Glutenfreie Lebensmittel – dem Bauch zuliebe

Glutenfreie Lebensmittel sind für Menschen wichtig, die empfindlich auf Pizza, Brot und Co. reagieren. Wir verraten glutenfreie Lebensmittel und Rezepte.

Ein Leben ohne glutenhaltige Lebensmittel

Mal eben ein Stück Pizza auf die Hand, Nudeln oder ein süßes Teilchen - für viele Menschen ist das tabu. Sie vertragen kein Gluten, das Klebereiweiß in Weizen, Hafer und anderen Getreiden. Chamäleon nennen manche Experten sie, denn die Glutenunverträglichkeit (Zöliakie oder Sprue genannt) verursacht viele, eher unklare Beschwerden. Betroffene fühlen sich müde und schlapp, haben Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, oder sie klagen über Schmerzen in Knochen und Gelenken.

Zöliakie: Wieso verursachen die nicht glutenfreien Produkte Probleme?

Verantwortlich für diese Symptome ist ein chronisch entzündeter Dünndarm. Dessen Schleimhaut reagiert – warum, ist unbekannt – auf das eigentlich harmlose Gluten mit einer heftigen, selbstzerstörerischen Abwehr: Zellen gehen zugrunde, und auch die so genannten Zotten-Ausstülpungen, in denen normalerweise die Nährstoffe aufgenommen werden. Weil Mangelerkrankungen drohen, die den ganzen Körper schädigen, ist eine frühe Diagnose so wichtig. 

Wann tritt eine Glutenunverträglichkeit auf?

Zöliakie tritt vor allem zu zwei Zeitpunkten auf: beim Säugling, wenn er das erste Mal anderes als Milch und damit auch Glutenhaltiges verzehrt - und immer häufiger zwischen 30 und 40 Jahren, vor allem bei Frauen. Hoffnung auf Heilung gibt es nicht. Die einzige Therapie: glutenhaltige Nahrungsmittel umgehen.

Das Klebereiweiß steckt in Getreide wie Weizen, Roggen oder Dinkel, aber auch in verarbeiteten Lebensmitteln wie Suppen, Wurst oder Fertiggerichten. Also reicht zur glutenfreien Ernährung nicht nur der Wechsel zu Mais, Hirse, oder Buchweizen, die glutenfrei sind. Auch die Packungsangaben für Mehle und Co. sollten Betroffene studieren, denn Gluten muss gekennzeichnet sein.

Lecker und leicht: glutenfreie Lebensmittel 

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, stellen wir euch empfehlenswerte glutenfreie Rezepte und Lebensmittel vor - und starten mit fünf köstlichen Rezepten - für Kuchen, Quiche, Tiramisu, Brot und Pizza.

Von Müsli bis Sauce Hollandaise - alles glutenfrei

Wo gibt es glutenfreies Backpulver, Müsli und Knabberzeug? Wir haben die Geschäfte durchkämmt und glutenfreie Lebensmittel gefunden - darunter viele leckere und praktische Produkte.

Fürs Frühstück

Italienisch genießen - mit Pizza und Pasta

Was zum Knabbern und Knuspern

Brötchen und Aufstrich, Mehl zum Backen und Panieren

Für die schnelle Küche: glutenfreier Mais

Viva Mais - so heißen Bio-Produkte für die schnelle Küche: Es gibt Polenta Express (vorgekochtes Maismehl für Schnellpolenta; fertig in 8 Minuten; ca. 2 Euro) und Couscous (Instant-Maisgrieß; in 5 Minuten fertig; ca. 2,70 Euro). Jeweils als 375-Gramm-Packung; von Probios (im Naturkosthandel und Reformhaus).

Für Saucen, zum Würzen und Binden

Restaurants, Communities, Adressen

Bei uns findet ihr weitere leckere glutenfreie Rezepte, wie zum Beispiel glutenfreie Plätzchen und glutenfreie Pancakes. Außerdem erklären wir euch, wie ihr glutenfrei backen könnt.

Videotipp: Blähbauch nach dem Essen? Erfahrt hier, was dagegen hilft

Blähbauch
Text: Susanne Gerlach, Antje Kunstmann Mitarbeit und Rezepte: Anna Ort-Gottwald Rezeptfotos: Thomas Neckermann / sp

Wer hier schreibt:

Antje Kunstmann
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Glutenfreie Lebensmittel – dem Bauch zuliebe
Glutenfreie Lebensmittel – dem Bauch zuliebe

Glutenfreie Lebensmittel sind für Menschen wichtig, die empfindlich auf Pizza, Brot und Co. reagieren. Wir verraten glutenfreie Lebensmittel und Rezepte.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden