VG-Wort Pixel

Entgiftungskur: So wirst du in 7 Tagen fit

Entgiftungskur-Plan: 7 Tage lang gesund essen
© Foxys Forest Manufacture / Shutterstock
Durch eine Entgiftungskur soll der Körper sich von Schadstoffen befreien. Hier erfährst du, wie das funktioniert und bekommst einen genauen Plan.

Was ist eine Entgiftungskur?

Eine Entgiftungskur soll den Körper dabei unterstützen, sich von verschiedenen Schad- und Giftstoffen zu befreien. Dazu zählen zum Beispiel Umweltgifte, Schwermetalle sowie sogenannte Schlacken (Stoffwechselabfälle). Während der Entgiftungskur wird eine bestimmte Ernährungsform eingehalten. Ziel beim Entgiften ist es, sich gesünder zu fühlen, leichter abnehmen zu können sowie Stress und Symptome von diversen chronischen Erkrankungen zu lindern.

Wie funktioniert die Entgiftungskur?

Während der Entgiftungskur wird auf verarbeitete Lebensmittel und Genussmittel jedweder Art verzichtet. Nur naturbelassene Lebensmittel und Flüssigkeiten stehen auf dem Speiseplan. Dabei wird darauf geachtet, dass diese Lebensmittel den Körper beim Entgiften unterstützen. Das Gute: Es gibt nicht nur eine Entgiftungskur – theoretisch kann jeder für sich selbst ein passendes Konzept entwerfen und umsetzen. Beliebt sind zum Beispiel verschiedene Pläne wie das Saftfasten.

Warum sollte ich überhaupt eine Entgiftungskur machen?

Grundsätzlich hat der Körper eigene gut funktionierende Entgiftungsorgane: Niere, Lunge, Darm, Leber und Haut arbeiten Tag für Tag daran, uns von Giftstoffen zu befreien. Anhänger von Entgiftungskuren gehen aber davon aus, dass wir den Körper beim Entgiften unterstützen sollten. Demnach sollen bestimmte Blockaden die körpereigene Entgiftung unterbinden können – allerdings gibt es keine genaue Definition für eine solche "Blockade".

Mediziner bezweifeln daher die Wirksamkeit von Entgiftungskuren. Es gibt auch keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass eine solche Kur gesünder sein könnte als eine generelle ausgewogene und gesunde Ernährung. Und sollte eines der Entgiftungsorgane tatsächlich ausfallen, benötigt der Betroffene ohnehin eine schnelle medizinische Behandlung.

Vorteile der Entgiftungskur

Je nachdem, auf welche Lebensmittel man verzichtet, kann das Wohlbefinden durch eine Entgiftungskur aber dennoch gesteigert werden. Folgende Vorteile kann das Entgiften haben:

  • Der Verzicht auf Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und Nikotin löst Stress und Nervosität und kann Schlafstörungen entgegenwirken. Auch ein Verzicht auf verarbeitete Lebensmittel kann dabei helfen, das generelle Essverhalten auf Dauer zu verändern. Außerdem reduziert sich durch den Verzicht automatisch auch die Aufnahme von Dickmachern wie Zucker und Salz, was das Abnehmen erleichtern kann.
  • Man gewöhnt sich wieder an regionale und saisonale Lebensmittel und deren natürlichen Geschmack. Auch die Verdauung profitiert davon – Beschwerden wie Völlegefühl oder Sodbrennen lassen durch die veränderte Ernährung häufig nach.
  • Die bessere Verdauung sorgt außerdem oft dafür, dass wir mehr Energie haben und weniger Müdigkeit verspüren.

Wie kann ich am besten entgiften?

Wir haben dir einen Plan für eine Entgiftungskur über sieben Tage zusammengestellt. Am besten beginnst du schon einen Tag vor der Kur, dich auf das Entgiften einzustellen, indem du auf leichte und kleine Mahlzeiten setzt, beispielsweise auf Gemüsesuppen und Getreidebreie.

Wie funktioniert der Entgiftungskur-Plan?

Unser Entgiftungskur-Plan hält Lebensmittel bereit, die wenig Säure enthalten und so helfen, ähnlich wie beim Basenfasten, den Säure-Basen-Haushalt des Körpers wiederherzustellen. Die Rezepte sind leicht umzusetzen und lassen sich perfekt in den Alltag integrieren.

Zusätzlich haben wir spezielle Tipps, die die Reinigung von Innen unterstützen und den Körper verwöhnen. Achte darauf, genügend zu trinken: Erlaubt sind stilles Wasser und Kräutertee!

Entgiftungskur-Plan Tag 1:

Genießen

Morgens: Amaranth-Basis-Müsli (Reformhaus): 5 EL mit 150 ml Sojamilch und Obst

Mittags: Möhrensalat aus 3 geraspelten Möhren mit 2 EL Olivenöl, Saft einer 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer und Petersilie würzen

Abends: Pellkartoffeln mit Olivencreme (Fertigprodukt im Bioladen)

Pflegen

Nach der Arbeit: 30 Minuten leichte Bewegung an der frischen Luft, z. B. Radfahren, ein flotter Waldspaziergang oder im Garten werkeln. Über die tiefere Atmung im Freien versorgen wir die Lungen mit mehr Sauerstoff, was die Entgiftung fördert.

