Heißhunger: So kriegst du ihn in den Griff!

Heißhunger tritt immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten brauchen kann. Aber woher kommt das plötzliche nagende Hungergefühl überhaupt und wie kriegt man es wieder in den Griff?

Was ist Heißhunger?

Laut Ernährungswissenschaftlern ist plötzlicher Heißhunger wie ein Hilferuf des Körpers nach Nährstoffen. Und diese sollen möglichst sofort zugeführt werden, deshalb fühlen sich solche Heißhungerattacken auch so unangenehm an: Oft spürt man ein nagendes Hungergefühl, manchmal tritt sogar Übelkeit auf. Der Körper tut quasi, was er kann, damit sein Bedürfnis nicht ignoriert wird.

Warum es meistens Süßes sein muss

Kaum hat man sich entschieden, für die gewünschte Bikinifigur oder auch einfach aus gesundheitlichen Gründen auf Süßes zu verzichten, ist der Heißhunger schon da. Denn Zucker kann wie eine Droge auf unseren Körper wirken: Er treibt den Blutzuckerspiegel in die Höhe und versorgt uns kurzzeitig mit Energie.

Das Problem: Genauso schnell wie der Blutzuckerspiegel ansteigt, sinkt er auch wieder – und der Heißhunger kommt sofort zurück. So beginnt ein Teufelskreis, in dem wir immer mehr und mehr Zucker sowie schnell verwertbare Kohlenhydrate brauchen – beides gibt es zu Unmengen in süßen Sachen wie Schokolade.

Ursachen für Heißhunger: Die Macht der Gewohnheit

Menschen sind Gewohnheitstiere. Wer als Kind schon immer Nachtisch bekam, wenn er seinen Teller aufgegessen hat, behält die süße „Belohnung“ nach der Hauptmahlzeit oft auch als Erwachsener bei. Und der Körper gewöhnt sich daran. Bleibt die Schokolade nach dem Essen plötzlich weg, glaubt das Gehirn, dass es in eine Unterzuckerung fallen könnte und schlägt Alarm, der sich dann als Heißhunger äußern kann. Abnehmen wird dadurch schwer bis unmöglich.

Die Schilddrüse als Übeltäter

Auch die Schilddrüse kann der Auslöser für ständigen Heißhunger sein. Denn bei einer Schilddrüsenüberfunktion läuft der Stoffwechsel ständig auf Hochtouren und verbrennt Energie, wodurch wir aber auch immer Hunger haben. Eine hormonelle Einstellung durch den Arzt schafft hier Abhilfe.

Tipps gegen den Heißhunger

Wer bereits mit dem nagenden Gefühl zu kämpfen hat, wird sich kaum noch dazu zwingen können, zu etwas Gesundem wie Nüssen zu greifen. Hier helfen folgende Tipps:

  • Kaugummi kauen (am besten Pfefferminz): Der starke Geschmack neutralisiert Hunger auf Süßigkeiten. Zähne putzen hat übrigens den gleichen Effekt!
  • Wasser trinken: Klingt verrückt, aber oft hat man eigentlich nur Durst, wenn plötzlich exzessiv der Magen knurrt. Deshalb bei Heißhunger am besten erstmal ein großes Glas Wasser trinken!
  • Bewegen: Stress ist einer der Hauptauslöser für Heißhunger. Wer kann, sollte also bei Hungerattacken kurz aufstehen und ein bisschen herumlaufen, bestenfalls draußen um den Block.
  • Ablenken: Heißhunger hält meist nur ein paar Minuten an. Am besten sucht man sich eine gute kurze Ablenkung und schreibt z. B. die unbeantwortete Mail oder ruft eine Freundin zum Quatschen an.

Wie kann ich Heißhungerattacken vorbeugen?

Am besten ist es, Heißhunger von vornherein zu vermeiden. Diese Tipps helfen dabei:

  • Zwischenmahlzeiten einplanen – nur gesund sollten sie sein. Am besten eignen sich Nüsse, etwas Obst und Gemüse
  • Achte darauf, dass du genug Eiweiß in Form von magerem Fleisch, Fisch, Eiern oder Milchprodukten zu dir nimmst – denn Eiweiß hält länger satt
  • Weißmehlprodukte lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellen – setz lieber auf Vollkorn. Dadurch steigt und fällt der Blutzuckerspiegel langsamer

Was Zucker mit Diabetes zu tun hat

Normalerweise sorgt das Hormon Insulin dafür, dass Traubenzucker (Glukose) aus dem Blut in die Zellen überführt wird, wo die Zuckermoleküle für die Energiegewinnung benötigt werden. Bei Diabetes Typ II sprechen die Zellen nicht mehr so gut auf Insulin an – durch diese Resistenz staut sich der Zucker im Blut. Deshalb müssen die meisten Betroffenen Insulin durch Spritzen zuführen.

Wer jetzt weiterhin zuckerreich isst, benötigt theoretisch immer mehr zusätzliches Insulin und belastet den Körper damit. Deshalb wird gerade Diabetes-Patienten zu einer zuckerarmen Ernährung geraten.

Du hast ständig Heißhunger in der Nacht? Diese 11 Tipps helfen dagegen!

Videotipp: Dieses Gewürz macht Schluss mit Heißhunger!

Frau isst Pizza
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Heißhunger: Frau bedient sich nachts am Kühlschrank
Heißhunger: So kriegst du ihn in den Griff!

Heißhunger tritt immer dann auf, wenn man ihn am wenigsten brauchen kann. Aber woher kommt das plötzliche nagende Hungergefühl überhaupt und wie kriegt man es wieder in den Griff?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden