Pasta oder Pommes? Was ist die bessere Wahl?

Du schwankst immer zwischen Pasta und Pommes? Das hat jetzt ein Ende! Eine neue US-Studie hat nun herausgefunden, welche Kohlenhydrate für deinen Cheat-Day am besten geeignet sind.

Studie beweist: Pommes sind immer eine gute Wahl

Wie eine im "Journal of the American College of Nutrition" veröffentlichte Studie zeigt, sind Pommes immer eine gute Wahl zum Mittagessen. Die Forscher wollten herausfinden, welche Kohlenhydrate am längsten satt und zufrieden machen. Im Idealfall verhindern diese nämlich auch Heißhungerattacken nach dem Mittagessen.

Köche verraten: 7 Warnzeichen, dass du in einem schlechten Restaurant bist!

Wie "Hello Giggles" schreibt, mussten die Teilnehmer an fünf Tagen ihr übliches Frühstück und Abendessen einnehmen, allein das Mittagessen variierte ein wenig. Zum Lunch gab es abwechselnd Pasta oder Fleischbällchen mit Salat und Kartoffel-Beilage in Form von Pommes, Ofenkartoffeln, Kartoffelpüree oder Wedges.

Das Ergebnis: Die Probanden, die beim Mittagessen zu Pommes griffen, fühlten sich deutlich satter und zufriedener als diejenigen, die Pasta aßen. Darüber hinaus hatten die Teilnehmer weniger Hunger zwischen dem Mittag- und Abendessen – und genehmigten sich keine Snacks. Na, wenn das kein Grund ist, in der nächsten Mittagspause zu den sonst verschmähten Pommes zu greifen!

jg
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.