VG-Wort Pixel

Studienergebnisse sind positiv Kommt jetzt die Biontech-Impfung für Kinder unter zwölf Jahren?

Studie zeigt: Kinder unter zwölf Jahren vertragen den Biontech-Impfstoff gut.
Studie zeigt: Kinder unter zwölf Jahren vertragen den Biontech-Impfstoff gut.
© Shutterstock
Der Hersteller Biontech hat jetzt die ersten Daten des Corona-Impfstoffes für Kinder unter zwölf Jahren vorgelegt. Die Impfung zeigt eine ebenso hohe Wirkung wie bei Erwachsenen.

Die Ergebnisse der klinischen Studie des Impfstoffherstellers Biontech/Pfizer für einen Covid-19-Impfstoff für Kinder unter zwölf Jahren liegen jetzt vor. Die Proband:innen, die zwischen fünf und elf Jahre alt sind, vertrugen das Mittel gut und es sei sicher, heißt es aus einer Mitteilung des Herstellers. Es sei eine robuste Immunabwehr erkennbar.

Biontech-Impfung: Erste Ergebnisse für Kinder unter zwölf Jahren positiv

Die Kinder zwischen fünf und elf Jahren bekommen eine geringere Dosis als die älteren. Statt 30 Mikrogramm erhalten sie nur 10 Mikrogramm. Auch sie müssen zweimal geimpft werden, um eine ausreichende Immunabwehr zu garantieren. Der Abstand zwischen beiden Impfungen lag in der Studie bei 21 Tagen.

Einen Monat nach der zweiten Impfung wiesen die Proband:innen eine starke Immunabwehr auf. Die Wirksamkeit liegt Biontech zufolge bei 95 Prozent – also genauso hoch wie bei Älteren. Die Nebenwirkungen seien vergleichbar mit denen, die bei 16- bis 25-Jährigen festgestellt wurden.

Bisher ist der Biontech-Impfstoff nur bei Kindern zwischen zwölf und 17 Jahren zugelassen

Bisher ist der Impfstoff von Biontech/Pfizer – Comirnaty – erst ab zwölf Jahren zugelassen. Die Hersteller kündigten allerdings schon vor zwei Wochen an, dass es nicht mehr lange dauern würde, bis der Impfstoff auch für jüngere Kinder erprobt ist.

In den kommenden Wochen sollen die Studienergebnisse den Behörden weltweit vorgelegt und die Zulassung beantragt werden, so Biontech-Chefmedizinerin Özlem Türeci.

Jens Spahn geht von einem Impfstoff-Einsatz ab Anfang 2022 aus

Bis zum tatsächlichen Einsatz des Impfstoffes kann es jedoch noch einige Monate dauern. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kündigte am Montag (20. September) an, er rechne erst Anfang 2022 damit, dass auch Fünf- bis Elfjährige gegen Covid-19 geimpft werden können.

Der Minister wies darauf hin, dass die Zulassung eines Impfstoffes nicht gleichbedeutend mit der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) sei. Da werde noch einmal etwas Zeit vergehen.

Studiendaten zu Kindern unter fünf Jahren werden derzeit erhoben

Im Frühjahr hatte die Stiko lange gezögert, bevor sie eine Empfehlung für die Corona-Impfungen zwischen zwölf und 17 Jahren herausgab, da das Gremium aufgrund einer geringen Datenlage die Situation nur unzureichend bewerten konnte.

Derzeit würden die Studiendaten für noch jüngere Kinder zwischen zwei und fünf Jahren sowie Babys ab sechs Monaten erhoben. Die Ergebnisse würden zum Ende des Jahres erwartet.

Verwendete Quellen: Pressemitteilung auf investors.biontech.de, spiegel.de

Dieser Artikel ist zuerst auf Eltern.de erschienen.

slr Brigitte

Mehr zum Thema