Zehn Fragen - Tausende von Antworten

Das Feedback war überwältigend: Fast 400 Userinnen haben seit Mitte Januar unsere zehn Fragen zum Thema „Diät“ beantwortet - insgesamt rund 4000 Antworten. Wir haben die Highlights für Sie herausgepickt.

Der BRIGITTE.de-Redaktion ist beim Lesen der vielen Mails keine Sekunde langweilig geworden. Die Rückmeldungen waren durchweg ehrlich, zum Teil rührend, zum Teil aber auch mit einem ironischen Augenzwinkern. Und wenn Sie zurzeit selbst mit überflüssigen Pfunden hadern, werfen Sie unbedingt einen Blick auf die kreativen Tipps, mit denen sich die Diätexpertinnen aus dem echten Leben ihren Weg zum Wunschgewicht erleichtern!

Welche Diät machen Sie und wie funktioniert sie?

Bei den Antworten war so ziemlich jede Diätform vertreten, von FdH bis Trennkost. Oft wurde die BRIGITTE-Diät mit individuellen Abwandlungen durchgeführt, aber auch Weight Watchers waren häufig Begleiter auf dem Weg zum Wunschgewicht. Ein Großteil der BRIGITTE.de-Userinnen versuchte, sich ohne ein bestimmtes Konzept einfach gesünder zu ernähren, also weniger Fett und Süßigkeiten und dafür mehr Obst, Gemüse und Vollkornprodukte zu essen.

Was war der aktuelle Auslöser für Ihre Diät?

Die meisten entschlossen sich wegen eines kneifenden Hosenbundes und eingeschränkter körperlicher Fitness zum Beginn einer Diät. Einige Userinnen hatten aber auch ganz persönliche Ziele oder Schlüsselerlebnisse:

  • Mein Lieblingskleid ging nicht mehr zu, als ich es auf einer Hochzeit tragen wollte.
  • Ein ehrlicher Blick in den Spiegel, nachdem ich mich auf einem kürzlich aufgezeichneten Video nicht mehr erkannt hatte.
  • Ein Bummel mit meiner Freundin: Sie konnte erfolgreich shoppen während ich nur Accessoires fand.
  • Wir hatten eine Karibikkreuzfahrt gebucht, und ich hatte Angst, bei der dortigen Hitze auf Ausflügen zusammenzuklappen
  • Ich hätte die nächste Konfektionsgröße kaufen müssen.
  • Ich hatte das Gefühl: Jetzt muss ich aktiv werden, sonst schaffe ich es nie.
  • Meine rapide Gewichtszunahme nach dem Abstillen.
  • Ich habe 8 kg zugenommen, und auch im teuersten Badeanzug fühlte ich mich wie eine "Wurst".
  • Da ich mit dem Laufen begonnen habe, möchte ich einfach weniger zu schleppen haben.
  • Mein Mann.

Wie lange halten Sie schon Diät?

Ein Teil der Userinnen hatte den überflüssigen Pfunden erst vor ein paar Tagen den Kampf angesagt, manche waren – mal mehr, mal weniger erfolgreich – schon mehr als ein Jahr oder mit Unterbrechungen sogar mehrere Jahre dabei.

Wie viel möchten Sie abnehmen und wie viele Kilos sind schon weg?

Einige Userinnen wollten nur ein bis zwei Kilo loswerden, andere hofften langfristig auf Gewichtsabnahmen im zweistelligen Bereich. Je nachdem wie lange die Diät schon durchgeführt wurde, waren die Gewichtsverluste natürlich sehr unterschiedlich und reichten von null bis über fünfzig Kilo.

Was versprechen Sie sich davon, weniger zu wiegen?

Mehr Wohlbefinden, körperliche Fitness, Gesundheit und Selbstbewusstsein standen ganz oben auf der Wunschliste. Viele Userinnen erhofften sich auch Verbesserungen in ganz konkreten Lebenssituationen:

  • Endlich wieder mehr Spaß beim Shoppen.
  • Mehr Erfolg im Beruf und Alltag.
  • Dass ich bei meiner Hochzeit strahlend aussehe.
  • Endlich wieder fit und vital aufzuwachen und nicht mit den kleinen verquollenen Augen, weil der Körper zu viel mit dem "Zuviel" zu tun hat.
  • Mehr Lust auf Sport und Bewegung im Alltag.
  • Mein Ziel ist ein Bodymassindex von etwa 27, mit dem Frauen statistisch die höchste Lebenserwartung haben.
  • Dann passt das äußere Erscheinungsbild wieder zur inneren Einstellung.
  • Anerkennung von anderen - und dass ich mich selbst wieder leiden kann.
  • Mehr Selbstvertrauen, wenn ich es schaffe, die Diät durchzuhalten.
  • Ruhe: Weil ich mir nicht ständig ein schlechtes Gewissen einreden muss, weil ich mich nicht vor den Urteilen anderer fürchten muss und weil meine Komplexe vielleicht ein bisschen nachlassen.

Womit belohnen Sie sich anstelle von Süßigkeiten?

Kleine Wellness-Einheiten wie ein ausgiebiges Bad standen hoch im Kurs, genau wie edle Kosmetikprodukte und neue Kleidung. Es gab aber noch viele andere Dinge, mit denen die BRIGITTE.de-Userinnen sich selbst eine Freude machten:

  • Mit neuer Kleidung! So kann man den Erfolg am schönsten feiern und auch zeigen.
  • Mit einem heißen Bad. Das kann ich jetzt richtig genießen, da mein gesamter Körper bedeckt ist!
  • Zum krönenden Abschluss werde ich mir mein erstes Tattoo schenken.
  • Ich werde beim Blick auf die Waage belohnt.
  • Ich verwöhne mich mit exotischem Obst oder Trockenfrüchten.
  • Ich stricke für mein Leben gern und belohne mich mit toller Wolle.
  • Mit einem schönen Kochbuch und gutem Essen, das heißt: edel, aber keine Kalorienbomben!
  • Mit einem Besuch bei der Kosmetikerin, Hand- und Fuß-Maniküre oder einem neuen Haarschnitt.
  • Mit einer extra Knuddelrunde mit meinem Mann oder meinem Hund.
  • Ich kaufe mir Zeitschriften mit motivierenden Bewegungsprogrammen.

Wie überstehen Sie Geschäftsessen oder Partys ohne Kalorien-Katastrophen?

Der Vorsatz lautete bei fast allen, auch bei festlichen Anlässen Maß zu halten und sich am Buffet an die gesünderen Häppchen zu halten. Das fiel aber nicht immer leicht, deshalb wurde mit unterschiedlichen Tricks gearbeitet:

  • Ich esse von allem, aber sehr langsam und dadurch weniger.
  • Bei Geschäftsessen denke ich, ich wäre superschlank und stelle mir vor, wie ich dann essen würde. Also bin ich nach einer halben Kartoffel satt. (Denke ich!)
  • Das sehe ich nicht so eng. Da Abnehmen für mich ein langfristiges Projekt ist, nehme ich ein Stück Kuchen sehr gerne an.
  • Bei Partys drücke ich mich vor dem Essen und unterhalte mich statt dessen.
  • Die Restaurants bieten mittlerweile so leckere Salatteller an, dass ich da nie Probleme habe.
  • Nach dem Essen mache ich einen Spaziergang.
  • Ich esse nur die Hälfte von allem oder bestelle die Kinderportion.
  • Bei Buffets mache ich es so, dass ich alles, was ich total reizvoll finde, probiere und dann ganz weit weg gehe vom Buffet. Bei Menüs esse ich nur, was mir wirklich schmeckt, das heißt, ich lasse schon mal etwas auf dem Teller liegen. Schlimm wird es, wenn ich bei meiner Mutter bin. Sie mag es ganz und gar nicht, dass ich was auf dem Teller lasse.
  • Ich gehe nie ausgehungert zu Partys.
  • Ich halte mich an Salat und Gemüse. Zum Dessert nehme ich allenfalls ein Sorbet oder nur einen Espresso.

Wie gleichen Sie kalorienreiche Ausrutscher aus?

Die meisten blieben nach einem schwachen Moment entspannt und versuchten Extrakalorien am folgenden Tag auf unterschiedliche Weise auszugleichen:

  • Mit Walking und langen Spaziergängen.
  • Ich trinke viel Wasser oder Tee und esse nur leichte Speisen, von denen man auch satt wird.
  • Mit Salatteller-Mahlzeiten.
  • Ich sage mir, dass es nur ein Ausrutscher war und dass es am nächsten Tag besser wird. Wichtig: keine Kalorienbomben in der Wohnung haben!
  • Mit extra gründlichem Hausputz.
  • Ich laufe eine Stunde länger mit meinem Hund.
  • Gelingt mir leider überhaupt nicht, ich setze höchstens noch eins oben drauf.
  • Ich esse abends nur noch Obst.
  • Gar nicht, da ich mir keinen Ausrutscher erlaube.
  • Wenn ich Heißhunger bekomme, kaue ich Kaugummi oder putze meine Zähne, dadurch vergeht meine Lust auf Süßes.

Treiben Sie Sport? Wenn ja, wie viele Stunden pro Woche?

Einige Userinnen hatten einen vierbeinigen Personal-Trainer, andere versuchten Sport in den Alltag zu integrieren, indem das Auto stehen ließen und zur Arbeit radelten. Ein Teil hatte sich regelmäßigen Sport vorgenommen, bei einigen klappte es besser mit der Umsetzung, bei anderen nicht so gut:

  • Uff, ja. Laufen mit Hund, sieben mal eine Stunde pro Woche...
  • Momentan gar nicht, weil ich die Abende in meiner noch nicht intakten Küche und im Baumarkt verbringe. Daher schauen mich meine Laufschuhe auch schon ganz traurig an. Normalerweise laufe ich zwei bis dreimal pro Woche
  • Ich muss zur Arbeit fünf Kilometer mit dem Fahrrad fahren. Das zweimal am Tag ist zurzeit mein Sport
  • Sport ist ganz wichtig für mich, auch zum Abreagieren von Stress oder um meine Gedanken frei laufen zu lassen. Im Regelfall gehe ich drei bis vier mal in der Woche ins Fitnessstudio
  • Bis jetzt nicht, aber ich habe einen Termin im Fitnesscenter gemacht.
  • Mein Partner und ich machen an zwei Abenden pro Woche einen Tanzkurs, der uns richtig viel Spaß macht.
  • Ich habe mir einen Crosstrainer gekauft, auf dem ich ab sofort 4 bis 5 mal die Woche trainieren will
  • Ich gehe mindestens einmal pro Woche schwimmen und mache in der schönen Jahreszeit am Wochenende Radtouren von zwei bis vier Stunden. Und ich merke es wirklich, wenn ich nicht nur "im Büro sitze", sondern genügend Zeit habe, mich zu bewegen: sofort purzelt das Gewicht!
  • Ich versuche zweimal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Meistens schaffe ich es aber nur einmal.
  • Zurzeit circa 80 Minuten pro Woche. Aber ich steigere mich - vor drei Wochen waren es nur 20 Minuten.

Was hat sich seit Beginn der Diät in Ihrem Leben verbessert?

Viele Userinnen freuten sich bereits über sichtbare Erfolge vor dem Spiegel. Das sorgte bei den meisten für ein besseres Selbstwertgefühl und mehr Lebensfreude. Auch die körperliche Fitness und der Gesundheitszustand hatten sich mit dem reduzierten Körpergewicht oft spürbar verbessert:

  • Ich fühle mich ausgeglichener und kann besser schlafen.
  • Ich habe ein größeres Selbstbewusstsein und werde wieder von Männern beachtet. Ich kann endlich wieder flirten!
  • Wenn ich die Bilder vorher und nachher ansehe, kann ich es eigentlich selbst kaum fassen, dass mir das nach so viel vergeblichen Diätversuchen endlich gelungen ist.
  • Ich fühle mich fitter, attraktiver und bin unternehmungslustiger.
  • Ich fühle mich schon nach wenigen Tagen "leichter", und es macht mir richtig Spaß, mir bunte Teller mit frischem Obst und Gemüse auszudenken, die auch meinen Kindern schmecken.
  • Ich habe meine Trägheit besiegt, neige nicht mehr so häufig zu Depressionen und kann mit Stress besser umgehen.
  • Das Leben ist schön!
  • Ich bewege mich leichter und habe wieder mehr Spaß am Sex.
  • Meine Geschmacksnerven wurden sensibilisiert, dadurch habe ich mehr Lust auf unterschiedliche Gewürze und experimentiere gern beim Kochen.
  • Bin einfach nur stolz, dass ich doch so widerstehen kann!!!!
Text: Wiebke Schürmann Foto: Clipart
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Zehn Fragen - Tausende von Antworten

Das Feedback war überwältigend: Fast 400 Userinnen haben seit Mitte Januar unsere zehn Fragen zum Thema „Diät“ beantwortet - insgesamt rund 4000 Antworten. Wir haben die Highlights für Sie herausgepickt.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden