VG-Wort Pixel

Baldrian Beruhigende und schlaffördernde Heilpflanze

Baldrian: Heilpflanze Baldrian
© Lipatova Maryna / Shutterstock
Baldrian zählt zu den Heilpflanzen und wird vor allem gegen Schlafstörungen und zur Beruhigung eingesetzt. Alles Wissenswerte über die Pflanze erfährst du hier.

Was ist Baldrian?

Der sogenannte Echte Baldrian (Valeriana officinalis) wurde bereits im antiken Griechenland als pflanzliches Heilmittel eingesetzt. Die Heilpflanze ist für ihre beruhigende und schlaffördernde Wirkung bekannt und wird deshalb beispielsweise gegen innere Unruhe, Nervosität und bei Schlafstörungen eingesetzt. In der Medizin wird nur die getrocknete und geschnittene Baldrianwurzel verwendet.

Einsatzgebiete von Valeriana officinalis

Bei folgenden Beschwerden kann Baldrian helfen:

  • Schlafprobleme
  • innere Unruhe
  • Nervosität
  • Anspannung
  • Angstgefühle
  • Verspannungen

Um Verspannungen in den Muskeln zu lösen, eignet sich vor allem ein Entspannungsbad mit der Baldrianwurzel in Form eines Badezusatzes. Generell gilt: Vor dem Einsatz der Heilpflanze sollte man mit einem Arzt oder Apotheker über die Anwendungsmöglichkeiten, die Dosierung und mögliche Nebenwirkungen sprechen. 

Affiliate Link
Beruhigendes Baldrianöl-Bad
Jetzt shoppen
29,26 €

Wie wirkt Baldrian?

Die Wirkung kann auf die Interaktion mit den menschlichen Nervenzellen zurückgeführt werden. Diese schütten in Zusammenarbeit den Wirkstoffen der Pflanze einen hemmenden Botenstoff aus. Der wirkt sich positiv auf Einschlafstörungen und die Schlafqualität aus. Das ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Über mehrere Wochen kann Baldrian also nervöse Zustände und Schlafstörungen wirksam lindern.

Am besten in Kombination

Du kannst Baldrian übrigens perfekt mit anderen Heilpflanzen wie Lavendel, Hopfen oder Melisse mischen. Diese enthalten ebenfalls beruhigende Wirkstoffe. Wie wäre es mit einem eigenen kleinen Kräutergarten? Wenn du die Baldrianwurzel mit anderen beruhigenden Kräutern mischst, kannst du gut gegen Schlafstörungen und nervöse Unruhezustände ankämpfen.

Wissenswertes über Valeriana officinalis

Baldrian kann bis zu 1,8 Meter hoch werden. Von Mai bis September kannst du die Pflanze am Wegesrand finden, vornehmlich auf feuchtem Waldboden. Die kleinen Blüten sind weiß bis rosa und an einigen Stellen mit purpurnen feinen Malen versehen. Generell ist die Heilpflanze nicht nur in Europa, sondern auch in gemäßigten Zonen Asiens heimisch. Aufgrund ihrer positiven Eigenschaften als Heilpflanze wird sie mittlerweile aber auch in Japan und Nordamerika angebaut.

Nebenwirkungen von Baldrian

Ein bisschen Vorsicht ist dennoch geboten, denn in seltenen Fällen kann es sein, dass Nebenwirkungen auftreten. Wenn du nach der Einnahme unter folgenden Beschwerden leidest, solltest du mit deinem Arzt sprechen:

  • Magen-Darm-Beschwerden, zum Beispiel Übelkeit oder Magenkrämpfe
  • Kopfschmerzen
  • Unruhe (falsch dosiert kann Valeriana officinalis Unruhe sogar verstärken)

Abgesehen von diesen eher seltenen Nebenwirkungen, enthält die Baldrianwurzel auch Wirkstoffe, die deine Reaktionsgeschwindigkeit erheblich verlangsamen. Kurz gesagt: Besser kein Auto fahren, sondern lieber im Bett bleiben oder auf der Couch liegen. Schwangere, stillende Frauen und Kinder unter zwölf Jahren sollten auf die Einnahme von Baldrian verzichten. Denn bisher gibt es keine belegbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse darüber, welche Folgen die Verwendung bei ihnen haben kann. 

Affiliate Link
-11%
Baldrian Beruhigungstropfen von Abtei
Jetzt shoppen
3,99 €4,49 €

Vorsicht bei diesen Wechselwirkungen

Nicht in jedem Fall ist die Einnahme von Baldrian der richtige Weg, um Einschlafstörungen und innere Unruhe zu behandeln. Bei der parallelen Einnahme von folgenden Mitteln könnte es zu Wechselwirkungen kommen:

  • Andere Arzneimittel wie Schlaf- oder Beruhigungsmittel
  • Alkohol

Hier sollte vorab unbedingt mit dem Arzt abgestimmt werden, ob es sinnvoll ist, Baldrian zusätzlich zu nehmen.

Anwendung: Die richtige Einnahme von Baldrian

Baldrian kannst du mittlerweile in Form von

Diverse Nerven-, Schlaf- und Magen-Darm-Tees bekommst du in jeder Drogerie. Bei allen anderen Formen wirst du in der Apotheke fündig. Egal wofür du dich entscheidest, du solltest am Tag etwa zwei bis drei Gramm Baldrian zu dir nehmen. Die Dosierung steht auf den Arzneimitteln und Tees selbstverständlich drauf. 

Affiliate Link
Baldriantee in Bio-Qualität
Jetzt shoppen
9,90 €

Extra-Info: Baldrian als Katzenkraut

Im Volksmund wird die Pflanze auch als Katzenkraut bezeichnet. Der Grund: Angeblich soll der Geruch Katzen anlocken. Die Pflanze verströmt einen charakteristischen angenehmen Geruch. Wenn du testen möchtest, ob deine Katze darauf abfährt, kannst du kleine mit getrockneten Baldrianwurzeln gefüllte Kissen in jedem Fachhandel für Tierbedarf kaufen und sie den Samtpfoten vorsetzen. Übrigens: Der Geruch der Heilpflanze soll der Legende nach sogar dem Rattenfänger von Hameln bei seiner Jagd geholfen haben.

Lesetipps: Wie du besser einschlafen kannst, erfährst du hier. Außerdem erklären wir die verschiedenen Chronotypen und verraten, was bei Schlafstörungen im Alter hilft.

Quellen

European Medicines Agency (EMA): "Valerianae radix"

Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka GbR: "Baldrian"

Schöpke, T., Institut für Pharmazie, Universität Greifswald: Botanik für Pharmazeuten: "Baldrianwurzel - Valerianae radix


Mehr zum Thema