Entgiftungskur-Plan Tag 2:

Genießen

Morgens: Joghurt mit Waldbeeren: 150 g Naturjoghurt (1,5 %) mit 200 g Beeren, 5 gehackten Mandeln mischen

Mittags: Pellkartoffeln mit Olivencreme (Fertigprodukt im Bioladen)

Abends: Basische Brühe: 1 Bd. Suppengrün, 2 Kartoffeln, 1 Zwiebel würfeln, in 1,5 l Wasser 15 Min. köcheln, Schnittlauch dazu

Fit-Drink: Bananen-Sojamilch 150 ml Sojamilch mit 1 Banane pürieren

Pflegen

Am Nachmittag: Bauchmassage: Mit der flachen Hand im Uhrzeigersinn mit leichtem Druck um den Nabel kreisen, 5 Min. lang, in größeren und kleineren Kreisen – verbessert die Durchblutung im Magen-Darm-Trakt.

Reinigen

3 Mal täglich: Vor jeder Mahlzeit 1 EL Artischockensaft einnehmen, um die Leberreinigung anzukurbeln. Schmeckt bitter, hilft aber!

Entgiftungskur-Plan Tag 3:

Genießen

Morgens: Joghurt mit Waldbeeren

Mittags: Möhrensalat aus 3 geraspelten Möhren mit 2 EL Olivenöl, Saft einer 1/2 Zitrone, Salz, Pfeffer und Petersilie würzen

Abends: Pellkartoffeln mit Olivencreme 

Fit-Drink: Bananen-Sojamilch

Pflegen

Hula-Hoop Trockenübung: Stelle dich leicht gegrätscht hin, stütze die Hände in die Taille. Dann mit den Hüften große kreisende Bewegungen wie mit einem Hula-Hoop-Reifen machen, 20 Mal links herum, 20 Mal rechts herum – lockert und bringt die Verdauung in Schwung.

Reinigen

Yoga-Flankenatmung (wähle die Tageszeit selbst): Leicht gegrätscht stehen, linke Hand auf den linken Oberschenkel stützen, tief einatmen und beim Ausatmen den Oberkörper nach links neigen, rechter Arm wird gerade nach oben geführt. Beim Einatmen in die Ausgangsstellung zurück. Seitenwechsel. Je Seite 10 Mal.

Entgiftungskur-Plan Tag 4:

Genießen

Morgens: Bunter Obstsalat aus 1 Handvoll Trauben, 1 Pfirsich, 1 Banane

Mittags: Basische Brühe

Abends: 1 Scheibe Vollkornbrot mit Avocadocreme (Bioladen)

Pflegen

Oberschenkel straffen durch Halten in der Hocke (wähle den Zeitpunkt selbst). Mache eine leichte Kniebeuge, Rücken gerade, Arme nach vorn gestreckt, und zähle langsam bis 10, bevor du die Beine wieder streckst. 10 Mal wiederholen.

Reinigen

30 min vorm Mittagessen: 1 TL Heilerde (Drogerie) in 1 Glas abgekochtem Wasser auflösen, in kleinen Schlucken trinken – bindet die Magensäure und beugt Sodbrennen vor.

Entgiftungskur-Plan Tag 5:

Genießen

Morgens: Amaranth-Müsli

Mittags: Möhrensalat

Abends: Basische Brühe

Fit-Drink: Apfel-Birnen-Saft

Pflegen

Morgens im Bett: Noch im liegend 5 Minuten zügig Luftfahrrad fahren. Macht besser wach als Kaffee!

Reinigen

Detox-Tagebuch: Schreibe auf, was du loswerden möchtest: Gewicht? Miesmacher-Gedanken? Dann notiere, was du gewinnen möchtest, z. B. Energie und Selbstbewusstsein.

Entgiftungskur-Plan Tag 6:

Genießen

Morgens: Joghurt mit Waldbeeren

Mittags: Pellkartoffeln mit Olivencreme

Abends: Basische Brühe

Fit-Drink: Bananen-Sojamilch

Pflegen

Vormittags: Ins Schwitzen kommen, um die Haut zu reinigen – das funktioniert prima mit 5 Minuten Seilspringen. Danach kühl abduschen.

Reinigen

Abends: Zur Ruhe kommen. Schalte Handy, Computer, Radio und TV aus, bitte die Familie um eine Viertelstunde Auszeit. Dasitzen, schweigen, besinnen.

Entgiftungskur-Plan Tag 7:

Genießen

Morgens: Amaranth-Müsli

Mittags: Möhrensalat

Abends: Pellkartoffeln mit Olivencreme

Fit-Drink: Apfel-Birnen-Saft

Pflegen

Vormittags: Abtauchen und 30 Minuten zügig schwimmen.

Nachmittags: Augenpflege mit 20-30 Minuten Powernapping, im Schlaf entgiften wir am besten.

Reinigen

Vor dem Mittagsschlaf: Ein Leberwickel aktiviert die Verdauung. Ein feuchtwarmes Handtuch auf den Oberbauch legen, ein trockenes Tuch drüber – 20 Minuten ruhen.

Noch mehr Lust auf Entgiftung?

Wir zeigen euch unseren Detox-Wochenplan. Oder legt doch mal ein Detox-Wochenende ein. Wir haben noch mehr wertvolle Tipps zum Thema Detox und Fasten und die besten Heilfasten Rezepte.

Spi / Ein Artikel aus BRIGITTE BALANCE 4/12

Mehr zum Thema