Wunderdroge gegen Fett?

Endlich abnehmen. Mühelos. Eine neue Pille scheint genau das zu bieten und kommt jetzt bei uns auf den Markt.

Sie enthält die Substanz Rimonabant, die ihre Wirkung im Gehirn entfaltet. Dort sitzen so genannte Cannabinoid-Rezeptoren - Andockstellen für körpereigene Substanzen, die bei Hunger verstärkt ausgeschüttet werden. Rimonabant verhindert, dass diese Cannabinoide andocken. Die Folgen: Bei vielen Menschen schwindet das Hungergefühl, bei manchen auch das Verlangen nach Nikotin. Ist das also endlich die lang ersehnte Wunderpille? Eine erste große klinische Studie zeigt wenig Spektakuläres: Frauen, die im Schnitt hundert Kilo wogen, nahmen in einem Jahr rund fünf Kilo ab, der Taillenumfang schrumpfte um etwa fünf Zentimeter.

Beliebte Diäten: Frau misst ihren Oberschenkelumfang

Das kann man auch mit einer leichten Diät erreichen, räumt Studienautor Luc F. van Gaal ein. Auch hält der Effekt nur etwa ein Dreivierteljahr an. Dann ist der Speck wieder drauf. Dennoch wird die europäische Arzneimittelbehörde Emea das verschreibungspflichtige Präparat (Handelsname "Acomplia") im September zulassen. Aber nur für Menschen mit einem Body-Mass-Index über 30 oder für Übergewichtige mit einer Stoffwechselkrankheit. Bislang wurden nur wenige Nebenwirkungen wie Übelkeit, Durchfall und Schwindelgefühle beobachtet. Doch Fachleute wie der Amsterdamer Neurologe Bob van Oosten befürchten, die Substanz könne multiple Sklerose hervorrufen, eine nicht heilbare neurologische Erkrankung. Und Georg Kojda, Pharmakologe an der Universität Düsseldorf, warnt vor schweren Gedächtnisproblemen und Aufmerksamkeitsstörungen sowie Komplikationen bei Herz-Kreislauf-Kranken, Asthma-Patienten und bei Menschen mit Magengeschwüren. "Neue Arzneien werden oft als Wundermittel ohne ernsthafte Nebenwirkungen angepriesen. Unsere Erfahrungen sprechen dagegen", so Kojda.

Text: Annette Bolz BIGITTE Heft 16/2006
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.