VG-Wort Pixel

Gesunde Getränke Diese Erfrischungen sind gesund und lecker!

Gesunde Getränke: Detox Water
© denio109 / Adobe Stock
Gesunde Getränke gehören zu einer bewussten Ernährung dazu. Mit diesen leckeren Durstlöschern kommst du von zuckerhaltigen Getränken los.

Inhaltsverzeichnis

Viel zu trinken ist gesund und wichtig. Doch leider steckt in den leckersten Getränken wie Smoothies oder Säften häufig viel Zucker und eine Menge Kalorien. Damit die fruchtigen Erfrischungen nicht zur versteckten Kalorien- und Zuckerfalle werden, zeigen wir dir vier gesunde Getränke, die nicht nur kalorienarm sind, sondern auch ohne Zusatzstoffe superlecker schmecken. Und das Beste: Du tust deinem Körper gleichzeitig etwas Gutes!  

Ob still oder mit Sprudel – Wasser trinken geht immer! 

Geht es um gesunde Getränke, so steht Wasser natürlich ganz oben auf der Liste. Dabei ist Wasser nicht gleich Wasser. Denn man kann zwischen drei Sorten von Wasser unterscheiden. Die meisten Mineralien finden sich, wie der Name schon sagt, im Mineralwasser, welches aus unterirdischen Quellen stammt. Hier finden sich je nach Quelle unterschiedliche Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium oder Natrium wieder. Auch im Leitungswasser, welches aus aufbereitetem Grundwasser gewonnen wird, ist ein gewisser Mineralstoffgehalt enthalten. 

Quellwasser stammt genau wie Mineralwasser aus unterirdischen Quellen. Im Gegensatz dazu ist eine Mindestmenge an Mineralstoffen aber nicht festgeschrieben. 

Erstaunlicherweise zählt vor allem Leitungswasser zu denen am strengsten kontrollierten Lebensmitteln in Deutschland und eignet sich deshalb ideal als gesunder Durstlöscher. Ganz ohne Zucker, Kalorien und Zusatzstoffe kannst du bei diesem gesunden Getränk nichts falsch machen.  

Etwas mehr Abwechslung bitte! Gesunde Getränke mit Geschmack 

Detox-Wasser 

Für wen es etwas mehr Geschmack sein darf, der oder die kann beim Thema gesunde Getränke auch auf Detox-Wasser setzen. Hinter dem Begriff Detox-Wasser oder auch Infused Water genannt, steckt nichts anderes als Wasser mit Geschmack. Dafür gibst du Mineral- oder Leitungswasser einfach frische Zutaten hinzu. Früchte oder Kräutereignen sich besonders gut für das erfrischende Getränk, das sich im Nu zubereiten lässt. So hast du aus deinem geschmacklosen Wasser ein aromatisiertes Getränk gemacht, ganz ohne Zucker und zusätzliche Kalorien. 

Zutaten, die sich besonders gut für dein Detox-Wasser-Rezept eignen, sind zum Beispiel: 

  • Zitrusfrüchte wie Zitronen, Limetten oder Orangen 
  • Wasser-, oder Honigmelone 
  • Beeren 
  • Frische Kräuter (hier eignet sich besonders gut Minze, Basilikum oder Rosmarin 
  • Ingwer 
  • Aber auch einzelne Gemüsesorten wie zum Beispiel Gurkenscheiben 

Erfrischende Rezept-Ideen für Infused Water kannst du übrigens hier nachlesen oder probier doch mal den Internal Shower Drink. 

Ein weiterer Vorteil: Durch die Hinzugabe von frischen Zutaten bekommst du nicht nur einen Frischekick in Sachen Geschmack, du tust deinem Körper gleichzeitig was Gutes und versorgst ihn mit Vitaminen!  

Tipp: Verfeinert mit Zitrone und Ingwer, kurbelt das Detox-Wasser sogar den Stoffwechsel an und kann beim Abnehmen helfen.  

(Eis-)Tee 

Ein weiteres, viel zu unterschätztes gesundes Getränk ist der Tee. Je nach Sorte kann das Getränk gut als Alternative zu Kaffee getrunken werden. Vor allem Früchtetee eignet sich ideal als gesunder Durstlöscher. Aber auch mit Kräutertees wie Pfefferminz kannst du nichts falsch machen. Für eine besondere Erfrischung kannst du aus dem frisch aufgebrühten Tee Eistee selber machen. Dafür lässt du den Tee abkühlen und kannst ihn dann nach Wunsch mit etwas Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup süßen. Ein paar Eiswürfel und frische Kräuter sorgen außerdem für ein sommerliches Feeling

Saftschorle 

Ja, du liest richtig – verdünnte Saftschorlen sind die wohl beste Alternative zu zuckerhaltigen Getränken wie Softdrinks und Co. und kommt vor allem bei Kindern gut an.Während fertige Smoothies, Limonaden oder Fruchtsäfte einen hohen Frucht- und Haushaltszucker – und somit Kalorienanteil aufweisen, sind verdünnte Schorlen perfekt als gesunde Getränke geeignet. 

