5 Food-Fehler, die wir vor allem am Wochenende machen

In der Woche versuchen die meisten von uns, sich gesund zu ernähren, doch dann kommt das Wochenende - und alles wird zunichte gemacht. Fünf Food-Fehler, die wir vermutlich alle machen!

1. Unregelmäßig essen

Endlich Wochenende, endlich ausschlafen! Ob ihr nun auf einer Party, einem Konzert oder einfach nur auf eurer Couch gewesen seid: Euer normaler Tagesrhythmus der Vorwoche ist mit Sicherheit dahin. Ihr steht später auf, nehmt die erste Mahlzeit später ein und esst vermutlich zwei Brötchen statt des gewohnten Müslis. Unregelmäßiges Essen führt dazu, dass ihr über den Tag verteilt mehr zu euch nehmt. Wer darauf achtet, viel Gemüse und Obst zu essen, ist trotzdem auf der sicheren Seite.

Wundermittel: Diese Frucht erspart den Kater am Morgen

2. Hallo Alkohol!

Ob in einer Bar oder in netter Runde zu Hause: Die meisten Menschen gönnen sich am Wochenende gerne mal ein, zwei Gläschen Wein oder einen Cocktail – mit der Gewissheit, am nächsten Tag länger schlafen zu können, schmeckt der Alkohol zudem gleich doppelt so gut. Daran ist nichts Verwerfliches, dennoch solltet ihr euch bewusst sein: In diesen Getränken stecken viele Kalorien und massig Zucker. Wer diesen Food-Fehler vermeiden möchte, sollte den Drink langsam und über den Abend verteilt trinken.

3. Fett und Zucker "gönnen"

Ihr habt in der Woche auf fettige Chips und Süßigkeiten verzichtet, sodass ihr euch nun mit Naschereien belohnen könnt? Kleine Essenssünden sind schon erlaubt, achtet jedoch darauf, euch nicht das ganze Wochenende von Burgern und Currywurst zu ernähren. Ein Schokokeks hier, ein Eis da – und schon sind die über die Woche abtrainierten Pfunde wieder drauf. Gönnt euch lieber bewusst ein Stück Schokolade oder Kuchen am Sonntagnachmittag.

4. Kaffee olé

Ob zum Frühstück, nachmittags oder nach dem Abendessen: Am Wochenende gönnen wir uns tendenziell mehr Kaffee als unter der Woche, da wir mehr Zeit haben. Das kann sich allerdings kontraproduktiv auf den Schlaf und auf das Hungergefühl auswirken. Heißhungerattacken und Einschlafprobleme am Sonntagabend sind die Folge. Und das möchte doch wirklich niemand.

5. Zu wenig Wasser

Die meisten von uns sitzen in der Woche im Büro, die Wasserflasche steht stets parat auf dem Schreibtisch. Am Wochenende vergessen wir das Trinken häufig mal – oder wir greifen zu zuckerhaltigen Alternativen. Dabei unterstützt Wasser den Körper bei der Verdauung und hält unsere Zellen fit. Oft wird Appetit auch fehlinterpretiert, denn der Körper sendet uns die gleichen Signale, wenn er Wasser braucht. Also: Immer schön Wasser trinken, am besten vor einer Mahlzeit.

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.