Diesen Fehler machen wir beim Kaffeetrinken

Wer den Tag mit einer Tasse Kaffee beginnt, begeht dabei wahrscheinlich einen entscheidenden Fehler. Wir verraten euch, wie das Heißgetränk seine Wirkung am Besten entfaltet.

Wer bisher dachte, dass eine Tasse Kaffee direkt nach dem Aufstehen für einen Frische-Kick sorgt, liegt damit falsch. Auch wenn die meisten Menschen diesem Irrtum bisher aufgesessen sind, ist die perfekte Zeit für das Heißgetränk eine ganz andere.

Die optimale Zeit einen Kaffee zu trinken liegt bei 10 Uhr morgens. Die Erklärung dafür ist einfach: Nach dem Aufstehen produziert unser Körper ein hohes Maß an Cortisol – ein Stresshormon, das uns beim Aufwachen hilft. Wird direkt nach dem Aufstehen Koffein zu sich genommen, signalisiert das dem Körper weniger Cortisol zu bilden und so seine natürliche Funktion, das Aufwachen, zu unterbrechen.

Kaffee hat aber noch weitere positive Eigenschaften die wir oft außer Acht lassen. Wir geben einen kleinen Überblick:

1. Auf die richtige Zeit achten

Wie schon erwähnt, macht es viel Sinn, keinen Kaffee vor 10 Uhr zu sich zu nehmen. Genauer gesagt sind die besten Zeitfenster zwischen 10 und 11.30 Uhr und zwischen 14 und 17 Uhr. In diesen Zeiträumen ist unser Körper nicht mit der Cortisol Bildung beschäftigt.

2. Vergesslichkeit vorbeugen

Wer nach einem bestimmten Ereignis etwa 200 mg Koffein zu sich nimmt, erhöht die Wahrscheinlichkeit, sich auch später gut an dieses Ereignis erinnern zu können. Denn: Koffein beugt Vergesslichkeit vor.

3. Schlaf + Kaffee = Energie Booster

Wer zu Müdigkeit neigt und nachmittags Zeit hat, legt sich gerne für ein Nickerchen auf die Couch. Wer wenig Zeit hat, greift zur Tasse Kaffee. Dabei ist die Kombination aus beidem unschlagbar. Da das im Kaffee enthaltene Koffein 30 Minuten braucht, bis es wirkt, ist es sinnvoll, nach einer Tasse Kaffee für 30 Minuten zu schlafen. Wacht man anschließend auf, hat man den ultimativen Erholungs-Kick.

4. Sportliche Leistungen pushen

Wer länger laufen, schneller schwimmen oder weiter springen möchte, sollte 60 Minuten vor der Sporteinheit Kaffee trinken. Das fördert die Leistung und unbewusst die Motivation.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Diesen Fehler machen wir beim Kaffeetrinken

Wer den Tag mit einer Tasse Kaffee beginnt, begeht dabei wahrscheinlich einen entscheidenden Fehler. Wir verraten euch, wie das Heißgetränk seine Wirkung am Besten entfaltet.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden