VG-Wort Pixel

Blutzucker-Check Deshalb kann alkoholfreies Bier sogar schädlicher sein als normales Bier

Zwei Frauen trinken Bier: Deshalb kann alkoholfreies Bier sogar schädlicher sein als normales Bier
© ikostudio / Adobe Stock
Du greifst statt Wein, Cocktails und Co. lieber zu einem alkoholfreien Bier, weil du deiner Gesundheit etwas Gutes tun möchtest? Die Rechnung geht leider nicht immer auf.

Es ist Sommer, wir sind viel draußen und genießen die warmen Tage. Für die meisten gehören zu dieser Jahreszeit ein paar leckere Drinks dazu. Besonders beliebt: ein erfrischendes Bier. Einige mögen die zuckerhaltigen Mischgetränke mit Limo oder Cola am liebsten, andere trinken der Gesundheit zuliebe die alkoholfreie Variante. Dabei sollten wir nicht vergessen: Die verschiedenen Biersorten treiben den Blutzuckerspiegel unterschiedlich stark in die Höhe – und alkoholfreies Bier sorgt tatsächlich für den größten Anstieg.

Analyse: Wie wirkt Bier sich auf den Blutzuckerspiegel aus?

Das Gesundheitsunternehmen "MillionFriends" hat im Rahmen seines Ernährungsprogramms die Daten seiner Teilnehmenden genauer unter die Lupe genommen. Unter anderem haben die Ernährungsexpert:innen untersucht, welche Blutzuckerreaktionen verschiedene Biersorten hervorrufen. Insgesamt 672 verzehrte Biere haben sie analysiert – und dabei Überraschendes herausgefunden.

Export-Biere haben im Mittel mit einer Blutglukosesteigerung von 25,4 mg/dl für den niedrigsten Anstieg gesorgt. Etwas mehr trieb Pils den Blutzuckerspiegel in die Höhe, nämlich mit 28,6 mg/dl. Dass zuckerhaltige Biermischgetränke mit Cola oder Limonade höhere Blutzuckerreaktionen hervorgerufen haben, war erwartbar: 32,4 mg/dl wurden hier im Schnitt gemessen. Für die größte Steigerung sorgte allerdings mit 34,8 mg/dl alkoholfreies Bier.

Alkoholfreies Bier treibt den Blutzucker am stärksten in die Höhe

Ernährungsexperte Dr. Torsten Schröder erklärt das Ergebnis der Untersuchung so: "Aus ernährungsmedizinischer Sicht weisen die Daten darauf hin, dass Alkohol nicht generell ein Treiber des Blutzuckerspiegels ist. Das überrascht mich nicht, da wir wissen, dass jeder Mensch sehr unterschiedlich auf Lebensmittel reagiert." Die Datenerhebung bestätige ihn in der Empfehlung, Bier weder mit noch ohne Alkohol als Durstlöscher zu verwenden.

Wenn du also glaubst, an heißen Tagen mit alkoholfreiem statt normalen Biers deinem Körper einen Gefallen zu tun, müssen wir dich leider enttäuschen. Denn offenbar treibt der Drink auch ohne Alkohol den Blutzucker ordentlich in die Höhe und kann sich so langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken. Ein erhöhter Blutglukosespiegel kann nicht nur zu Heißhungerattacken und Migräne führen, langfristig erhöht er auch das Risiko für Krankheiten wie Adipositas, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.

Dr. Schröder betont, dass Wasser letztlich das einzige Getränk sei, dass den Blutzuckerspiegel nicht beeinflusst. An heißen Tagen sollten wir also unseren Durst mit Wasser löschen und andere Getränke, alkoholische sowie nicht alkoholische, nur in Maßen zu genießen.

Verwendete Quellen: millionfriends.de, webmd.com, healthline.com

mbl Brigitte

Mehr zum Thema