Cheddar Käse: Der Orangene unter den Gelben

Cheddar Käse ist beliebt zum Überbacken und überzeugt durch ein intensives Aroma. Alles zum Käse aus England erfährst du hier.

Cheddar Käse: Einleitung/Herkunft

  • Cheddar gehört zu den aus Kuhmilch hergestellten Käsesorten und kommt ursprünglich aus England, wo der Käse im Südwesten im Dorf Cheddar seine Geburtsstunde feierte. In Großbritannien ist Cheddar der beliebteste Käse.
  • Eine Legende besagt, dass ein Mädchen in den Höhlen von Cheddar einen Eimer voll mit Milch zurückließ und dieser zu Käse wurde, als sie ihn später wiederfand. Heutzutage wird der Käse überall auf der Welt produziert, wo er teilweise bis zu 2 Jahre reift, bevor er verkauft wird.

Cheddar Käse: Herstellung

  • Für die Herstellung wird Milch mit Bakterien und Lab versetzt und aufgewärmt. Der gebildete Käsebruch wird nun mehrere Stunden lang geschichtet, man spricht auch vom sogenannten "Cheddaring“.
  • Dafür schneidet man den Käse in größere Blöcke, die dann übereinandergelegt, umgeschichtet und in kleinere Stücke verteilt werden. So entsteht ein Käse ohne Löcher. In großen Industriebetrieben reift der Käse oft nur etwa 3 Monate, in kleineren Käsereien dagegen bis zu 18 Monate. Aufgrund der langen Reifezeit enthält der Käse keine bis wenig Laktose.

Cheddar Käse: Farbe

Cheddar ist eine der Käsesorten, die man sofort erkennt. Das liegt an seiner Farbe, die orange ist. Durch den Pflanzenfarbstoff Annatto, der während der Produktion hinzugesetzt wird, kommt diese Farbe zustande. Es gibt jedoch auch Cheddar Käse, denen der Pfanzenfarbstoff Annatto nicht hinzugesetzt wird, sodass sie gelb bis goldig aussehen.

Lebensmittel, die ewig haltbar sind

Cheddar Käse: Geschmack/Lagerung

  • Vor dem Verzehr ist es am besten, wenn du den Käse noch für eine kurze Zeit an die Raumtemperatur anpassen lässt, sodass er sein volles Aroma entfachen kann und besonders lecker schmeckt. Ansonsten bewahrst du den Käse im Kühlschrank auf, denn Cheddar bevorzugt einen dunklen, kühlen Ort.
  • Mild gereifter Cheddar (etwa 3 Monate) hat ein süßes Aroma und eine sahnige Konsistenz. Bei 4 bis 9 Monaten Reife schmeckt der Cheddar würzig und nussig. Wirklich ausgereifter Cheddar schmeckt dagegen sehr intensiv und ist von der Konsistenz sehr fest.

Cheddar Käse: Nährwerte/Gesund

  • Kalorien: 393 kcal (100 g)
  • Eiweiß: 25,4 g
  • Fett: 32,2 g
  • Kohlenhydrate: 0,36 g

Cheddar überzeugt durch einen leckeren Geschmack, zählt jedoch nicht zu den fettarmen Käsesorten. Trotzdem überzeugt er durch Mikronährstoffe (vor allem Calcium und Phosphor, Jod, Vitamin A). In einer Diät solltest du den Hartkäse also nicht en Masse verzehren, aber ab und an ein Stück ist wahrlich keine Sünde.

Cheddar Käse: Verwendung/Rezepte

In England gibt es die Tradition, den Hartkäse in kleinen Stückchen zusammen mit Kräckern und Gemüse zu verzehren. Da Cheddar viel Fett enthält, kommt der Käse überbacken auf Toast oder Burgern super zur Geltung. Alternativ kannst du ihn natürlich auch einfach als Belag für Brot und Brötchen verwenden.

Du liebst Milchprodukte? Alles zu Kefir, Molke und Co. erfährst du bei uns.

Wenn du dich mit anderen über tolle Käserezepte austauschen möchtest, schaue mal in unserer BRIGITTE Community vorbei.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.