Keine Zeit für nix? Mit unseren Tipps isst du trotzdem gesund!

Gesund ernähren

Immer im Stress? Kein Grund, zu Fastfood und anderem ungesunden Kram zu greifen! Mit diesen Tipps ernährt ihr euch ganz einfach gesund.

#1: Macht einen Essensplan

Wer in seinem Alltag nicht viel Zeit für gesunde Ernährung hat, sollte sich am besten am Wochenende ein halbes Stündchen Zeit nehmen und einen Essensplan für die kommende Woche machen. Überlegt euch, was ihr gerne essen wollt – und geht danach ganz oldschool einkaufen. Nur so vermeidet ihr ungesunde und fettige Mittagessen, die sich direkt auf der Hüfte bemerkbar machen.

#2: Geht nur einmal pro Woche einkaufen

Im Grunde macht es Sinn, nach dem Anfertigen des Essensplans gleich einkaufen zu gehen: Nehmt euch diese Zeit und kauft für die ganze Woche ein. Verzichtet bei diesem Großeinkauf einfach auf alles, das ungesund ist und euch in Versuchung führt. Wenn Chips, Schokolade und Gummibären nicht im Wagen landen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie auch nicht gegessen werden.

#3: Bestellt eure Lebensmittel online

Ihr habt keine Lust, einkaufen zu gehen? Dann bestellt eure doch ganz einfach online. Mittlerweile haben fast alle großen Supermärkte die passenden Lebensmittel-Shops, über die ihr ganz bequem per Klick einkaufen könnt. Wer lieber gesunde Kost vom Bauernhof möchte, hat die Möglichkeit, sich eine "Grüne Kiste" vor die Haustür liefern zu lassen. So seid ihr auch gezwungen, die frischen Lebensmittel sofort aufzubrauchen.

#4: Setzt auf Meal Prep

Sobald die Lebensmittel dann zu Hause sind, sollten sie natürlich auch verarbeitet werden. Gehört ihr zur Fraktion, die unter der Woche kaum Zeit zum Kochen hat? Dann ist Meal Prep (aka Vorkochen) möglicherweise eine gute Option. Dabei werden die Lebensmittel direkt verarbeitet und portionsweise in Dosen und Einmachgläser verpackt. So habt ihr entweder mittags oder abends ein leckeres und gesundes (!!!) Essen, auf das ihr euch freuen könnt.

Übrigens: Für den kleinen Hunger zwischendurch ist es sinnvoll, immer eine Packung ungesalzener Nüsse oder getrocknete Früchte dabei zu haben. Sie stillen den ersten Heißhunger und verhindern, dass ihr zu ungesunden Lebensmitteln greift.

#5: Lasst euch Essen liefern – aber gesundes!

Ihr setzt Essen bestellen mit Pizza, Pasta und Co. gleich? Falsch gedacht. Mittlerweile gibt es etliche gesunde Lieferservices, die vegane, vegetarische, kohlenhydratarme oder fettarme Gerichte anbieten. Geht auf Dauer natürlich ganz schön ins Geld. Besser ist folgende Alternative.

#6: Esst regelmäßig

Das A und O einer gesunden Ernährung ist es, regelmäßig zu essen. Dazu gehört ein Frühstück, das den Stoffwechsel in Schwung bringt und satt hält. Ansonsten droht der Heißhunger, der leider nie ein guter Ratgeber bei der Nahrungswahl ist. Versucht einfach, drei Mahlzeiten am Tag zu essen – im Optimalfall zur gleichen Zeit. Ist nicht nur besser für euren Körper, sondern auch für eure Leistungsfähigkeit.

#7: Kocht einfache, schnelle Blitzrezepte

Kocht ganz einfach am Abend eine von unseren einfachen und schnellen Blitzrezepten, die obendrein auch noch gesund und lecker sind. Na, überzeugt?

Videoempfehlung:

jg

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter
    Bild Montagsnl

    Lieblingsartikel direkt in dein Postfach

    Melde dich jetzt kostenlos an!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Gesund ernähren
    Keine Zeit für nix? Mit unseren Tipps isst du trotzdem gesund!

    Immer im Stress? Kein Grund, zu Fastfood und anderem ungesunden Kram zu greifen! Mit diesen Tipps ernährt ihr euch ganz einfach gesund.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden