VG-Wort Pixel

Frühstück zum Abnehmen Diese Zutaten helfen bei der Fettverbrennung

Abnehmen durch das Frühstück. Diese 3 Zutaten helfen
Mehr
Beim Frühstücken schon für die perfekte Fettverbrennung sorgen? Klappt wunderbar, wenn du diese drei Lebensmittel in deine Mahlzeit integrierst.

Ob du morgens etwas isst oder nicht, das liegt ganz an dir. Nicht jeder kann nach dem Aufstehen direkt frühstücken. Empfehlenswert ist es, eine kleine Mahlzeit vorzubereiten und mit auf die Arbeit zu nehmen. Ernährungsexpert:innen betonen, dass ein gesundes Frühstück Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenwirken und auch vor Übergewicht schützen kann – vorausgesetzt, du startest nicht mit Gerichten wie Pancakes und Cornflakes und Co. in den Tag. Diese sogenannten schlechten Kohlenhydrate bestehen aus raffiniertem Zucker, der unserem Blutzucker schaden kann. Um gesund zu leben, sollten wir beim Frühstücken zu Lebensmitteln greifen, die unsere Verdauung fördern und uns mit Vitaminen und wichtigen Inhaltsstoffen versorgen. 

Richtig frühstücken regt die Fettverbrennung an

Monique Tello, Ärztin der Harvard University, hat die ideale Formel für ein Frühstück entdeckt, das nicht nur gesund ist, sondern außerdem beim Abnehmen helfen kann. Alles, was wir brauchen, sind drei Zutaten

Abnehmen am Morgen – diese 3 Zutaten machen es leicht

Isländischer Joghurt: Der Ärztin zufolge soll der Joghurt unbedingt isländischer Herkunft sein, denn gerade dieser enthält wenig Zucker, dafür besonders viel Proteine und Ballaststoffe. Die Proteine halten uns länger satt und der Blutzuckerspiegel bleibt konstant. Dadurch wird das Hormon Insulin nicht in großen Mengen ausgeschüttet, das Sättigungsgefühl dauert an und der Heißhunger bleibt aus. 

Beeren: Beeren, vor allem Blaubeeren und Himbeeren, machen aufgrund ihrer Ballaststoffe lange satt und kurbeln gleichzeitig den Stoffwechsel an. Darüber hinaus enthalten die Früchte eine hohe Menge an Pflanzenstoffen, die sich ebenfalls positiv auf die Fettverbrennung auswirken. Die Beeren halten den Blutzuckerspiegel auf einem konstanten Niveau. Daraufhin wird weniger Insulin produziert, welches für die Gewichtszunahme verantwortlich ist.

Die Beeren können sowohl frisch sein als auch aus der Tiefkühltruhe stammen. Letztere haben den Vorteil, dass sie länger haltbar sind. 

Nüsse: Hier eignen sich Mandeln, Haselnüsse, Samen und Kürbiskerne besonders gut. Nüsse sind reich an Magnesium – einem Mineralstoff, der stark an der Fettverbrennung beteiligt ist. Außerdem enthalten Nüsse Folsäure und das Spurenelement Mangan, welches Stoffwechselvorgänge im Körper optimiert.

Verwendete Quelle: grazia-magazin.de

Brigitte

Mehr zum Thema