Diäten im Überblick


Wissenswertes zu Diäten


Diät: Die besten Konzepte im Überblick!

Was ist eigentlich eine Diät?
Unter einer Diät wurde ursprünglich eine bestimmte "Lebensweise" verstanden, die sich oft um verschiedene Ernährungsformen drehte. Meist wird eine Diät mit dem Wunsch nach einer Gewichtsabnahme verbunden (zum Beispiel bei Adipositas), manchmal ist das Ziel aber auch eine Gewichtszunahme.
Eine gesunde Ernährung sollte generell aus einer ausgewogenen Mischkost bestehen, die sich aus Eiweißen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen zusammensetzt. Bei einer Diät werden einzelne oder auch mehrere dieser Komponenten entweder vermehrt oder reduziert gegessen, was sich auch auf die Kalorien auswirkt, die man am Tag zu sich nimmt. Zur Unterstützung gibt es mittlerweile jede Menge Rezepte und Tipps.
Reduktionsdiät oder krankheitsbedingte Diät?
Diäten lassen sich außerdem in Reduktionsdiäten und krankheitsbedingte Diäten unterscheiden. Bei der Reduktionsdiät ist das Ziel, dauerhaft Gewicht zu verlieren. Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Diäten – und fast täglich kommen neue hinzu. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, Diäten nur kurzfristig und unter ärztlicher Aufsicht durchzuführen. Denn es wird generell davon ausgegangen, dass die Diät selbst nur als Anfang für eine langfristige Ernährungsumstellung gelten sollte, wenn man wirklich langfristig an Gewicht verlieren möchte. Dass man gesund abnehmen und das neue Wunschgewicht halten kann, versprechen zwar viele Diäten, die meisten können dieses Versprechen aber nicht einlösen.
Welche Diät ist die richtige für mich?
Nicht jede Diätform funktioniert bei jedem Menschen gleich gut: Einige kommen vielleicht mit Schlank im Schlaf beim Abnehmen gut zurecht, andere nutzen lieber das Punktesystem von Weight Watchers und wieder andere versuchen sich an der Paleo-Diät. Der Grund: Jeder Organismus funktioniert anders und wie man auf welche Diät reagiert, ist individuell verschieden.
Dazu kommen persönliche Vorlieben: Wer gern Nudeln und Reis isst, wird mit einer kohlehydratarmen Ernährung wie bei Low-Carb sicher nicht glücklich. Wer auf sein Frühstück nicht verzichten mag, wird dagegen Probleme haben, wenn er Intermittierendes fasten testet. Die Auswahl der erlaubten und verbotenen Lebensmittel entscheidet bei einer Diät meist über Erfolg und Misserfolg.
Endlich schlank: Worauf sollte ich bei einer Diät achten?
Neben den eigenen Vorlieben gibt es aber noch mehr Punkte, die für erfolgreiches Abnehmen wichtig sind. Dazu zählen z. B.:
  • Vereinbarkeit mit dem Alltag: Wer zum Beispiel im Job viel reist und immer nur zwischendurch und unregelmäßig Zeit zum Essen hat, wird sich mit Diäten schwertun, in denen man mehrere Stunden eine Essenspause einhalten muss.
  • Aufwand: Für die ganze Woche gesund vorkochen? Schafft vielleicht ein Single (und auch dieser muss sich erstmal dazu aufraffen), aber eine Mutter mit drei Kindern wird vermutlich Schwierigkeiten haben, dafür die Zeit zu finden.
  • Durchhaltbarkeit: Monodiäten wie die Reisdiät oder die Kohlsuppendiät lassen die Kilos zwar kurzfristig schnell purzeln, aber diese haben wir nach der Diät auch ganz schnell wieder drauf. Und wir bekommen dadurch nicht unbedingt alle Nährstoffe, die wir brauchen. Deshalb eignen sich diese Diäten wenn dann nur für den kurzfristigen Effekt, um zum Beispiel schnell die gewünschte Bikinifigur für den Urlaub zu erreichen.
  • Ausgewogenheit: Wichtig für den Langzeiteffekt ist eine Ernährung mit Obst und Gemüse, vielen Ballaststoffen (z. B. aus Vollkorn), magerem Fleisch, Fisch und Milchprodukten. Eine besonders gesunde Diät, die dazu passt, ist zum Beispiel die Mittelmeer-Diät.
Richtig abnehmen für einen gesunden und schlanken Körper
Du wünschst dir noch mehr Hilfe beim Abnehmen? Dann schau doch mal in unsere Artikel Abnehmen ohne Diät, Abnehmen ohne Sport, Intervallfasten Rezepte und Abnehmen ohne Hunger!