VG-Wort Pixel

Ein natürlicher Alleskönner Was mit deinem Körper passiert, wenn du jeden Tag Apfelessig trinkst

Wer schön sein will ... könnte zum Beispiel Apfelessig trinken: Warum und wie der deine Haut, Haare und Verdauung unterstützen kann, siehst du im Video.
Mehr
Dass Äpfel gesund sind, ist kein Geheimnis – und das gilt ebenso für Apfelessig. Wir verraten dir, was mit deinem Körper passieren kann, wenn du jeden Tag einen Schluck davon trinkst.

Apfelessig mausert sich langsam aber sicher zum absoluten Superfood! Denn die Schwester vom normalen Essig, mit dem du zum Beispiel im Garten wahre Wunder vollbringen kannst, hat einige gesundheitliche Vorteile.

Apfelessig: Das macht ihn so gesund

Im Apfelessig stecken – logischerweise – Äpfel. Und die bringen eine Menge Nährstoffe mit sich. Durch den Gärprozess enthält Apfelessig außerdem Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und, und, und. In ihm stecken nicht nur Kalzium, Eisen und Magnesium, sondern auch Natrium, Selen und Zink. Ziemlich viele Gründe, um ihn sich einmal näher anzuschauen. 

Bevor du Apfelessig trinkst, solltest du beachten, dass er, auch wenn er zu den schwachen Säuren gehört, eine Säure ist – und deine Schleimhäute und deinen Verdauungstrakt reizen kann, wenn du ihn pur trinkst. Für einen gesunden Apfelessig-Drink brauchst du: 

  • kaltes oder lauwarmes Wasser
  • 2 Teelöffel Apfelessig
  • ein Teelöffel Honig (nach Bedarf)

Zugegeben: Der Geschmack dieses Getränks ist Gewöhnungssache. Vielleicht hilft es aber, wenn du dir beim Trinken unser Video anschaust und siehst, wie Apfelessig deine Haut, Haare und Verdauung unterstützen kann. Prost!

Verwendete Quellen: paracelsus.de, netdoktor.de, petra.de

Brigitte

Mehr zum Thema