. 

Harte Arbeit führte zum Ziel

Im ersten Monat verlor Abagail auf diese Weise neun Kilo, innerhalb weniger Monate schaffte sie, die sie schon Probleme mit dem Treppensteigen gehabt hatte, den Aufstieg auf zwei verschiedene Berge. Insgesamt nahm Abagail 27 Kilo in einem Jahr ab, Jared rund 18. Abagails Beschwerden sind mittlerweile vollständig verschwunden, auch Jareds Blutwerte sind in Ordnung. Medikamente braucht er nicht. 

100 Kilo weniger: Jared und Abagail heute
Deutlich erschlankt: So sehen Abagail und Jared heute aus
© Abagail Pumphrey / Privat

Ihr Weg war alles andere als leicht – aber im Rückblick betrachtet findet Abagail das in Ordnung. Veränderungen anzustreben ist eben manchmal unangenehm und dem muss man sich stellen. Denn wer vorwärtsgeht, wird belohnt werden – und bekommt die Kontrolle über sein eigenes Leben zurück. Auf ihrem Blog und bei Facebook schreiben Abagail und Jared heute über gesunde Ernährung und wie man beim Abnehmen durchhalten kann, außerdem 


Mehr zum Thema