"Fleischatlas": Die Welt hat Lust auf Fleisch

Weltweit wird mehr Fleisch produziert als je zuvor - eine Katastrophe für die Umwelt. Daten und Fakten aus dem aktuellen "Fleischatlas"-Report.

Was hat das Schnitzel auf unserem Teller mit dem Regenwald im Amazonas zu tun? Wie werden die Tiere gehalten, und welche Auswirkungen hat Massentierhaltung auf Hunger und Armut? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der "Fleischatlas", herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, Le Monde Diplomatique und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Der Report stellt die globalen Auswirkungen des steigenden Fleischkonsums dar.

Barbara Unmüßig, Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung, warnt: "Die intensive Fleischproduktion ist nicht nur qualvoll für die Tiere und belastet die Umwelt, sondern verschlingt gleichzeitig riesige Mengen an Rohstoffen." Wir haben zehn interessante Fakten zum Fleischkonsum aus dem "Fleischatlas" zusammengestellt.

Ihnen ist der Appetit auf Fleisch vergangen? Hier finden Sie unser Special "Vegetarisch essen" - mit vielen Tipps, Infos und Rezepten.

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.