VG-Wort Pixel

Heute schon Gute-Laune-Tee getrunken?

Heute schon Gute-Laune-Tee getrunken?
© Karina Bakalyan/Shutterstock
Heilen, beruhigen, gute Laune machen: Immer mehr Gesundheits- und Wellness-Tees kommen auf den Markt. Was können sie wirklich?

Sie heißen "Detox", "Gute Laune", "Ruhige Seele" oder "Abwehr Aktiv". Sie enthalten Mischungen, die den Körper entschlacken, fröhlich machen, beruhigen oder die Abwehrkräfte mobilisieren sollen. Und das glauben wir nur zu gern.

Der Durst auf Wellness-Tees wird immer größer, und das Angebot wächst. Neben den Big Playern Teekanne und Meßmer mischen längst auch Öko-Anbieter wie Lebensbaum und Sonnentor mit. Und sogar Hersteller medizinischer Husten-, Magen- oder Blasentees schicken Kreationen wie "Heiße Verführung" oder "Neuer Schwung" ins Rennen. Wie viel Gesundheit steckt tatsächlich in diesen Tees?

10 Fragen zu Gute-Laune-Tees

Gute-Laune-Tee von BRIGITTE und Meßmer

Auch BRIGITTE hat in Zusammenarbeit mit Meßmer einen Gute-Laune-Tee entworfen: "Belohnung".

Gute-Laune-Tee von BRIGITTE und Meßmer

Der Gute-Laune-Tee ist eine Komposition aus Rooibostee, Orangenschalen, Süßholzwurzeln und Erdbeergeschmack und schenkt Genuss mit allen Sinnen - für die wohlverdienten kleinen Glücksmomente des Tages.


Mehr zum Thema