Diese 6 Lebensmittel senken deinen Blutdruck

Fast jeder dritte Deutsche leidet unter Bluthochdruck. Und unsere Lebensweise kann einen enormen Einfluss darauf haben! Diese Lebensmittel helfen dir dabei, zu hohen Blutdruck sanft zu senken.

Bluthochdruck wird von vielen Menschen immer noch unterschätzt – dabei schädigt er im Laufe der Zeit wichtige Organe wie das Herz und das Gehirn und kann so zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Allein in Deutschland leiden etwa 20 bis 30 Millionen Menschen an Bluthochdruck – Tendenz steigend. 

Wie entsteht zu hoher Blutdruck?

Es gibt keine einzelne Ursache für zu hohen Blutdruck, aber zahlreiche Studien belegen, dass neben einer genetischen Komponente vor allem der persönliche Lebensstil eine Rolle spielt. Demnach sind wenig Bewegung, Übergewicht, Stress und eine ungesunde Ernährung die Hauptrisikofaktoren für Bluthochdruck. Umso wichtiger ist es, dass wir gegensteuern – zum Beispiel auf sanfte und simple Art mit diesen Lebensmitteln!

Gesunde Lebensmittel gegen Bluthochdruck

1. Grünes Blattgemüse

Kalium hilft dem Körper dabei, Natrium auszuscheiden – was den Blutdruck senken kann. Deshalb sollten Betroffene viele Lebensmittel auf den Speiseplan setzen, die Kalium enthalten. Besonders gut eignet sich hier grünes Blattgemüse wie Grünkohl, Spinat, Römersalat oder Rucola.

2. Olivenöl

Olivenöl ist sehr gesund – kein Wunder, dass es ein Bestandteil der gefeierten Mittelmeerdiät ist. Es enthält lebenswichtige Polyphenole sowie ungesättigte Fettsäuren, die Ölsäure kann den Cholesterinspiegel im Blut senken.

3. Lachs

Fett und lecker: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, ein- bis zweimal in der Woche fetthaltigen Fisch wie beispielsweise Lachs zu essen, denn der enthält jede Menge gesunde Omega-3-Fettsäuren. Und erste Studien zeigen, dass diese Fettsäuren zum einen eine Rolle in der Blutdrucksenkung spielen und zum anderen Entzündungen im Körper vermindern.

4. Milchprodukte

Erste Untersuchungen zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen dem täglichen Konsum von fettreduzierten Milchprodukten und einer Verringerung des Blutdrucks gibt. Laut Experten spielt dabei das enthaltene Kalzium eine Rolle. Neben Kuhmilch kommt hier beispielsweise auch Joghurt in Betracht: Studien zeigen, das Frauen, die mindestens fünfmal in der Woche fettreduzierten Joghurt essen, ein 20 Prozent geringeres Risiko für Bluthochdruck haben.

5. Beeren

Beeren mischt man sich am besten täglich ins Müsli! Denn sie sind nicht nur voller Vitamine, sie enthalten auch viele Antioxidantien und sogenannte Stickoxide, die die Herzgesundheit unterstützen. Für einen gesunden Blutdruck eignen sich besonders Blaubeeren.

6. Schokolade

Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss: Auch Schokolade kann unseren Blutdruck regulieren. Allerdings nicht die klassische Vollmilchvariante, sondern dunkle Schokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil. Die Sorte steckt voller sogenannter Flavonoide, die sich sowohl auf den Blutdruck als auch auf den Cholesterinspiegel positiv auswirken können. Damit die Schokolade nicht auf den Hüften landet, sollte es aber bestenfalls nur ein Stück pro Tag sein.

Videotipp: 6 Gründe, warum Schokolade gesund ist

Schokolade ist ungesund? Fehlanzeige! Die Inhaltsstoffe im Kakao schützen das Herz, stärken das Hirn und beugen Arthritis vor. Verantwortlich dafür sind sogenannte Flavonole, sekundäre Pflanzenstoffe, die vor allem in dunkler Schokolade stecken. Wie auch bei allen anderen Süßigkeiten gilt: Kleine Mengen Schokolade sind erlaubt und in geringem Maße gesund. Große Mengen besitzen zu viel Kalorien, Zucker und Fett.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.