Wir essen uns jung! 5 Tipps gegen das Altern

Wie schnell wir altern, hängt auch von unserer Ernährung ab. Im besten Fall kann sie den Alterungsprozess sogar verlangsamen. Diese 5 Tipps helfen uns, jung zu bleiben.

Die australische Ernährungsberaterin Ngaire Hobbins, Autorin des Buches "Eat to Cheat Aging", ist sich sicher: Der äußere Alterungsprozess ist nicht so wichtig wie der innere. Im Gespräch mit dem US-Sender NBC erklärt sie ihr Konzept: "Es geht nicht darum, ewig zu leben, sondern so lange und so gut wie möglich zu leben." Und das schafft man mithilfe der richtigen Ernährung, die den Grundstein für ein langes Leben legt.

Diese 5 Tipps helfen euch dabei, jung zu bleiben.

1. Proteine gehören in jede Mahlzeit

Hobbins betont, wie wichtig Proteine sind, um die Muskeln aufrechtzuerhalten - insbesondere im Alter. Denn je älter wir werden, desto weniger Muskelmasse haben wir. Das hat zwei Gründe: Wir bewegen uns weniger und produzieren weniger Testosteron. Muskeln sind jedoch enorm wichtig, um bis ins hohe Alter mobil und ausgeglichen zu bleiben. Aus diesem Grund sollten wir mit jeder Mahlzeit etwas Eiweiß zu uns nehmen - ob in Form von Nüssen, Eiern, Fleisch oder Gemüse.

2. Auf Antioxidantien setzen

Auf dem Teller sollte nie nur eine Farbe vertreten sein. Wir sollten stattdessen auf eine Vielfalt an Obst und Gemüse setzen, um sogenannte Antioxidantien aufzunehmen. "Antioxidantien schützen unsere Zellen vor Oxidation", so Hobbins. Beim Prozess der Oxidation entstehen freie Radikale, die den Körper angreifen und im schlimmsten Fall zu Krebs führen können. Antioxidantien sind in etlichen Gemüsesorten und Keimlingen, Früchten und Wildpflanzen sowie Ölen und Fetten enthalten.

3. Nicht zu viel auf einmal abnehmen

Abnehmen ist schön und gut, wichtig ist dabei jedoch, dass es nicht zu schnell geht. Denn für einen rapiden Gewichtsverlust sind meist Medikamente oder aber eine restriktive Diät verantwortlich - beides ist nicht gesund. Stattdessen sollten wir beim Abnehmen darauf achten, dass wir unsere Muskelmasse behalten, indem wir ein sportliches Programm mit einer gesunden, ausgewogenen Diät kombinieren.

4. Darmgesundheit unterstützen

Etwa 80 Prozent unseres Immunsystems sitzt im Darm. Aus diesem Grund sollten wir ganz besonders darauf achten, dass unser Darm gesund bleibt. Das macht uns auch im Alter noch leistungsfähig und schützt uns zudem vor Krebs, denn viele Krebsarten haben ihren Ursprung in einer durchlässigen Darmschleimhaut. Eine gesunde, basenüberschüssige Ernährung ist demnach unabdingbar, um jung zu bleiben.

5. Auf die Vitamine achten

Im Alter wird unsere Haut dünner und trockener, sie verliert an Elastizität. Vitamine und Mineralstoffe können helfen, die Haut zu festigen und zu verjüngen. Vitamin A ist beispielsweise unentbehrlich für die ständige Neubildung der Haut, es stabilisiert zudem die Zellwände, was für frische und glatte Haut sorgt. Vitamin E stärkt das Bindegewebe und verringert den Feuchtigkeitsverlust. Pantothensäure, die sich hinter der Bezeichnung Vitamin B5 verbirgt, macht unsere Haut geschmeidig und gibt ihr Elastizität und Glanz.

Nobelpreisträgerin erzählt, wie unser Körper ewig jung bleiben kann

Ewige Jugend: Formel für ein langes Leben


jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.