VG-Wort Pixel

Kalorien & Co.: Kino-Snacks

Nahaufnahme Popcorn
© Pinkcandy / Shutterstock
Spannung, Action, Herzschmerz - Kino ohne Snacks macht nur halb so viel Spaß. Aber wieviel Kalorien sind da drin?

Tacos mit Käsedip und Salsa

Nachos mit Käse
© Joshua Resnick / Shutterstock

Lässig wie "High Noon"

Was ist drin?Tacos Maismehl, Öl, Salz, Gewürze, Glutamat; Käsedip Wasser, Käse, Öl, Glutamat und Aromen; Salsa Wasser, Zucker, Tomatenmark, Paprika, Gewürze, Glutamat

Das Gute daran: Tacochips sind fettärmer als normale Kartoffelchips. Aber Achtung: Die Dinger sind auch schwerer als normale Chips - mit einer kleinen Menge kommt man auf ziemlich viele Kalorien.

Und? Wer einmal anfängt, kann meist nicht mehr aufhören mit dem Knabbern. Das haben salzige Snacks nun mal so an sich. Eine Alternative für zu Hause: statt Chips einfach Gemüsesticks zu den Dips knabbern!

NährwertPro Portion (65 g Chips und je 100 g Dip) 570 kcal, 7 g E, 82 g KH, 23,5 g F

Weingummi

Haufen Weingummis
© StudioPortoSabbia / Shutterstock

Süß wie "Amélie"

Was ist drin? Glukosesirup, Zucker, Stärke, Gelatine, Aroma, Farbstoffe,z. T. Fruchtsäfte

Das Gute daran: Wer eine schnelle Ladung Kohlenhydrate fürs Gehirn braucht, sollte zugreifen, der Zucker geht rasch ins Blut und putscht auf. Leider wird er fast ebenso schnell wieder abgebaut, dann fängt der Magen während des Films an zu knurren ...

Und? Es gibt auch Gummitiere aus Fruchtsäften, die neben Zucker etwa 30% Saft und ein paar Vitamine enthalten - ernährungsphysiologisch etwas wertvoller. Außerdem gibt es zahnstärkende Sorten und solche, die die Abwehrkräfte unterstützen sollen.

NährwertPro Portion (100 g) 350 kcal, 7 g E, 77 g KH, 0 g F

Popcorn

Vier Portionen Popcorn
© beats1 / Shutterstock

Luftig wie "Der Stadtneurotiker"

Was ist drin? Mais, Öl, Zucker oder Salz, eventuell Aroma

Das Gute daran: Puffmais liefert viele Ballaststoffe; weil viel Luft drinsteckt, macht es vergleichsweise schnell satt. Viele der Vitamine und Mineralstoffe darin werden allerdings durch das hohe Erhitzen (ca. 300° C) bei der Herstellung zerstört.

Und? Für 40 g Mais braucht man 17 g Fett und 20 g Zucker - nicht gerade wenig. Lieber eine kleine Portion kaufen.

NährwertPro Portion (75 g) 365 kcal, 61 g KH, 5 g E, 24,5 g F

Erdnüsse

Schüssel Erdnüsse
© SAM THOMAS A / Shutterstock

Solide wie "Das Boot"

Was ist drin? Erdnüsse, Salz, evtl. Öl

Das Gute daran: Erdnüsse halten durch ihren hohen Ballaststoffgehalt (6 bis 11%) lange satt. Sie gehören zwar zu den fettärmeren Nüssen, liefern aber immer noch 42 % Fett. Sie haben viel Folsäure und kein Cholesterin.

Und? Erdnüsse enthalten nervenberuhigende B-Vitamine, ihr hoher Zinkgehalt stärkt die Abwehr. Etwas weniger fettig ist die scharf-herzhafte Variante mit japanischen Wasabi, in einigen Sorten steckt allerdings Glutamat, das Appetit auf mehr macht.

NährwertPro Portion (50 g) 295 kcal, 13 g E, 4,5 g KH, 25 g F

Salzstangen

Schüssel mit Salzstangen
© Brent Hofacker / Shutterstock

Klassisch wie "Metropolis"

Was ist drin? Mehl, Fett, Salz (4,5 %), Backtriebmittel

Das Gute daran: Im Gegensatz zu Chips enthalten die herzhaften Stangen kaum Fett, da sie nicht frittiert, sondern im Ofen gebacken werden. Der Salzanteil ist allerdings sehr hoch - deshalb das Salz besser abkratzen.

Und? Die Knusperstangen sind eine leichte Alternative zu Chips & Co. Wer es weniger salzig mag, greift zu Sesam- oder Dinkelstangen. Sesam liefert viele Vitamine und Nährstoffe, z. B. Vitamin E und Kalzium, hat allerdings auch viel Fett, aber wenigstens von der gesunden Sorte.

NährwertPro Portion (150 g) 570 kcal, 16 g E, 108 g KH, 8 g F

Lakritze

Lakritzschnecken
© Fotoeventis / Shutterstock

Schwarz wie "Dracula"

Was ist drin? Zucker, Glukosesirup, brauner Zuckersirup, Mehl oder Stärke, 3 % Lakritze

Das Gute daran: Lakritze wird aus der Süßholzwurzel gewonnen und enthält Glyzyrrhizin, damit ist sie ein altbekanntes Heilmittel und hilft gegen Husten, Magenprobleme und Hautunreinheiten.

Und? Nicht übertreiben beim Naschen, denn in Lakritze steckt viel Zucker. Übermäßiger Verzehr kann zu Bluthochdruck, Kopfschmerzen oder Wassereinlagerungen führen. Einige Sorten mit besonders viel Glyzyrrhizin oder Salmiak sollten Kinder nicht essen (steht auf der Packung).

NährwertPro Portion (200 g) 574 kcal, 134 g KH, 5 g E, 0 g F

Text: Anette Leitz

Mehr zum Thema