Blick in fremde Kühlschränke

Stellen Sie sich vor, es klingelt. Vor der Tür steht eine Freundin, mit Kamera in der Hand. Sie will den Inhalt Ihres Kühlschranks fotografieren. Was wäre bei Ihnen zu sehen?

Sophie Greve (21), Studentin am Institute of Design in Hamburg, hat genau das gemacht. Freunde, Bekannte und Verwandte öffneten ihre Kühlschranktür für sie. Schummeln war nicht möglich - sie bestand auf Schnappschüssen. Trotzdem haben alle mitgemacht. "Viele beteuerten, dass der Kühlschrank normalerweise ganz anders aussieht und ich natürlich ausgerechnet vor dem großen Einkauf vorbei gekommen bin", erzählt die Nachwuchs-Fotografin. Machen Sie sich selbst ein Bild:

Fanta und Bier, Wurst und Fruchtzwerge - dieser Kühlschrank gehört zu einer 37-jährigen Frau und einem 6-jährigen Mädchen.

Mit ihrer Kühlschrank-Fotoserie hat Sophia Greve beim Fotowettbewerb der DAK und des Institute of Design Hamburg zum Thema "Was bedeutet Ernährung für Sie?" den ersten Preis gewonnen. Die 29 besten Bilder werden derzeit in Berlin im Bundespresseamt gezeigt (Besucherzentrum des Presse- und Informationsamtes, Reichstagufer 14, gegenüber Ausgang S-Bahnhof Friedrichstraße. Öffnungszeiten: 6.30 bis 18.30 Uhr, am Wochenende geschlossen, Eintritt frei) Im Anschluss tourt die Ausstellung drei Jahre durch Deutschland (Termine siehe www.dak.de)

mhe/ Fotos: Sophie Greve über DAK, fotolia.com
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.