Wichtig hierbei ist, dass du auf einen hundertprozentigen Fruchtanteil bei den Fruchtsäften achtest. Versteckte Dickmacher wie Fruchtnektare oder Fruchtsaftgetränke enthalten sehr viel Zucker, weshalb Fruchtsäfte eine bessere Wahl für deine Schorle sind. Am besten ist ein Wasser-Saft-Verhältnis von 1:3. Also ein Drittel Saft und zwei Drittel Wasser.  

Genuss in Maßen: Diese Getränke sind nicht so gesund wie gedacht! 

Manche Getränke erwecken den Eindruck, als würden sie neben ihrem leckeren Geschmack auch noch unfassbar gesund sein. Doch bei vielen Getränken heißt es in puncto Gesundheit: mehr Schein als Sein. Damit du einen Überblick bekommst, welche Getränke weniger gesund sind, in Maßen verzehrt werden sollten und sich nicht unbedingt als Durstlöscher eignen, haben wir dir hier eine Übersicht zusammengestellt. 

Smoothies, Fruchtsäfte, Limonaden und Eistees 

Smoothies bestehen zum Großteil aus pürierten Früchten. Klingt gesund? Ist es auch – eigentlich. Auch wenn vor allem selbst gemachte Smoothies superlecker sind und deinen Körper mit Vitaminen versorgen, fällt das dickflüssige Getränk durch seinen hohen Fruchtzuckergehalt eher in die Kategorie Zwischenmahlzeit. Für ein gesundes Getränk, welches deinen Körper mit Flüssigkeit versorgen soll, ist ein Smoothie also eher ungeeignet

Auch unverdünnte Fruchtsäfte, Limonaden und Eistees enthalten sehr viel Zucker, Aromen und Zusatzstoffe. Gleichzeitig haben sie einen sehr geringen Nährstoffgehalt und sind deshalb alles andere als gesund. Werden Fruchtsäfte mit einem Fruchtanteil von hundert Prozent jedoch mit Wasser verdünnt, entsteht wie oben beschrieben eine gesunde Alternative zu kalorienreichen Getränken. 

Vitamin- und Energydrinks 

Vitamin- und Energydrinks versprechen einen Mehrwert für deine Gesundheit zu haben. Dabei ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall, denn diese Getränke enthalten nicht nur Unmengen an Zucker, sondern auch künstliche Zusätze. Energydrinks sind zusätzlich mit reichlich Koffein versetzt, weshalb vor allem Kinder und Schwangere darauf verzichten sollten.

Kaffee 

Kaffee zählt zu den meistkonsumierten Getränken der Deutschen und hat wenig Kalorien. Durch seinen hohen Koffein-Anteil ist Kaffee aber eher ein Genussmittel als ein gesunder Durstlöscher. Je nach Zubereitungsart steigt natürlich auch die Kalorien- und Zuckermenge. So enthalten zum Beispiel Cappuccino, Milchkaffee oder Latte Macchiato vergleichsweise viele Kalorien. 

Milch (-Mischgetränke) 

Milch ist zwar der ideale Kalzium- und Eiweißlieferant, sie enthält aber gleichzeitig eine Menge Kalorien. Besonders Milchmischgetränke wie Kakao oder gezuckerte Trinkjoghurts können sich schnell als ungesunde Kalorienfalle entpuppen. In Maßen zählen Milch und milchhaltige Getränke zu den Genussmitteln schlechthin, gesunde Getränke zum Durst löschen, sind sie jedoch nicht. Auch hier kommt es wie bei allen anderen Genussmitteln auf die richtige Portionierung an. 

Eine bewusste Auswahl an gesunden Getränken hat viele Vorteile für deine Gesundheit. So steigern zuckerhaltige Getränke beispielsweise das Risiko für Adipositas und Diabetes. Ausreichend gesunde Flüssigkeit zu sich zu nehmen, sorgt außerdem für eine gute Durchblutung des Gehirns und beschleunigt den Nährstofftransport. 

Quellen:

Brigitte

Mehr zum Thema